MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Cranberry

Von den amerikanischen Cranberrys, die wie große Preiselbeeren aussehen, existieren etwa 130 Sorten, die von den amerikanischen Ureinwohnern schon vor Jahrhunderten gegen Blasenleiden eingesetzt wurden. Die Cranberrys sind aufgrund ihrer vielfältigen Vitalstoffe und ihrem hohen Vitamin-C-Gehalts bestens geeignet, die Abwehrkräfte und das Immunsystem zu stärken und Harnwegsinfektionen vorzubeugen. Sie binden freie Radikale und sorgen so für einen effektiven Zellschutz gegen Krebs.

Wirkung

  • antioxidativ
  • immunstärkend
  • tumorhemmend
  • antimikrobiell (gegen Viren, Bakterien, Pilze)
  • harntreibend

Anwendung


Anwendungsarten

  • getrocknete Früchte
  • Saft oder Gelee
  • Pulver oder Kapseln

Gegenanzeigen

Bei sehr starkem Konsum können bei empfindlichen Personen Magen-Darm-Beschwerden mit Durchfall auftreten. Personen, die zu Nierensteinen neigen, sollten die Einnahme der Cranberry wegen der enthaltenen Oxalsäure medizinisch abklären lassen.

Alternativen zu Cranberry

Kosten zu Cranberry

Cranberrys gibt es als getrocknete Früchte, als Saft oder in Kapselform in unterschiedlichsten Verpackungsgrößen und Qualitäten zu kaufen.

Daten/Fakten zu Cranberry

Die Cranberrys, die im Volksmund auch unter den Namen großfrüchtige Moosbeere oder Kranichbeere bekannt sind, tragen den botanischen Namen Vaccinium macrocarpon, gehören zur Familie der Heidekrautgewächse und sind mit der Heidelbeere und der Preiselbeere verwandt. Sie stammen aus Nordamerika, wo sie in großem Stil kultiviert werden.
Die immergrünen, pflegeleichten Sträucher werden zwischen 20 cm und zwei Meter hoch und benötigen einen leichten und sauren Boden. Im dritten Jahr erscheinen zum ersten Mal zwischen Juni und August die weißen Blüten, die sich selbst befruchten können, aber bei der Befruchtung durch einen anderen Strauch eine höhere Ernte hervorbringen. Nach der Blütezeit benötigen die leuchtend roten Cranberrys, die wie etwas zu groß geratene Preiselbeeren aussehen, etwa zwei Monate bis zur Reife. Die ein bis zwei Zentimeter großen Beeren sind innen weiß und enthalten die kleinen Samen.

Ernte

Die Beeren werden von August bis Oktober gesammelt und getrocknet. Frisch schmecken sie sehr sauer und leicht bitter, aber gekocht oder getrocknet werden sie zum wohlschmeckenden Gesundheitspaket.

Inhaltsstoffe

Die Vitamine B 1, B 2, B 3, Betakarotin (Vitamin A); die Mineralstoffe Magnesium, Phosphat, Kalzium, Zink, Bor, Kalium; Chinasäure, Zitronen-, Apfel- und Oleanolsäure, Oxalsäure, Parasorbinsäure, Pektin, Hippursäure, Polyphenole; die Flavonoide Proanthocyanidine, Quercetin; Triterpene.

Links zu Cranberry

Cranberrys in der Küche – Rezepte
http://www.chefkoch.de/rs/s0/cranberries/Rezepte.html
http://www.kuechengoetter.de/cranberries/rezepte.html
http://www.essen-und-trinken.de/cranberries

Cranberrys im eigenen Garten pflanzen
http://www.zuhause.de/cranberries-im-garten-pflanzen-tipps/id_61116592/index
http://www.helpster.de/cranberry-pflanzen-richtig-pflegen_46196
Autor: Funk, Silke01.07.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: