MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Grünlippmuschel

Die neuseeländische Grünlippmuschel wird von den Maori, den neuseeländischen Ureinwohnern, seit Jahrtausenden zur Schmerzlinderung und zur Heilung von Krankheiten genutzt. Die speziellen Inhaltsstoffe wie wertvolle Fettsäuren und kräftige Antioxidantien helfen dem Körper beim Aufbau und der Funktion von Bindegewebe, Knorpel und Bändern. So ist der Grünschalenextrakt, wie er im Handel genannt wird, dem gesamten Bewegungsapparat von großem Nutzen.

Wirkung

  • schmerzlindernd
  • entzündungshemmend
  • gelenkschmierend
  • aufbauend
  • Knorpel schützend

Anwendung

  • Bewegungsapparat: Arthrose, Gelenkbeschwerden, Gelenkerkrankungen, Knorpelschäden, Schmerzlinderung, Produktion von Gelenkschmiere.
  • Erkrankungen der Atemwege: Asthma, Entzündungen der Atemwege

Anwendungsarten

  • als Kapsel oder Tablette: Die übliche Tagesdosis liegt bei ein bis zwei Kapseln. Die Anwendung erfolgt gemäß der jeweiligen Packungsbeilage.
  • als Balsam: Der Balsam hilft gegen Schmerzen und Schwellungen im Gelenkbereich und wird je nach Bedarf direkt auf die schmerzenden Stellen aufgetragen.
  • als Salbe: Die Salbe wird wie der Balsam verwendet, zieht jedoch schneller ein, was ihre Anwendung mehrmals täglich angenehmer macht.
  • als Pulver: Das Pulver kann ganz einfach in Wasser, Tee oder Saft eingerührt werden. Eine Überdosierung ist ausgeschlossen, überschüssige Wirkstoffe oder Vitamine werden einfach ausgeschieden.
  • als Konzentrat oder Extrakt: Das Konzentrat wird normalerweise dreimal täglich, der Extrakt zweimal täglich mit Flüssigkeit eingenommen. Bitte hier die Packungsbeilage beachten.

Gegenanzeigen

Bei einer Überempfindlichkeit gegenüber Fischen oder Schalentieren sollte vom Verzehr der Grünlippmuschel abgesehen werden oder nur nach medizinischer Abklärung erfolgen. Maßnahmen zur Einnahme finden sich jeweils in der Packungsbeilage. In der Regel ist Grünschalenextrakt sehr gut verträglich, allenfalls können bei empfindlichen Personen sehr selten leichte Verdauungsbeschwerden eintreten. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind keine bekannt.

Alternativen zu Grünlippmuschel

Kosten zu Grünlippmuschel

Die neuseeländische Grünlippmuschel gibt es in den verschiedenen Zubereitungen, unterschiedlichen Packungsgrößen und Qualitäten im Internethandel und in guten Fachgeschäften wie Reformhäusern oder Bioläden zu kaufen. Vergleichen lohnt sich.

Daten/Fakten zu Grünlippmuschel

Die Grünlippmuschel mit dem botanischen Namen Perna canaliculus stammt aus Neuseeland und ähnelt in Aussehen und Nutzung der Miesmuschel. Sie stellt eine, durch Studien wissenschaftlich belegte Alternative zu den üblichen Arthrosemedikamenten dar. Etwa 10 % der gesamten Ernte werden nicht zum Verzehr, sondern für pharmazeutische Zwecke verwendet.

Ernte

Die Muschel wird vor den Küsten Neuseelands in Aquakulturen gezüchtet. Jährlich werden etwa 60.000 Tonnen dieses wertvollen Nahrungsmittels in alle Welt exportiert. Die delikate Muschel kann direkt verzehrt oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Durch die schonende Verarbeitung im Gefriertrocknungsverfahren bleiben die wichtigen Inhaltsstoffe erhalten.

Inhaltsstoffe

Glykosaminoglykane, Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, Lyprinol, Lipide, Mineralstoffe, Vitamin, Aminosäuren.

Links zu Grünlippmuschel

Grünlippmuschelprodukte kaufen
http://www.herbafit.de
http://www.kraeuterhaus.de
http://www.amazon.de
http://www.nhp-bedarf.de
Autor: Funk, Silke16.07.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: