Therapien - Zähne & Mund

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Therapien zu den Themen Zähne und Mund. Details zu Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Aufgrund ihres reichen Anteils an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen ist die Camu-Camu-Beere nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern in den Bereich des Nahrungsergänzungsmittels als Zellschutz und Radikalfänger einzuordnen. Das harmonische Verhältnis von ... mehr
Die Eiche, die im Volksmund unter anderem auch Eik, Stieleiche, Sommer- oder Wintereiche genannt wird, wurde nicht nur in vielen alten Kulturen als heiliger Baum verehrt, sondern gilt auch heute bei uns als der König der Bäume, nicht zuletzt wegen seines ... mehr
Hanföl hat nicht nur einen erstklassigen, nussigen Geschmack, sondern besitzt auch das beste Fettsäuremuster aller Speiseöle. Die Fettsäuren Omega-3 (Alpha-Linolensäure) und Omega-6 (Linolsäure) stehen im optimalen Verhältnis von eins zu drei zueinander. ... mehr
Die Roten und Schwarzen Johannisbeeren, die im Volksmund wegen ihres unangenehmen Geruchs auch Stinkbauch, Wanzenbeere, Schwarze Ribisel oder Ahlbeere genannt werden, verdanken ihren Hauptnamen der Tatsache, dass ihre Beeren um Johannis reifen. Die ... mehr
KinesiologieDie Kinesiologie ist ein Diagnose- und Therapieverfahren aus der Alternativmedizin. Danach spiegeln sich seelische Probleme und gesundheitliche Beschwerden im Funktionszustand der Muskeln. Um diese Störungen zu diagnostizieren, bedient sich die Kinesiologie ... mehr
Die Gartenkresse, die im Volksmund unter anderem auch Pfefferkraut, Kerschel oder Sterkers genannt wird, ist bei uns vor allem als würzige Dekoration für Salate, kalte Platten oder auch frisch geschnitten auf ein Butterbrot beliebt. Doch dass die Gartenkresse ... mehr
Der Manuka-Honig wird aus dem Blütennektar des neuseeländischen Manuka-Strauches gewonnen und ist ein Heilmittel der besonderen Art. Er wirkt auf ganz besondere Weise gegen Viren, Bakterien und Pilze und wird sogar, anders als die üblichen Arzneimittel, mit ... mehr
Die Maqui-Beere gilt als die vitalstoffreichste Frucht weltweit. Sie besitzt den höchsten Gehalt an Antioxidanzien und somit eine sehr stark zell- und gewebeschützende Wirkung. Als effektiver Radikalfänger verjüngt die wohlschmeckende süße Anti-Aging-Beere den ... mehr
Der besonders hochwertige Matcha-Tee zählt zu den grünen Teesorten, die im Gegensatz zum Schwarztee nicht fermentiert oder oxidiert werden. Das fein gemahlene Pulver aus Grünteeblättern weist eine hohe Konzentration bioaktiver Substanzen auf. Durch die im ... mehr
Myofunktionelle TherapieMithilfe der myofunktionellen Therapie werden muskuläre Bewegungsstörungen im Mund- und Gesichtsbereich behandelt. Die Ursache ist häufig nicht organisch. Myofunktionelle Störungen führen mitunter zu falscher Zungenlage bei Ruhe, falschen Schluckmustern ... mehr
Das Wort Sanikelkraut stammt vom lateinischen sanare = heilen ab und weist auf die Wertschätzung und jahrhundertelange Anwendung dieser Heilpflanze hin. Die Pflanze wird auch als Heildolde oder Bauchwehkraut bezeichnet und in erster Linie bei Entzündungen im ... mehr
Viele Menschen schwören auf die Wirkung des Schwedenbitters bei den unterschiedlichsten Erkrankungen. Die stark basisch wirkende Kräutermischung vertreibt alle in saurem Milieu gedeihenden Krankheiten im Körper. So lässt sich auch, gemeinsam mit den starken ... mehr
SpitzwegerichDer Spitzwegerich ist in ganz Europa heimisch und schon seit Urzeiten als wertvolle Heilpflanze bekannt. Sein Haupteinsatzgebiet ist jede Erkrankung der Atmungsorgane und die Wundheilung der Haut. Da er aber genau wie viele andere Heilpflanzen entgiftenden und ... mehr
Stevia ist eine gute pflanzliche Alternative zum Zucker, der viele Beschwerden und Krankheiten fördert. Dass diese Pflanze auch eine anerkannte Heilpflanze darstellt, ist den wenigsten bewusst. Bereits im 16. Jahrhundert wurde schriftlich festgehalten, dass ... mehr

Artikel zum Thema Zähne und Mund

Rotwein als Schutz vor Karies

Dass Rotwein – in Maßen genossen – gesundheitliche Vorteile bringen kann, ist hinlänglich bekannt. Neu ist allerdings, dass er auch vor Parodontitis und Karies  ...

Natürlicher Schutz für Ihre Zähne

Dass Süßigkeiten wie Bonbons oder Schokolade durch ihren hoohen Zuckergehalt nicht gerade zahnfreundlich sind, muss nicht mehr diskutiert werden. Dass es aber Lebensmittel gibt, die ...

Chronische Migräne: Kiefergelenk oftmals beteiligt

Wer unter chronischer Migräne leidet, sollte sich möglicherweise auf Probleme mit den Kiefergelenken untersuchen lassen, finden Forscher heraus. Fehlregulationen im Bereich des Kiefergelenks können Migräne ...

Hausstaub bestimmt Bakterien im Mund

Die Bakterien im Mundraum sind für die Gesundheit des Mundes und des ganzen Körpers bedeutsam. Wissenschaftler entdecken, dass die Umwelt einen größeren Einfluss auf die Keime im Mund ...

Stoff aus grünem Tee gegen Zahnschmerz

Viele kennen das schmerzhafte Ziehen in den Zähnen beim Essen von Eis oder Trinken des heißen Tees. Gegen schmerzempfindliche Zähne könnte grüner Tee, beziehungsweise eine Substanz ...

Kohlensäure macht dick

Wasser mit Kohlensäure gilt als eines der gesündesten Getränke. Zwar ist das prickelnde Wasser besser als Cola, doch tut auch sprudelndes Wasser nicht gut. Es sorgt nämlich für Hunger ...

Mundkeim beeinflusst Fruchtbarkeit von Frauen

Junge Frauen sollten auf die Gesundheit ihres Zahnfleisches möglicherweise besonders gut achten. Ein mit Zahnfleischentzündungen in Zusammenhang stehendes Bakterium beeinflusst die Fruchtbarkeit ...

Kinderärzte warnen vor Fruchtsäften

Kinderärzte aus den USA warnen vor dem Konsum von Fruchtsäften im ersten Lebensjahr von Kindern. Sie sollten lieber noch gar keinen Saft trinken und auch bei älteren Kinder ist Obst zu bevorzugen ...

Zahnfleisch als Hinweis auf Diabetes

Zahnfleischentzündungen beziehungsweise Parodontitis ist keine Erkrankung, die sich allein im Mund abspielt. Es besteht ein Zusammenhang mit anderen Krankheiten, darunter auch Diabetes ...

Östrogene schützen Mundgesundheit

In und nach den Wechseljahren werden Frauen für einige Krankheiten wie Osteoporose empfänglicher. Auch Krankheiten an Zähnen und Zahnfleisch werden häufiger. Helfen könnte Östrogen ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: