MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Maca

Die Maca-Pflanze, die im Volksmund auch unter dem Namen "peruanischer Ginseng" oder "Königin der Anden" bekannt ist, ist ein einzigartiges Superfood, um Kraft, Potenz und Fruchtbarkeit zu steigern. Die Wunderknolle aus den südamerikanischen Anden wirkt ausgleichend auf den Hormonhaushalt, ohne den Hormonspiegel zu verändern, steigert körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und wirkt als Anti-Aging-Mittel. Klinische Studien zeigen durchgehend, dass es sich um ein nebenwirkungsfreies Adaptogen handelt: Es vermindert Überfunktionen und regt bei Unterfunktionen an. Maca stimuliert sowohl die Hypophyse als auch den Hypothalamus, die alle anderen Drüsen im Gleichgewicht halten – und das alles, ohne in den Serumhormonspiegel einzugreifen, Maca sorgt dafür, dass dem Körper die richtige Menge eines Hormons zur Verfügung steht. Besser und natürlicher geht es nicht.

Wirkung

  • antioxidativ
  • entgiftend
  • ausgleichend auf den Hormonhaushalt
  • nervenstärkend
  • stärkend
  • aphrodisierend
  • fruchtbarkeitsanregend
  • Anti-Aging-Mittel
  • anregend auf die Selbstheilungskräfte
  • Sauerstoffanreicherung im Blut
  • fördert den Muskelaufbau

Anwendung

  • Leistungssteigerung: Stärkung nach Krankheiten, Stressminderung, gesteigerte Ausdauer, Antriebsstörungen, Gedächtnisstörungen, Ausgleich für Fett- und Zuckerstoffwechsel
  • Sexualität: Steigerung der weiblichen Fruchtbarkeit bei ungewollter Kinderlosigkeit, Steigerung der Libido und der Ejakulationsmenge bei Männern, Erektionsstörungen, Verbesserung der Spermienqualität
  • Wechseljahresbeschwerden: Hitzewallungen, Hormonstörungen, Knochenabbau, Scheidentrockenheit, Ängstlichkeit, Depression, Launenhaftigkeit, Erschöpfung, Steigerung des Energieniveaus.

Anwendungsarten

  • als Pulver: Macapulver kann einfach in Getränke, ins Müsli, in Süßspeisen oder in die Suppe eingerührt werden.
  • Maca gibt es ebenso in Kapselform, als Flüssigextrakt, als Zusatz in Energieriegeln und Schokolade oder in Kombination mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln in verschiedensten Produkten.

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen, Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen sind keine bekannt. Allerdings kann es bei empfindlichen Personen und erhöhter Dosierung zu Beginn der Behandlung zu Unwohlsein kommen. Dies ist letztendlich auf die entgiftende Wirkung der Macawurzel zurückzuführen. Deshalb ist es ratsam, mit einem halben Teelöffel pro Tag zu beginnen und dies dann auf einen oder zwei Teelöffel zu steigern, um dem Körper die Ausscheidung der Giftstoffe ohne Probleme zu ermöglichen.

Alternativen zu Maca

Kosten zu Maca

Macawurzel gibt es hauptsächlich als Pulver oder in Kapselform zu kaufen. 100 g Pulver sind für etwa 5,50 Euro zu bekommen, aber die Preise variieren stark, je nach Menge und Qualität. Vergleichen lohnt sich.

Daten/Fakten zu Maca

Die Macapflanze mit dem botanischen Namen Lepidium meyenii wurde bei den Inkas bereits vor 3000 Jahren als Heil- und Nahrungsmittel genutzt, wo sie bis heute in den Höhenlagen der peruanischen Anden angebaut wird. Die Pflanze gehört wie Blumenkohl, Broccoli, Grünkohl oder Rosenkohl zur Familie der Kreuzblütler, die oxidativen Stress reduzieren und damit krebsvorbeugend wirken. Während schwarze Maca in besonderem Maße die Spermienproduktion fördert, bewirkt rote Maca vorrangig eine Verkleinerung der Prostata.

Sammelzeit

Zu Heilzwecken wird die Macawurzel verwendet, während die Blätter zu einem wohlschmeckenden Salat genutzt werden können.

Inhaltsstoffe

Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Proteine, Zink, Magnesium, Kalzium, Kalium, Jod, Vitamine der B-Gruppe, vor allem Vitamin B 12, Antioxidantien, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Steroide, Amide, Phosphor.

Links zu Maca

Maca im eigenen Garten anbauen
http://www.garten-pflanzen.info/maca-superfood-powerknolle-lustmacher-im-gartenbeet/

Maca – Saatgut
http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Nach-Verwendung/Anti-Aging-Kraeuter/Maca-Saatgut
http://www.plantomania.de/TCM--Ayurveda--Antiageing/Maca.html


Maca in der Küche verwenden
http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/maca
http://www.chefkoch.de/rs/s0/maca/Rezepte.html
http://www.maca-wurzel-pulver.de/maca-rezepte
Autor: Funk, Silke23.08.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: