MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Shiitake

Der aromatische Shiitake-Pilz stammt aus Japan ("take" = Pilz) und gilt dort als der König aller Pilze. Er ist nicht nur der begehrteste Speisepilz weltweit, sondern hat auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine Jahrtausende alte Tradition. In Asien hat die Mykotherapie, also das Heilen mit Pilzen, eine sehr lange Geschichte. Dieser Vitalpilz mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen stärkt Herz und Kreislauf, die Verdauung und das gesamte Immunsystem. So hilft er ebenso, wirksam gegen Krebs zu schützen und gilt als Anti-Aging-Mittel. In der Küche ist er äußerst vielseitig verwendbar.

Wirkung

  • antioxidativ
  • entzündungshemmend
  • immunstärkend
  • blutdrucksenkend
  • blutzuckersenkend
  • schleimlösend
  • herzstärkend
  • leberstärkend
  • verdauungsfördernd

Anwendung

  • Herz- und Kreislauf: Regulation der Blutfettwerte, Senkung des Homocysteinwertes, Arteriosklerose, Bluthochdruck
  • Stoffwechsel und Immunabwehr: Aufbau einer gesunden Darmflora, Anregung des Immunsystems, macht Nitrite unschädlich, Krebs, Leberschutz, Karies
  • Erkältungskrankheiten: Bronchitis, Husten, Schnupfen

Anwendungsarten

  • als Frischware: Der Shiitake-Pilz ist vielseitig in der Küche zu verwenden und hat einen sehr aromatischen Geschmack.
  • getrocknet
  • als Pulver: Das Pulver kann zu einem Tee zubereitet oder zum Würzen von Speisen verwendet werden.
  • als Kapseln oder Tabletten
  • als Extrakt
  • als Zusatz in anderen Nahrungsmitteln: beispielsweise als Brotaufstrich oder Pastete.

Gegenanzeigen

Bei empfindlichen Personen kann langfristiger Konsum Allergien hervorrufen. Desweiteren sind weder Gegenanzeigen, Neben- oder Wechselwirkungen bekannt.

Alternativen zu Shiitake


Kosten zu Shiitake

Shiitake gibt es als Frischware, in getrockneter Form, als Pulver, Extrakt, Kapseln oder Tabletten in unterschiedlichsten Packungsgrößen zu kaufen. Auch hier empfiehlt es sich wieder, auf gute Rohkostqualität zu achten, um Vergiftungen durch Umweltverschmutzung und Düngemittel zu vermeiden.

Daten/Fakten zu Shiitake

Der Shiitake mit dem botanischen Namen Lentinula edodes ist ein Holz bewohnender Pilz, der in Deutschland nicht heimisch ist, aber dennoch kultiviert werden kann. Seine Ursprungsheimat ist Japan und China, wo auch wissenschaftliche Studien zu seiner immunstärkenden und cholesterinsenkenden Wirkung herstammen. Eine der wenigen natürlichen Quellen für das Beta-Gluxan Lentinan, das nicht nur das Immunsystem im Kampf gegen Viren und Bakterien stärkt, sondern auch erfolgreich gegen Tumorerkrankungen eingesetzt wird.
Trockenpilze werden in Asia-Läden auch unter dem Namen "Donko" angeboten.

Ernte

Die Ernte erfolgt in den Herkunftsländern ganzjährig. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Pilzfarmen, die den Shiitake-Pilz in großen Mengen kultivieren. Auch ein eigener Anbau im Garten ist möglich. Dazu wird eine Pilzbrut eingekauft (im Internethandel erhältlich), mit der dann nach Anleitung verschiedene, lose Holzstämme im Garten geimpft werden. Die erste Ernte kann allerdings erst nach etwa 12 Monaten erwartet werden. Nachdem die Hölzer in der Regentonne durchnässt wurden, können zwei Wochen später die ersten Shiitake-Pilze geerntet werden. Diesen Prozess kann man vom Frühjahr bis in den Herbst alle acht Wochen wiederholen. Die Stämme bleiben im Winter im Garten. Es gibt auch die Möglichkeit, eine Pilzkultur im Haus anzulegen (ebenfalls im Internet erhältlich). Sie werden auf dieselbe Art wie Austernpilze oder Champignons zubereitet.


Inhaltsstoffe

Lenitnan, Eritadenine (Alkaloide), reichlich Vitamin B 1, B 2, B 3, B 5, B 9, D,, Zink, Eisen, Kalzium, Kalium, Glukosamin, organische Säuren, Glutamin, Nukleotide, Peptide, insgesamt sieben aller acht essentiellen Aminosäuren (darunter Thioprolin), Polysaccharide.

Links zu Shiitake

Shiitake-Produkte kaufen
http://www.nhp-bedarf.de/
https://www.blomarvitalpilze.de
http://www.amazon.de

Shiitake-Pilze selber kultivieren
http://www.shiitake.de/
https://www.pilzzuchtshop.eu
https://permakultur.wordpress.com/2013/11/03/shiitake-pilz-ernte/
http://www.edelpilzzucht-breck.de

Shiitake in der Küche verwenden – Rezepte
http://www.chefkoch.de/rs/s0/shiitake/Rezepte.html
http://www.kuechengoetter.de/pilze/pilzrezepte/shiitake.html
http://de.allrecipes.com/rezepte/tag-11312/shiitake-pilze-rezepte.aspx
Autor: Funk, Silke04.10.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: