Erkältung & Grippe

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zu den Themen Erkältung und Grippe. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Die Acerolapflanze, die auch als Antillenkirsche oder Westindische Kirsche bekannt ist, gehört zu den Heilpflanzen mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt. Sie enthält in 100 Gramm frischen Acerolasaftes mindestens 1700 Milligramm Vitamin C, etwa dreißig mal so viel ... mehr
Die blaugrüne Süßwasser-Afa-Alge ist eine Wild- und Uralge aus dem Klamath-See in Oregon an der Westküste Nordamerikas und zählt zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln der Welt. Afa-Algen unterstützen nicht nur das Immunsystem, die Zellteilung, den ... mehr
AlantDer Alant, der im Volksmund auch Brustalant, Darmwurz, Großer Heinrich oder Helenenkraut genannt wird, hat sein Hauptanwendungsgebiet bei Erkrankungen der unteren Atemwege und bei Husten. Durch seine ätherischen Öle wirkt er schleimlösend, das Abhusten wird ... mehr
AnisDie ursprüngliche Heimat des Anis ist Asien und die südöstlichen Mittelmeerländer. Heute kommen die gehaltreichen Anisqualitäten vor allem aus Spanien und Italien. Bei uns ist er in Gärten zu finden, selten jedoch als wilde Pflanze in freier Natur. Seine ... mehr
AmikaDie Arnika ist eine sehr wirkungsvolle Heilpflanze, die heute vor allem äußerlich als Tinktur verwendet wird. Seltene allergische Reaktionen auf Arnika haben dazu geführt, dass sie häufig verdünnt wird und bei innerlicher Anwendung mit Bedacht zu benutzen ist. ... mehr
Der Augentrost wird im Volksmund auch Milchdieb, Augendak, Lichtkraut oder Wiesenwolf genannt. Aufgrund der augenartig aussehenden Blüten wird Augentrost bereits seit dem Mittelalter als Heilmittel gegen Augenleiden verwendet. Auch in der wird er zu diesem ... mehr
Bei der Bibernelle werden die Große Bibernelle ( Pimpinella Major ) und die Kleine Bibernelle ( Pimpinella saxifraga ) unterschieden. Beide Arten besitzen jedoch ähnliche Heilwirkung. Ihr Hauptanwendungsgebiet sind die Erkältungkrankheiten und die Verdauung. ... mehr
BindehautentzündungEine Bindehautentzündung oder Konjunktivitis macht sich durch gerötete und brennende Augen bemerkbar. Die Bindehaut bedeckt die inneren Augenlider und die weiße Lederhaut mit einer dünnen Haut und schützt sie so vor äußeren Einflüssen. Darüber hinaus übernimmt ... mehr
Der Bitterklee, der im Volksmund unter anderem auch Fieberklee, Bachgräsli, Dreiblatt oder Gallkraut genannt wird, ist eine typische Bitterpflanze, die genau wie der Enzian, das oder der bei Appetitmangel oder Verdauungsstörungen angewendet wird. Er wird zur ... mehr
Der Bockshornklee, der im Volksmund auch Heusamen, Kuhhornsamen oder Ziegensamen genannt wird, besitzt seinen Namen aufgrund der gehörnten Form seiner Samen. Es handelt sich hier um eine bewährte, Jahrtausende alte Heilpflanze, die schon Hildegard von Bingen ... mehr
Der Borretsch, der im Volksmund unter anderem auch Gurkenkraut, Herzfreude, Wohlgemutkraut oder Blauhimmelstern genannt wird, stammt ursprünglich aus den arabischen Ländern und kam von dort im Altertum über Griechenland nach Mitteleuropa. Er gilt als ... mehr
Aufgrund ihres reichen Anteils an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen ist die Camu-Camu-Beere nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern in den Bereich des Nahrungsergänzungsmittels als Zellschutz und Radikalfänger einzuordnen. Das harmonische Verhältnis von ... mehr
Catuaba gilt bei den Ureinwohnern Brasiliens seit jeher als wirkungsvolles Aphrodisiakum für Männer und Frauen. Die Baumrinde aus dem Amazonasgebiet steigert aber nicht nur Potenz und Libido, sondern wirkt auch gegen , Depressionen, gegen Nervosität und ... mehr
Chia-Samen sind eines der ältesten Lebensmittel überhaupt und enthalten eine Nährstoffdichte wie nur ganz wenige andere Nahrungsmittel auf dieser Erde. Sie verfügen über einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien, Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und ... mehr
Der Chinabaum oder Chinarindenbaum wird unter anderem auch Kalisyabaum oder Fieberrindenbaum genannt und ist eine klassische Bitterpflanze, die früher als Mittel gegen eingesetzt wurde. Heute wird die Rinde aufgrund ihres Chiningehaltes vor allem zur ... mehr
Die einzellige Mikroalge Chlorella ist eine der am besten erforschte Alge überhaupt. Sie ist durch ihren hohen Chlorophyllgehalt und ihrer reichen Wirkstoffbreite ein wahres Superfood unter den Nahrungsergänzungsmitteln. Chlorella wirkt besonders stark ... mehr
Von den amerikanischen Cranberrys, die wie große Preiselbeeren aussehen, existieren etwa 130 Sorten, die von den amerikanischen Ureinwohnern schon vor Jahrhunderten gegen Blasenleiden eingesetzt wurden. Die Cranberrys sind aufgrund ihrer vielfältigen ... mehr
Die Färberdistel, die im Volksmund auch als Saflorblüten oder Wilder bekannt ist, ist nicht nur ein geschätztes Speiseöl, sondern gesundheitlich äußerst wertvoll. So ist sie nicht nur bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Verdauungsstörungen sehr hilfreich, ... mehr
DysphonienBei einer Dysphonie hat sich der ursprüngliche Klang der Stimme verändert. Die Stimme kann belegt oder leiser sein, kreischender, tiefer oder höher, verhauchter oder gedrückter, heiser klingen, kratziger, rauchiger oder brüchiger ... als sie es ursprünglich ... mehr
Der Efeu, der im Volksmund unter anderem auch Wintergrün, Baumtod, Mauerpfau oder Gemeiner Eppich genannt wird, war in früheren Zeiten eine wichtige Heilpflanze und wurde gegen alle möglichen Beschwerden eingesetzt. Dass er heute in den Hintergrund getreten ... mehr
EhrenpreisDer Ehrenpreis wird im Volksmund auch Allerweltsheil, Grundheil, Männertreu, Köhler- oder Schlangenkraut genannt und wurde im Mittelalter als weit verbreitetes Volksheilmittel verwendet. Sein Hauptanwendungsgebiet ist neben vielen anderen Heilwirkungen die ... mehr
Der Eibisch, der im Volksmund unter anderem auch Heilwurz, Schleimwurzel (Marsh Mallow), Weiße oder Weiße Pappel genannt wird, ist als altbewährtes Hausmittel eine der wertvollsten Schleimdrogen überhaupt. Sein Hauptanwendungsgebiet liegt deshalb beim Einsatz ... mehr
ErkältungBei einer Erkältung handelt es sich um eine Vireninfektion der oberen Atemwege. Im Vergleich zur ebenfalls von Viren ausgelösten ist die Erkältung die harmlosere Erkrankung von beiden, die einen Erwachsenen durchschnittlich zwei bis fünf Mal jährlich trifft. ... mehr
Erkältung bei Baby und KindBei einer handelt es sich um eine Vireninfektion der oberen Atemwege. Im Vergleich zur ebenfalls von Viren ausgelösten verläuft eine Erkältung in der Regel harmloser. Erwachsene sind durchschnittlich zwei bis fünf Mal jährlich betroffen; Babys und Kinder ... mehr
Die Esche oder Gemeine Esche, die im Volksmund unter anderem auch Geisbaum, Wundbaum oder Oesch genannt wird, wurde bereits im zwölften Jahrhundert von Hildegard von Bingen als "Medizinbaum" bezeichnet. Auch heute noch bietet diese Pflanze wertvolle Heilstoffe ... mehr
Der Eukalyptusbaum, der im Volksmund unter anderem auch Blaugummibaum oder Fieberbaum genannt wird, ist die Heilpflanze bei Erkältungen schlechthin. Ob als Hustenbonbon, Badezusatz, Eukalyptusöl für Dampf- oder Inhalierbäder, Eukalyptus ist in vielen Produkten ... mehr
Die Fichte, die im Volksmund auch Feichten, Rottanne, Gräne oder Schwarztanne genannt wird, ist nicht nur ein weit verbreiteter Baum, dessen Holz intensiv genutzt wird, sondern ist auch eine sehr nützliche Heilpflanze. Sie wird wegen ihrer enthaltenen ... mehr
FieberFieber ist eine Erhöhung der normalen Körpertemperatur, das durch verschiedene krankhafte Ursachen ausgelöst werden kann. Dabei gilt Fieber nicht als eigenständiges Krankheitsbild, sondern als Symptom (Zeichen oder Merkmal) für eine Erkrankung. Fieber ist als ... mehr
Fieber bei Baby und KindFieber ist eine Erhöhung der Körpertemperatur, die normalerweise um die 37 Grad Celsius beträgt und unabhängig von den Umgebungstemperaturen konstant gehalten wird. Ab 38 Grad Celsius wird von Fieber gesprochen, bei Kindern ab 39 Grad Celsius von hohem Fieber. ... mehr
Fieberkrämpfe (Fieberkrampf) bei Baby und KindEin Fieberkrampf ist ein Krampfanfall, der bei Kleinkindern mit in vier Prozent der Fälle auftritt. Er ähnelt sehr einem epileptischen Anfall. Vermutlich durch bestimmte Botenstoffe, die der Körper während eines Fieberanstiegs ausschüttet und die auf das ... mehr
Die Früchte des Bocksdornstrauches, die Gojibeeren, sind auch unter den Namen Wolfsbeere, Glücksbeere oder Bocksdornfrucht bekannt und gelten zu Recht als Superfood – einer der Lebensmittel mit einer außergewöhnlich hohen Dichte an lebenswichtigen Nährstoffen ... mehr
Der Granatapfel, der als Frucht der Aphrodite gilt, war schon im Altertum als Symbol für Leben, Schönheit und Fruchtbarkeit bekannt. Der Saft des Granatapfels enthält mehr antioxidative Wirkstoffe als der dafür bekannte Rotwein und drei- bis zehnmal mehr als , ... mehr
Die Wirkung der Grapefruitkerne wurden 1980 von dem amerikanischen Arzt und Immunbiologen Dr. Jacob Harich entdeckt, als er feststellte, dass die Kerne auf seinem Kompost kaum verrotteten, sondern sich sehr resistent gegen Schimmelpilze, Bakterien, Parasiten ... mehr
GrippeDer Grippe (Influenza) liegt eine Infektion mit dem Influenza-Virus zugrunde. Die Viren befallen und schädigen Schleimhäute der Atemwege. Es gibt verschiedene Virustypen, die mit Buchstaben bezeichnet werden: Influenza A, B und C. Große Bedeutung hat Influenza ... mehr
Grippe bei Baby und KindDer (Influenza) liegt eine Infektion mit dem Influenza-Virus zugrunde. Die Viren befallen und schädigen die Schleimhäute der Atemwege. Es gibt verschiedene Virustypen, die mit Buchstaben bezeichnet werden: Influenza A, B und C. Große Bedeutung hat Influenza A. ... mehr
Die Hagebutte, die im Volksmund unter anderem auch Hundsrose, Heckenrose, Schlafdorn oder Rosenbeere bezeichnet wird, ist eine wertvolle Herbstfrucht, denn sie enthält fünfmal so viel Vitamin C wie Zitronen . Sie ist deshalb vorzüglich zur Stärkung des ... mehr
Die Himbeere, die im Volksmund auch Mollbeere, Katzenbeere, Ambas oder Madebeere genannt wird, ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt und wird seit dem Mittelalter gezielt kultiviert. In der Volksmedizin wurde der Tee aus getrockneten Beeren ... mehr
HuflattichDer Huflattich, im Volksmund auch Bachblümlein, Berglatschen, Brustlattich, Brandtlattich, Fohlenfuß, Hufblatt, Lehmblümel, Sandblume, Hitzeblätter, Pferdefuß oder Märzblume genannt, ist eines der besten Mittel gegen verschiedenste Erkrankungen der ... mehr
HustenHusten ist ein natürlicher Mechanismus des Körpers zur Reinigung der Atemwege. Gelangen Fremdkörper wie Speisereste, Flüssigkeiten oder bei Kindern auch Spielzeugteile in die Luftröhre, wird sofort ein Hustenreiz ausgelöst. Dieser Reflex ist nicht willkürlich ... mehr
Chronischer HustenHusten ist eine wichtige Schutzreaktion des Körpers und eines der häufigsten Krankheitssymptome. Es gibt kaum eine Erkrankung der Lunge oder Atemwege ohne Husten. Dauert der Husten länger als acht Wochen an, gilt er als chronisch. Starker chronischer Husten ... mehr
Die Roten und Schwarzen Johannisbeeren, die im Volksmund wegen ihres unangenehmen Geruchs auch Stinkbauch, Wanzenbeere, Schwarze Ribisel oder Ahlbeere genannt werden, verdanken ihren Hauptnamen der Tatsache, dass ihre Beeren um Johannis reifen. Die ... mehr
Der Koriander, der im Volksmund unter anderem auch Hochzeitskügelchen, Wanzenkraut, chinesische/indische/asiatische/arabische oder Schwindelkorn genannt wird, ist mit , und verwandt. So ist es nicht verwunderlich, dass der Koriander durch die enthaltenen ... mehr
Die Küchenschelle, die im Volksmund unter anderem auch unter den Namen Bocksbart, Kuhschelle, Osterblume, Teufelsblume oder Schlafblume bekannt ist, wurde trotz ihrer bekannten Giftigkeit Jahrhunderte als Heilpflanze eingesetzt. Heute spielt sie in der unter ... mehr
Die verwendete Innenrinde des tropischen Lapachobaumes besitzt etwa 20 verschiedene Wirkstoffe, die in beeindruckender und vielfacher Weise das gesamte Immunsystem stärken. So hilft diese Heilpflanze gegen Bakterien, Viren, Pilze und Tumoren. Sie dient, ... mehr
Der Majoran, der im Volksmund auch Gartenmajoran oder Wurstkraut genannt wird, ist aus unserer heimischen Küche als Gewürz für die Wurstherstellung, aber auch für Eintöpfe, Pilz- und Fleischgerichte nicht mehr wegzudenken. Als Pflanze des warmen ... mehr
Der Manuka-Honig wird aus dem Blütennektar des neuseeländischen Manuka-Strauches gewonnen und ist ein Heilmittel der besonderen Art. Er wirkt auf ganz besondere Weise gegen Viren, Bakterien und Pilze und wird sogar, anders als die üblichen Arzneimittel, mit ... mehr
Die Maqui-Beere gilt als die vitalstoffreichste Frucht weltweit. Sie besitzt den höchsten Gehalt an Antioxidanzien und somit eine sehr stark zell- und gewebeschützende Wirkung. Als effektiver Radikalfänger verjüngt die wohlschmeckende süße Anti-Aging-Beere den ... mehr
Der besonders hochwertige Matcha-Tee zählt zu den grünen Teesorten, die im Gegensatz zum Schwarztee nicht fermentiert oder oxidiert werden. Das fein gemahlene Pulver aus Grünteeblättern weist eine hohe Konzentration bioaktiver Substanzen auf. Durch die im ... mehr
Das Mädesüß, das im Volksmund unter anderem auch Geißbart, Königin der Wiesen, Spierstaude oder Federbusch genannt wird, besitzt den Wirkstoff Salicylsäure, aus dem früher eine entzündungshemmende Arznei gegen gewonnen wurde. Daher hat auch das heutige Aspirin ... mehr
Das alkalische Natron hat die Fähigkeit, Säuren zu binden und zu neutralisieren. So stellt es den Zellstoffwechsel wieder her und verbessert die Sauerstoffaufnahme. Die mild basische Wirkung heilt ganzheitlich den menschlichen Körper, neutralisiert die ... mehr
Der Noni-Baum, der auch als Indische Maulbeere bekannt wurde, ist in Südostasien seit über 2000 Jahren eine geschätzte Heilpflanze. Aufgrund ihrer komplexen und reichhaltigen Nährstoffbreite besitzt die Superfrucht der Südsee ein breites Anwendungsspektrum. ... mehr
Der Oregano, auch als Echter Dost, Wilder , Orant oder Bergminze bekannt, ist ein wichtiges Gewürzkraut aus der Mittelmeerküche und mit seinem leicht pfeffrigen Geschmack von keiner Pizza mehr wegzudenken. Dass der Oregano jedoch wie fast kein zweites ... mehr
Die tropische Papaya, die auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt wird, ist bei uns leider nur im Supermarkt erhältlich. Wir genießen das der Melone ähnlich schmeckende Fruchtfleisch und wissen meist nicht, dass die Hauptkraft als Heilpflanze in den Samen ... mehr
Aus den knolligen Wurzeln der Kaplandpelargonie wird der Heilpflanzenextrakt, das Pelargonium, gewonnen, das unter dem Namen Umckaloabo auf dem Markt ist. Früher noch gegen Tuberkulose verwandt, wird der Wirkstoff heute gegen Erkältungskrankheiten, Bronchitis ... mehr
Die Pfefferminze, die im Volksmund unter anderem auch Bauchwehkraut, englische Minze, Katzenkraut oder Mutterkraut genannt wird, ist eine alte Heilpflanze und – botanisch gesehen – ein Bastard, eine zufällige Mischung aus vier Minzearten. Sie ist einzigartig, ... mehr
Propolis wird von den Bienen zum Schutz des Bienenstocks gesammelt. Sie enthält hochwirksame Substanzen, die auch beim Menschen gegen eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten eingesetzt werden können. Propolis bekämpft die Krankheitserreger nicht nur ... mehr
Die Quecke, die auch unter dem Namen Graswurzel, Hundsgras oder Flechtgras bekannt ist, gilt als das lästigste Unkraut für Gärtner und Landwirte. Einmal vorhanden, breitet sie sich durch ihren weitreichenden, unterirdischen Wurzelstock schnell aus. Dass ihr ... mehr
Der Quendel, der im Volksmund unter anderem auch Feldthymian, Feldkümmel, Geschwulstkraut oder Grundling genannt wird, enthält ähnliche ätherische Öle wie sein Verwandter, der . Er wird hauptsächlich bei Erkrankungen der Luftwege eingesetzt, aber auch bei ... mehr
Die Rosskastanie kennt jedes Kind, lässt sie doch im Herbst die stacheligen Kugeln fallen, die die von Kindern zum Spielen und Basteln so begehrten Kastanien enthält. Dieser große Baum, der viele Alleen und Parks schmückt, wurde 2008 zur Heilpflanze des Jahres ... mehr
RotkleeDer Rotklee, der im Volksmund unter anderem auch Honigblume, Hummelklee, Mattenklee oder Wiesenklee genannt wird, wird seit dem Mittelalter als Futterpflanze angebaut. Obwohl die Bauern damals seine Heilwirkung bei Entzündungen und zur Blutreinigung bereits ... mehr
Der Sanddorn, der unter anderem auch Amritscherl, Fasanbeere, Weidendorn oder Korallenbeere genannt wird, ist in Europa und Asien weit verbreitet. Aufgrund seines hohen Vitamingehalts – er enthält zehnmal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte und ist die ... mehr
Die Schisandra-Beere stammt aus China und wird dort seit Jahrtausenden gegen Alterserscheinungen, Leberschwäche, zur Stärkung der Libido und bei vielen anderen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt. Die Chinabeere, die die Lebensenergie Qi steigert, vereint in ... mehr
Das Seifenkraut, das im Volksmund auch Hustenwurzel, Waschlaugenwurzel oder Rote Seifenwurzel genannt wird, hat einen solch hohen Anteil an Saponinen, dass sie vor allem zur Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln gebraucht wird. Arzneilich dient die ... mehr
Der Echte Sellerie, der auch als Eppe, Merk, Zeller oder Eppich bezeichnet wird, wird seit alters her kultiviert und hat bis heute in Küche und seinen Platz. Er regt den Appetit, die Verdauung und den Stoffwechsel an und hilft bei Bronchitis und Diabetes. In ... mehr
Der aromatische Shiitake-Pilz stammt aus Japan ("take" = Pilz) und gilt dort als der König aller Pilze. Er ist nicht nur der begehrteste Speisepilz weltweit, sondern hat auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine Jahrtausende alte Tradition. In ... mehr
Die Silberdistel, die in der botanischen Fachsprache eher unter dem Namen stängellose Eberwurz bekannt ist, wird im Volksmund auch Wetterdistel, Weiße Rosswurz oder Regenwurzel genannt. Sie ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt, wird aber heute aufgrund ... mehr
SonnenhutDer Sonnenhut hat in Europa keine altertümliche Geschichte, da er ursprünglich aus Nordamerika stammt. Er ist eine klassische Heilpflanze der indianischen Ureinwohner und wurde damals vor allem zur Wundheilung und gegen Schlangenbisse eingesetzt. Im 17, ... mehr
Der rundblättrige Sonnentau, der im Volksmund unter anderem auch Sonnenlöffel, Widdertod, Sinntau oder Gideonwurz genannt wird, wird schon seit vielen Jahrhunderten bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. So ist er bei Husten aller Art bis hin zu Asthma, oft ... mehr
Das Wohlriechende Veilchen, das auch unter dem Namen Märzveilchen bekannt ist, dient mit seinen Blüten, Blättern und seinem Wurzelstock sowohl medizinischen als auch kulinarischen und kosmetischen Zwecken. Es enthält Salicylsäure, das auch im arzneilichen ... mehr
WacholderbeerenDie Wacholderbeeren sind seit jeher für ihre verdauungsfördernde Wirkung bekannt. Durch ihre ätherischen Öle reizen sie bei Einnahme die Magenschleimhaut und fördern so die Produktion von Magensäften. Dadurch werden gelöst, der Appetit gesteigert und die ... mehr
Der Wasserdost, der im Volksmund unter anderem auch Wasserhanf, Hirschklee oder Kunigundenkraut genannt wird, dient in erster Linie bei allen Erkältungskrankheiten zur Steigerung des Immunsystems und zur Rekonvaleszenz nach Erkrankungen. Durch seine ... mehr
Es sind verschiedene heimische Weidenarten – wie beispielsweise die Silberweide, die Purpurweide oder die Reifweide –, die uns die heilwirksame Weidenrinde liefern. Diese enthält Salicylverbindungen, das Salicin, das in synthetischer Form im Arzneimittel ... mehr
Dass Wirsing ein leckeres Wintergemüse und Grundlage für feine Kohlgerichte ist, ist den meisten wohl bekannt. Die Anwendung als effektives Heilmittel bei Entzündungen und Schmerzen ist dagegen in ziemliche Vergessenheit geraten. Die Anwendung ist einfach, ... mehr
Zimt ist die innere, getrocknete Rinde des tropischen Zimtbaumes. Als Zimtstangen oder Zimtpulver überall im Handel erhältlich, wird das aromatische Gewürz meist für Cappuccino, Lebkuchen und Weihnachtsgebäck oder für Milchreis verwendet. Dass der Zimt aber ... mehr
Die Zistrose, die im Volksmund auch als Ladan oder griechische Bergrose bezeichnet wird, wird bei uns erst seit kurzer Zeit als Heilpflanze untersucht und gebraucht, obwohl sie im Mittelmeerraum seit Jahrtausenden verwendet wird. In der Bibel wird von der ... mehr
Die Zitrone ist ein wahres Allroundtalent und findet in der Volksmedizin seit langer Zeit Anwendung. Ihr Hauptanwendungsgebiet liegt in der Abwendung eines Vitamin-C-Mangels. Gleichzeitig wirkt die Zitrone mit ihren ätherischen Ölen entzündungshemmend und ... mehr
Die würzig duftende Zypresse birgt, wie viele andere Nadelbäume auch, ein heilkräftiges, ätherisches Öl, das nicht nur in der Parfümherstellung, sondern auch in der Pflanzenheilkunde Anwendung findet. Der intensive und balsamische Duft lindert Beschwerden bei ... mehr

Artikel zum Thema Erkältung und Grippe

Kein Salbei für Kleinkinder

Wenn Kinder Erkältung haben, sich mit Husten und Schnupfen herumplagen, greifen wir gerne zu einfachen Naturmitteln ohne Nebenwirkungen, um schnell helfen zu können. Das ist im Grunde ...

Frühlingszeit ist Erkältungszeit

Alle Jahre wieder das gleiche Spiel: Die ersten warmen Sonnenstrahlen, wir freuen uns auf die wärmer werdenden Tage, endlich ist die Erkältungszeit vorbei und dann – erwischt es uns doch noch mal heftig ...

Schnupfen natürlich heilen

Der Winter will kein Ende nehmen, hat er unsere Gastfreundschaft doch schon lange genug beansprucht. Und mit ihm auch diverse Erkältungskrankheiten. Da wird schnell zu Pillen oder Säften aus der Apotheke gegriffen. Dabei hätte ...

Ein starkes Immunsystem im Winter

So sehr wir uns auf den Frühling freuen und ihn herbeisehen, so ist es doch jetzt im Februar noch klirrend kalt. Diese Kälte stellt eine große Herausforderung für unsere Abwehrkräfte dar und viele Menschen leiden an ...

Aspirin oder natürliche Alternativen zur Blutverdünnung?

Ausdauersportler und Bodybuilder nehmen gerne Aspirin, um ihre sportlichen Leistungen zu steigern. Auch beim Arzt wird dem über 50-Jährigen immer häufiger Aspirin Cardio zur vorbeugenden Blutverdünnung ...

Regelmäßiges Essen schützt vor Sonnenbrand

Die tägliche Nahrungsaufnahme steht mit der Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenschäden in Zusammenhang. Wer zu spät isst, dessen Haut scheint gefährdeter für Sonnenbrand ...

Kakao und Schokolade fürs Gehirn

Schokolade ist mehr als eine leckere Süßigkeit. Der regelmäßige Konsum kann zu besseren kognitiven Leistungen verhelfen, stellen Forscher fest. Verantwortlich sind die gesunden Inhaltsstoffe, die Flavonoide ...

Grippe: Selbstimpfung in der Zukunft?

In Zukunft könnte es möglich sein, sich selbst zu Hause gegen Grippe zu impfen. Forscher entwickelten ein Pflaster mit Mikronadeln, das eine Applikation des Impfstoffs in die Haut zulässt ...

Rezeptfreie Schmerzmittel bergen Risiken

Ohne Rezept in der Apotheke erhältliche Schmerzmittel sind beliebt, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt". Eine Untersuchung der AOK Baden-Württemberg zeigt, dass viele Menschen mit rezeptfreien Schmerzmitteln ...

Gehirn erkennt Krankheiten

Das Gehirn kann Erkrankungen anderer wesentlich besser erkennen als bisher bekannt war. Die Fähigkeit dürfte einem Zweck dienen: sich selbst und andere vor Krankheiten zu schützen. Eine entscheidende Rolle ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: