MethodeAlternativenKostenDaten/FaktenLinks

Methode zu Stevia

Stevia ist eine gute pflanzliche Alternative zum Zucker, der viele Beschwerden und Krankheiten fördert. Dass diese Pflanze auch eine anerkannte Heilpflanze darstellt, ist den wenigsten bewusst. Bereits im 16. Jahrhundert wurde schriftlich festgehalten, dass die Steviapflanze den Stoffwechsel und die Verdauung reguliert, antimikrobiell wirkt und Zahn- und Mundgesundheit fördert.

Wirkung

  • antimikrobiell
  • blutzuckersenkend
  • blutdrucksenkend
  • gefäßerweiternd
  • Kariesprophylaxe durch Hemmung von Plaque

Anwendung

  • Stoffwechsel: Bluthochdruck, Gicht, Diabetes, Übergewicht, Herzschwäche, Darmpilze
  • Sodbrennen
  • Infektionen
  • Kariesprophylaxe

Anwendungsarten

  • als Zahnkosmetik: Kaugummis, Mundspülungen
  • als Süßungsmittel: Mittlerweile gibt es Stevia als Süßungsmittel in Form von Pulver, als kleine Presslinge oder direkt in Produkten verarbeitet.

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe sollte Stevia nicht angewendet werden. Gegenanzeigen, Neben- oder Wechselwirkungen sind ansonsten keine bekannt.

Alternativen zu Stevia

Kosten zu Stevia

Stevia gibt es als Pulver oder Presslinge zum direkten Süßen von Speisen in verschiedensten Qualitäten und Verpackungsgrößen – mittlerweile fast überall im Handel – zu kaufen.

Daten/Fakten zu Stevia

Stevia, das im Volksmund auch unter den Namen Honigkraut, Süßblatt oder Süßkraut bekannt ist, trägt den botanischen Namen Stevia rebaudiana und stammt aus Südamerika, vor allem aus dem Hochlandgebirge zwischen Brasilien und Paraguay. Hier in dieser frostfreien, warmen Klimazone wird die Pflanze zwischen vier und sechs Jahre alt. In unseren Breiten muss dagegen mit frischem Saatgut jedes Jahr neu gesät werden. Dies umso mehr, als die Pflanze selber in der EU immer noch nicht gekauft werden kann und bei Eigenbedarf aus Samen gezogen werden muss.
Die 70-100 cm hohe krautige Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler und zur Gattung der Stevien und ist als Heilpflanze anerkannt. In Südamerika wird Stevia als kalorienfreies Süßungsmittel seit mehreren hundert Jahren genutzt, auch in Japan ist der Gebrauch seit den 70er Jahren üblich. In Europa war Stevia bis 1995 verboten und ist bis heute in der Wissenschaft als Süßungsmittel umstritten. Laut der Deutschen Diabetes-Hilfe ist Stevia für Diabetiker nur bedingt zu empfehlen, andernorts wird Stevia gerade bei Diabetes eingesetzt. Die Pflanze kann die 200- bis 300-fache Süßkraft von Zucker erreichen. Die frischen Blätter erinnern geschmacklich an Süßholz.

Sammelzeit

Die Blätter müssen vor dem ersten Frost, am besten im September und Oktober eines jeden Jahres bei uns geerntet werden.

Inhaltsstoffe

Flavonoide, Terpene, Glykoside wie das Steviosid, Rebaudiosid A, Rebaudiosid C, Dulcosid, Steviolglycoside, Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamin C, Chlorophyll.

Links zu Stevia

Stevia selber anpflanzen
https://www.steviakaufen.com/infothek/stevia-anbau
https://www.steviakaufen.com/infothek/stevia-anbau
https://www.steviakaufen.com/infothek/stevia-anbau
http://www.stevia-kaufen.de/wie-stevia-pflanze-selber-anbauen-und-anpflanzen/


Stevia in der Küche richtig anwenden – Rezepte
http://www.daskochrezept.de/magazin/ernaehrung/stevia-der-kueche-richtig-anwenden_150875.html
http://www.kuechengoetter.de/backen-mit-stevia.html
http://www.chefkoch.de/rs/s0/%22stevia%22/Rezepte.html
http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2083,0/Chefkoch/Stevia-Suess-wie-Zucker-ohne-Kalorien.html
Autor: Funk, Silke07.10.2016

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: