Haut & Haare

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zu den Themen Haut und Haare. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Die Acerolapflanze, die auch als Antillenkirsche oder Westindische Kirsche bekannt ist, gehört zu den Heilpflanzen mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt. Sie enthält in 100 Gramm frischen Acerolasaftes mindestens 1700 Milligramm Vitamin C, etwa dreißig mal so viel ... mehr
AkneAkne ist eine sehr häufige Hauterkrankung – nicht nur jugendlicher Menschen, aber doch vielen aus dieser Zeit noch bekannt. Meist im Alter der Pubertät kommt es zu unschönen, teils schmerzhaften Entzündungen im Gesicht, auf dem Rücken, auf dem Dekolleté oder ... mehr
Aktinische (solare) KeratoseDie Aktinische (solare, durch Strahlen bewirkte) Keratose ist eine Verhornungsstörung der Haut, die durch häufige, lange Sonneneinwirkung entsteht. Keratosen treten einzeln oder großflächig auf und sind eine Vorstufe des Stachelzell-Hautkrebses ... mehr
AkupunkturDie Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und wird in der Regel als Regulationstherapie angewendet. Andererseits kann mit der Akupunktur aber auch einfach nur symptomatisch behandelt werden. Sie kann bei akuten und ... mehr
Akupunktur - Anwendung und WirksamkeitGrundlegendes über die Wirkungsprinzipien der Akupunktur Yin und Yang als polare Kräfte des Universums sind in der Akupunktur von besonderer Bedeutung. Ein Zuviel an männlicher und positiver Yang-Energie gilt als Überfunktion, ein Zuwenig als Unterfunktion. ... mehr
Allergische Haut"Das juckt mich nicht!" Schön, wer das sagen kann. Oft gehen einem aber Dinge „unter die Haut“, man ist „dünnhäutig“, empfindlich. Diese Redewendungen beziehen sich zwar meistens auf unangenehme Ereignisse im Leben, doch sie sagen indirekt auch viel über die ... mehr
AloeAloe vera, auch unter dem volkstümlichen Namen Wüstenlilie bekannt, wird in ihrer arabischen Heimat schon über 6000 Jahre als Heilpflanze hoch geschätzt. Im mitteleuropäischen Raum wird sie seit etwa 1930 für Heilzwecke verwendet. Nach der Jahrtausendwende ... mehr
Altersflecken und SonnenfleckenSonnen- und Altersflecken sind dunkler als die übrige Haut pigmentiert und kommen besonders an Hautstellen vor, die häufig dem Licht ausgesetzt sind. Dies sind vor allem Gesicht, Handrücken und Unterarme. Aber auch an anderen Stellen des Körpers entstehen ... mehr
Aptos-LiftingDas Aptos-Lifting, auch Faden-Lifting genannt, dient der Verjüngung des Gesichts und anderer Bereiche des Körpers. Dabei wirkt das Einbringen von mit kleinen Häkchen behafteten Fädchen unter die Haut der Schwerkraft entgegen, die durch das Altern von Haut und ... mehr
Das ausschließlich aus Marokko stammende Arganöl wird aus den Früchten des Arganbaumes gewonnen und dient aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung nicht nur als hochwertiges Speiseöl, sondern ebenso als exklusive Haut- und Haarpflege; gleichzeitig als ... mehr
AmikaDie Arnika ist eine sehr wirkungsvolle Heilpflanze, die heute vor allem äußerlich als Tinktur verwendet wird. Seltene allergische Reaktionen auf Arnika haben dazu geführt, dass sie häufig verdünnt wird und bei innerlicher Anwendung mit Bedacht zu benutzen ist. ... mehr
Arzneimittelexanthem bei Baby und KindDas Arzneimittelexanthem ist ein Hautausschlag, dem verschiedene Arten von allergischen Reaktionen auf ein bestimmtes Arzneimittel zugrundeliegen. Gleichzeitig können aber auch andere Organe betroffen sein. Der Hautausschlag ist eine unerwünschte Nebenwirkung ... mehr
Bei Astaxanthin handelt es sich um ein äußerst wirkungsvolles und vielseitiges Carotinoid. Wichtigste Quelle neben einigen Pflanzen, Schimmelpilzen oder Bakterien ist die grüne Mikroalge Haematococcus pluvialis , von der aus Astaxanthin in die Nahrungskette ... mehr
Australisches TeebaumölDen Namen Teebaum ( Melaleuca alternifolia ) erhielt die Pflanze im 18. Jahrhundert, als Captain Cook auf einer seiner Forschungsreisen nach Australien die Blätter zur Teezubereitung nutzte: es entstand ein wohlschmeckendes und erfrischendes Getränk. Das ... mehr
Der Bambusblättertee ist seit vielen Jahrhunderten in Asien als Heil bringender und wohlschmeckender Tee bekannt. Die Blätter werden aus reinem Wildwuchs gewonnen, sind teinfrei und frei von Reizstoffen, sodass ihn auch Kinder bedenkenlos genießen können. ... mehr
Basalzell-Hautkrebs (Basaliom)Das Basaliom ist ein bösartiger Tumor von Basalzellen der Haut, der am Ort seiner Entstehung zerstörend wächst, jedoch so gut wie nie Metastasen (Absiedlungen) im Körper verursacht. Nach den Wachstums- und feingeweblichen Eigenschaften werden im Wesentlichen ... mehr
BasilikumDas Basilikumkraut, das im Volksmund auch Königskraut (griech. basilikos = königlich), Hirnkraut, Josefskräutlein oder Krampfkräutel genannt wird, hat eine tausende Jahre alte Tradition. So kann diese Heilpflanze eben viel mehr als nur Speisen wunderbar ... mehr
Eines der nahrhaftesten Lebensmittel überhaupt sind Bienenpollen – der Blütenstaub, der an den Beinen der Bienen beim Sammeln hängenbleibt. Die süßen oder bitteren Pollen, je nach Pflanze, sind ein weiteres Superfood und auch für Vegetarier sehr interessant, ... mehr
BindehautentzündungEine Bindehautentzündung oder Konjunktivitis macht sich durch gerötete und brennende Augen bemerkbar. Die Bindehaut bedeckt die inneren Augenlider und die weiße Lederhaut mit einer dünnen Haut und schützt sie so vor äußeren Einflüssen. Darüber hinaus übernimmt ... mehr
BirkenblätterDie Birke, die im Volksmund auch Hängebirke, Hexenbesen, Moorbirke, Maibaum oder Frühlingsbaum genannt wird, ist ein typischer Baum des Nordens. Sie wächst nicht nur in gemäßigten Breiten, sondern bis hoch in den Norden der skandinavischen Länder. Im ... mehr
BisswundeEine Bisswunde kann von einem Tier oder einem Menschen verursacht sein. Dabei kommt es zu Gewebeverletzungen mit Infektionsgefahr, denn im Mund oder Maul anderer Lebewesen befinden sich eine Vielzahl gefährlicher Krankheitserreger und Keime. Bei den meisten ... mehr
Der Borretsch, der im Volksmund unter anderem auch Gurkenkraut, Herzfreude, Wohlgemutkraut oder Blauhimmelstern genannt wird, stammt ursprünglich aus den arabischen Ländern und kam von dort im Altertum über Griechenland nach Mitteleuropa. Er gilt als ... mehr
Botox-FaltentherapieDie Botox-Faltentherapie ist die Unterspritzung von mimischen Muskeln mit Botulinumtoxin. Das in geringer Dosierung verabreichte Toxin entspannt beziehungsweise lähmt gezielt die Muskeln, die die Falten verursachen. Der Effekt hält nur vorübergehend an, sodass ... mehr
Die Brombeere, die im Volksmund unter anderem auch Bramel, Kratzbeere, Hirschbollen oder Frombeere genannt wird, ist eine der ältesten Heilpflanzen überhaupt. Die Blätter enthalten Gerbstoffe, die vor allem bei und Magen- und Darmkatarrhen hilfreich sind. Der ... mehr
Aufgrund ihres reichen Anteils an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen ist die Camu-Camu-Beere nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern in den Bereich des Nahrungsergänzungsmittels als Zellschutz und Radikalfänger einzuordnen. Das harmonische Verhältnis von ... mehr
Chia-Samen sind eines der ältesten Lebensmittel überhaupt und enthalten eine Nährstoffdichte wie nur ganz wenige andere Nahrungsmittel auf dieser Erde. Sie verfügen über einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien, Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und ... mehr
"Wer nur ein Kraut verwendet, der sollte Cayenne wählen", sagte der amerikanische Pflanzenfachmann Dr. Schulze. Der berühmte Cayennepfeffer wird aus Chilis hergestellt. Chilis, eine Gattung aus der Familie der Nachtschattengewächse, sind mit der Gemüsepaprika ... mehr
Die einzellige Mikroalge Chlorella ist eine der am besten erforschte Alge überhaupt. Sie ist durch ihren hohen Chlorophyllgehalt und ihrer reichen Wirkstoffbreite ein wahres Superfood unter den Nahrungsergänzungsmitteln. Chlorella wirkt besonders stark ... mehr
Dellwarzen (Mollusca contagiosa)Dellwarzen ( Mollusca contagiose ) sind kleine weiße, hautfarbene oder rötliche gutartige Wucherungen auf der Haut, die durch Viren (aus der Familie der Pockenviren ) entstehen. Sie gehören trotz des deutschen Begriffes "Dellwarze" nicht zu den , sondern zu ... mehr
Diabetisches FußsyndromDas Diabetische Fußsyndrom oder der diabetische Fuß ist eine mögliche Folge einer lang bestehenden Zuckererkrankung ( ). Eine nicht oder schlecht behandelte Diabeteserkrankung führt zu Schäden an arteriellen Gefäßen und Nerven. Schäden an Gefäßen entsprechen ... mehr
Die Färberdistel, die im Volksmund auch als Saflorblüten oder Wilder bekannt ist, ist nicht nur ein geschätztes Speiseöl, sondern gesundheitlich äußerst wertvoll. So ist sie nicht nur bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Verdauungsstörungen sehr hilfreich, ... mehr
Dreitagefieber bei Baby und KindDas Dreitagefieber ist eine Infektionskrankheit, die durch Herpesviren (Herpesvirus Typ 6) verursacht wird. Es zeichnet sich durch plötzlich auftretendes hohes aus, das drei bis vier Tage lang anhält. Danach bildet sich meist ein Hautausschlag, der ebenfalls ... mehr
EhrenpreisDer Ehrenpreis wird im Volksmund auch Allerweltsheil, Grundheil, Männertreu, Köhler- oder Schlangenkraut genannt und wurde im Mittelalter als weit verbreitetes Volksheilmittel verwendet. Sein Hauptanwendungsgebiet ist neben vielen anderen Heilwirkungen die ... mehr
Der Eibisch, der im Volksmund unter anderem auch Heilwurz, Schleimwurzel (Marsh Mallow), Weiße oder Weiße Pappel genannt wird, ist als altbewährtes Hausmittel eine der wertvollsten Schleimdrogen überhaupt. Sein Hauptanwendungsgebiet liegt deshalb beim Einsatz ... mehr
Die Eiche, die im Volksmund unter anderem auch Eik, Stieleiche, Sommer- oder Wintereiche genannt wird, wurde nicht nur in vielen alten Kulturen als heiliger Baum verehrt, sondern gilt auch heute bei uns als der König der Bäume, nicht zuletzt wegen seines ... mehr
Eigenfett-SpritzentherapieDie Spritzenbehandlung mit Eigenfett, die auch Lipofilling genannt wird, ist ein kosmetischer Eingriff, bei dem das eigene aufbereitete Körperfett in bestimmte Hautpartien des Gesichts oder der Brust gespritzt wird. Wann ist die Behandlung von Nutzen? Die ... mehr
EisenkrautDer Name Eisenkraut kommt von seinem Einsatz bei Verwundungen durch eiserne Waffen in der Antike. Heute ist das Eisenkraut weniger bekannt, zu Unrecht, denn neueste pharmakologische Untersuchungen bestätigen die guten wundheilenden Eigenschaften. Daneben kann ... mehr
EkzemeEin Ekzem ist eine nicht-infektiöse Hautentzündung, die durch verschiedene Auslöser verursacht werden kann. Es wird zwischen einem endogenen (durch innerliche, aus dem Körper kommende Ursachen) und exogenen (durch äußere Einflüsse) Ekzem unterschieden. Ein ... mehr
Entzündung der EichelEine Entzündung der männlichen Eichel wird als Balanitis bezeichnet. Wenn das innere Vorhautblatt beteiligt ist, handelt es sich um eine sogenannte Balanoposthitis. Ursachen Verursachend für die Entzündung der Eichel sind in der Regel Bakterien, wie das ... mehr
Epikutantest (Läppchentest)Der Epikutantest ist ein Test auf allergische Reaktionen, bei dem häufige und potenziell verdächtige Substanzen auf die Haut aufgebracht werden. Testen lassen sich Substanzen, die Kontaktekzeme der Haut verursachen. Dabei handelt es sich um allergische ... mehr
Die Esche oder Gemeine Esche, die im Volksmund unter anderem auch Geisbaum, Wundbaum oder Oesch genannt wird, wurde bereits im zwölften Jahrhundert von Hildegard von Bingen als "Medizinbaum" bezeichnet. Auch heute noch bietet diese Pflanze wertvolle Heilstoffe ... mehr
Der Eukalyptusbaum, der im Volksmund unter anderem auch Blaugummibaum oder Fieberbaum genannt wird, ist die Heilpflanze bei Erkältungen schlechthin. Ob als Hustenbonbon, Badezusatz, Eukalyptusöl für Dampf- oder Inhalierbäder, Eukalyptus ist in vielen Produkten ... mehr
FaceliftingUnter Facelifting werden verschiedene Maßnahmen zur Straffung von Gesicht und Hals verstanden. Darunter fallen das , das mit verschiedenen flüssigen Füllstoffen wie Hyaluron, -Behandlungen, Mini-Lift (kleinerer Eingriff mit alleiniger Hautstraffung) und ... mehr
FeigwarzenFeigwarzen sind zumeist gutartige Gewebswucherungen, deren Ausdehnung zwischen stecknagelkopfgroß und mehreren Zentimetern betragen kann. Ihre Farbe schwankt zwischen rötlich, graubräunlich und weißlich. In manchen Fällen bilden sie eine rosenkohlartige Form ... mehr
FieberFieber ist eine Erhöhung der normalen Körpertemperatur, das durch verschiedene krankhafte Ursachen ausgelöst werden kann. Dabei gilt Fieber nicht als eigenständiges Krankheitsbild, sondern als Symptom (Zeichen oder Merkmal) für eine Erkrankung. Fieber ist als ... mehr
Fußgeschwüre und BeingeschwüreUmgangssprachlich wird vom „offenen Bein“ gesprochen, wenn es sich um ein Fuß- oder Beingeschwür ( Ulcus crusis ) handelt. Ursachen Venöse Geschwüre bilden die Mehrzahl aller Fuß- und Beingeschwüre. Diese treten am Knöchel, vornehmlich seiner Innenseite sowie ... mehr
FußpilzFußpilz ( Tinea pedis ) ist eine Infektionskrankheit, die durch Hautpilze (Dermatophyten) verursacht wird. Trychophyton rubrum ist davon der häufigste Erreger der Fußpilzinfektion (in 90 Prozent der Fälle). Fußpilz wird von Mensch zu Mensch übertragen, aber ... mehr
Die Färberdistel, die im Volksmund auch Öldistel, Falscher oder Saflor genannt wird, war in früheren Zeiten eine sehr bedeutende Öl- und Färberpflanze. Aber auch heute wird sie durch ihr hochungesättigtes Öl in der Diätetik hoch geschätzt. Ihr ... mehr
Gelée royale ist ein wundervoller Schatz der Natur und das Hauptnahrungsmittel der Bienenkönigin. Das milchig-weiße Sekret steigert Immunsystem, Vitalität und Lebenserwartung, verlangsamt den Alterungsprozess, wirkt Entzündungen entgegen und stimuliert Libido ... mehr
Gemeine-NachtkerzeDie Gemeine oder Gewöhnliche Nachtkerze, die im Volksmund unter anderem auch Eierblume, Gelbe Rapunzel, Abendblume oder Stolzer Heinrich genannt wird, kam erst im 17. Jahrhundert aus Amerika zu uns. Während sie dort seit je als Heilpflanze genutzt wurde, hatte ... mehr
Die Gerste wird seit Jahrtausenden vom Menschen als Nahrungs- und Heilpflanze verwendet, da sie von allen Getreidesorten durch ihre kurze Vegetationszeit die meisten Mineralien enthält. Sie wird als Gerstenschleim als klassisches Diätheilmittel eingesetzt. Das ... mehr
Der Granatapfel, der als Frucht der Aphrodite gilt, war schon im Altertum als Symbol für Leben, Schönheit und Fruchtbarkeit bekannt. Der Saft des Granatapfels enthält mehr antioxidative Wirkstoffe als der dafür bekannte Rotwein und drei- bis zehnmal mehr als , ... mehr
Die Graviola ist ein weiteres Superfood, das den Menschen zur Verfügung steht, um auf natürliche Weise mit einer einzigen Frucht eine unglaubliche Bandbreite an gesundheitsfördernden Wirkstoffen zu sich zu nehmen. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von ... mehr
GrindflechteDie Grindflechte ( Impetigo contagiosa ), auch Borkenflechte, Eiterflechte oder Pustelflechte genannt, ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird. Meist sind Kinder von der Hautkrankheit betroffen, bei Erwachsenen kommt ... mehr
Grindflechte bei Baby und KindDie Grindflechte ( Impetigo contagiosa ), auch Borkenflechte, Eiterflechte oder Pustelflechte genannt, ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird. Meist sind Kinder von der Hautkrankheit betroffen, bei Erwachsenen kommt ... mehr
Der Samen der Lianenpflanze Guarana gilt durch seinen Gehalt an Koffein und anderen Wirkstoffen als effektiver Muntermacher und Heilmittel. Da sie nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit steigert, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit und das ... mehr
GürtelroseDie als hochgradig ansteckend geltende Gürtelrose, auch unter der Bezeichnung Herpes Zoster bekannt, entsteht durch den Variella-Zoster-Virus. Nach einem Erstkontakt über virulente Tröpfchen, die durch Husten übertragen werden, erkranken Menschen an , die ... mehr
HaarausfallHaarausfall ist nicht nur bei Männern ein Thema, sondern betrifft auch viele Frauen. Ein Verlust von etwa 70 bis 100 Haaren pro Tag gilt durchaus als normal. Erst wenn die Anzahl der Haare die normale Menge überschreitet, wird von Haarausfall gesprochen. Um ... mehr
Kreisrunder HaarausfallDer kreisrunde Haarausfall ( Alopecia areata ) ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Haare plötzlich in einem runden oder ovalen Gebiet der Kopfhaut ausfallen. Hierbei liegt eine Entzündung der Haarfollikel vor. Die Ränder des betroffenen Areals sind ... mehr
Der Echte Hafer oder auch Saathafer ist eine der ganz wenigen Pflanzen, die alles enthält, was der menschliche Körper braucht. Er zählt zu den wichtigsten und besten Stärkungsmitteln überhaupt, gerade für Kinder und Erwachsene, die eine schwere Erkrankung ... mehr
HagelkornDas Hagelkorn (Chalazion) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung im Bereich des Augenlids. Es sitzt als leicht bewegliches und kaum schmerzhaftes Knötchen unter der Haut im Ober- oder Unterlid. Chronisch ist das Hagelkorn deshalb, weil es von selbst lange ... mehr
Hakenwurmkrankheit und HautmaulwurfWürmer sind die Ursachen für den Hautmaulwurf ( Ancylostomiasis ) und die Hakenwurmkrankheit ( Larva migrans cutanea ). Beide Krankheitsbilder haben ihren Ursprung in tropischen wie auch subtropischen Regionen. Wer speziell in diesen Gebieten barfuß läuft, ... mehr
Die weltweit bekannte Hamamelis, die im Volksmund unter anderem auch Zaubernuss, Hexenhasel, Virginische Zaubernuss oder Zauberstrauch genannt wird, ist aufgrund ihrer enthaltenen Gerbstoffe eine sehr gute und altbewährte Heilpflanze. Sie wird zur Wundheilung, ... mehr
Handinfektion (Panaratium, Paronychie, Phlegmone)An Hand, Fingern, Füßen und Zehen kann es leicht zu örtlich begrenzten Infektionen kommen, die sich bei zu später Behandlung in die Tiefe ausbreiten können. Ursache sind meistens Bagatellverletzungen, bei denen die Haut angegriffen wurde. Fast immer handelt es ... mehr
Hanföl hat nicht nur einen erstklassigen, nussigen Geschmack, sondern besitzt auch das beste Fettsäuremuster aller Speiseöle. Die Fettsäuren Omega-3 (Alpha-Linolensäure) und Omega-6 (Linolsäure) stehen im optimalen Verhältnis von eins zu drei zueinander. ... mehr
Der Gewöhnliche Hauhechel, der im Volksmund unter anderem auch Harnkraut, Stachelkraut, Steinwurzel oder Ochsenbrech genannt wird, wird traditionell zur Unterstützung der Ausscheidungsfunktion der Niere verwendet. Die Inhaltsstoffe der Wurzel und der Blüten ... mehr
Der Echte Hauswurz, der im Volksmund unter anderem auch Dachwurz, Donnerkraut, Zittrichkraut oder Scherzenkraut genannt wird, ist vom Bundesgesundheitsamt nicht als Heilpflanze anerkannt und wird so in der Schulmedizin nicht verwendet. Die Volksmedizin jedoch ... mehr
Heilerde wird aus naturreinen Lössablagerungen gewonnen und seit der Antike in der Naturheilkunde eingesetzt. Das sehr fein gemahlene Pulver wird äußerlich und innerlich verwendet und ist ein bewährtes und sehr geschätztes Mittel bei allen ... mehr
LippenherpesDem Herpes labialis oder Lippenherpes liegt meist eine Virusinfektion mit Herpes-Simplex-Viren Typ 1 (HSV-1) zugrunde. In seltenen Fällen sind Viren des Typs 2 (HSV-2) Auslöser der Erkrankung. HSV-2 sind häufiger Auslöser von . Umgangssprachlich werden die ... mehr
Die Himbeere, die im Volksmund auch Mollbeere, Katzenbeere, Ambas oder Madebeere genannt wird, ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt und wird seit dem Mittelalter gezielt kultiviert. In der Volksmedizin wurde der Tee aus getrockneten Beeren ... mehr
Der Name "Hirse" wird für unterschiedliche wild wachsende Gräserarten verwendet. Am meisten verbreitet sind die Echte Hirse und die Kolbenhirse. War sie in Europa lange Zeit in den Hintergrund gerückt, hält die Hirse in den heutigen Tagen wieder vermehrt ... mehr
HolunderUm den Holunder, der im Volksmund auch Deutscher Flieder, Hollerbusch, Holder oder Aalhorn genannt wird, ranken sich unzählige Mythen und Legenden. Die alten Germanen beispielsweise waren der Auffassung, der Holunder sei der Lieblingsbaum ihrer Hausgöttin ... mehr
HämorrhoidenHämorrhoiden sind Gefäßaufweitungen am Darmausgang. Sie gehören zu einem Gefäßsystem des Enddarms, das aus Arterien (Schlagadern) und Venen, in denen das "verbrauchte" Blut zum Herzen zurücktransportiert wird, besteht. Die Aufweitung dieser Gefäße kommt ... mehr
Infektionen an der HandUnter einer Paronychie verbirgt sich eine eitrige Infektion des Nagelwalles, wobei meist keine äußere Verletzung erkennbar ist. Panaritium ist ein Sammelbegriff für alle eitrigen Fingerinfektionen an der Handinnenseite. Dort können sich Eiterungen schnell ... mehr
IslandmoosDie Isländer waren die ersten Europäer, die das Isländische Moos in der Medizin verwendeten. Das Besondere daran ist sein hoher Gehalt an Schleimstoffen, der sich bei Anwendung schützend um die Schleimhäute legt und dadurch Reizhusten und Entzündungen der ... mehr
Der Jatobatee, der im Volksmund auch als "Holzfällertee" bekannt ist, war schon bei den brasilianischen Ureinwohnern ein hochgeschätztes Getränk, um die Darmgesundheit zu fördern und das Immunsystem zu stärken. Zudem ist er durch seine Vielzahl an ... mehr
Die Roten und Schwarzen Johannisbeeren, die im Volksmund wegen ihres unangenehmen Geruchs auch Stinkbauch, Wanzenbeere, Schwarze Ribisel oder Ahlbeere genannt werden, verdanken ihren Hauptnamen der Tatsache, dass ihre Beeren um Johannis reifen. Die ... mehr
JohanniskrautDas Johanniskraut wurde bereits vor über 2000 Jahren als Mittel gegen somatische und psychische Leiden eingesetzt. Es ist das bewährteste pflanzliche Antidepressivum. Als eine bekannte typische Mitsommerheilpflanze hat sie ihren Namen vom Johanni-Tag am 24. ... mehr
Kakao wird seit Tausenden von Jahren zur Steigerung des Wohlbefindens und der Energie hochgeschätzt. Er enthält mehr als 300 Wirkstoffe und seine Glücksbotenstoffe Dopamin und Serotonin steigern die Stimmung, wirken beruhigend bei Stress und fördern das ... mehr
Kaktusfeigenöl ist noch ein Geheimtipp in Sachen Hautpflege und Schönheit. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe ist es ein ausgezeichnetes Haut- und Haarpflegemittel, das die Haut vor freien Radikalen schützt, Zellerneuerung und Regeneration beschleunigt und ... mehr
Die Wilde Karde, die im Volksmund unter anderem auch Igelkopf, Kämme, Weberdistel oder Immerdurst genannt wird, ist nicht nur eine gute Heilpflanze zur Stärkung des Immunsystems, sondern auch zur Verdauung und des Stoffwechsels. Auch zur Wundheilung und bei ... mehr
Kelp, oft auch als Gemüse aus dem Meer bezeichnet, wächst in den kühlen Küstenregionen des Nordpazifiks wie in Japan, China oder Korea, aber auch in nährstoffreichen Meeresregionen Europas, wie Schottland oder Norwegen. In Asien wird es seit Jahrtausenden als ... mehr
Kiefernrinde ist ein hocheffektives Antioxidans, das zwanzig Mal stärker wirkt als Vitamin C und sechzig Mal stärker als Vitamin E. Der Wirkstoff OPC, der aus der Baumrinde der südeuropäischen Kiefer oder Pinie gewonnen wird, bietet einen hochwirksamen Schutz ... mehr
Kieselerde ist ein natürliches, Jahrtausende altes Heilmittel. Der in ihr enthaltene Wirkstoff Silizium ist für verschiedenste Funktionen im Körper unentbehrlich und wird überall dort benötigt, wo es auf Elastizität, Flexibilität und Festigkeit ankommt; wenn ... mehr
KleienpilzflechteDie Kleienpilzflechte ist eine häufig vorkommende, ungefährliche Pilzinfektion der Haut, wobei nur die oberflächliche Haut betroffen ist. Kleienpilze leben in geringer Anzahl auf der Haut und Kopfhaut fast aller Menschen. Meist bestehen keine Beschwerden. ... mehr
Die Klettenwurzel, die zur Herstellung des bekannten Klettenwurzelöls verwendet wird und die im Volksmund auch als Grindwurzel bekannt ist, stammt von der Großen Klette Arctium lappa . Das aus ihr gewonnene Öl ist seit je her bekannt für seine heilende Wirkung ... mehr
Weißkohl- und Wirsingblätter -Umschläge sind ein sehr altes und bewährtes Hausmittel, da die Rippen der Kohlblätter entzündungshemmende Substanzen enthalten. So hilft er bei allen Arten von Entzündungen ebenso wie bei Verdauungs- und Stoffwechselleiden sowie ... mehr
Kalt gepresstes natives Kokosnussöl wurde lange Zeit missachtet, weil die Meinung vorherrschte, gesättigte Fettsäuren seinen unnötig oder sogar schädlich. Mittlerweile wurden diese Behauptungen widerlegt und das wertvolle Kokosnussöl feiert ein starkes ... mehr
Kolloidales Silber ist ein uraltes Heilmittel gegen Mikroben wie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten. Die Silberatome sind klein genug, um in die Zellen einzudringen und die Schädlinge abzutöten. Dabei lässt es nützliche Bakterien unangetastet. Doch ... mehr
KontaktallergieEine Kontaktallergie ist eine mit verzögerter Reaktion und eine Überempfindlichkeit der Haut gegen Umweltstoffe. Sie entwickelt sich über viele Jahre hinweg. Meist kommt es beim Erstkontakt nicht zu einer Reaktion. Das Immunsystem wird sensibilisiert und beim ... mehr
Kopfgneis bei Baby und KindUnter einer Dermatitis ist eine Hautentzündung zu verstehen und seborrhoisch bedeutet, dass der Hautausschlag besonders in Hautarealen vorkommt, die viele Talgdrüsen enthalten, wie beispielsweise die Kopfhaut. Kopfgneis ist eine veraltete Bezeichnung für eine ... mehr
KopfpilzKopfpilz wird durch eine Pilzinfektion der behaarten Kopfhaut mit Hautpilzen ( Dermatophyten ) verursacht. Mediziner sprechen auch von Tinea capitis . Betroffen sind häufig Kinder, deren Immunsystem noch nicht voll ausgereift ist, aber auch Erwachsene. Die ... mehr
Der Kreuzdorn, der im Volksmund unter anderem auch Amselbeere, Hexendorn, Gelbbeere oder Purgierkreuzdorn genannt wird, ist eine Heilpflanze, die kurzfristig bei akuten Darmproblemen für besonders weichen Stuhlgang sorgen kann. Dies ist beispielsweise vor ... mehr
Krätze (Skabies)Krätze (Scabies) ist ein stark juckender Hautausschlag, der durch Parasiten verursacht wird. Verantwortlich sind weibliche Krätzmilben, die kleine Gänge in die Haut bohren und dort ihre Eier ablegen. Häufig wird Krätze fälschlicherweise mit Verwahrlosung oder ... mehr
Krätze (Skabies) bei Baby und KindKrätze (Scabies) ist ein stark juckender Hautausschlag, der durch Parasiten verursacht wird. Verantwortlich sind weibliche Krätzmilben, die kleine Gänge in die Haut bohren und dort ihre Eier ablegen. Krätzmilben gehören zu den Spinnentieren und sind sehr klein ... mehr
KurzwellentherapieDie Kurzwellentherapie zählt zu den Thermotherapien. Hochfrequenzen mit sehr kurzen Wellenlängen, oberhalb des Lang- und Mittelwellenbereiches, bewirken hierbei eine Wärmebildung im Gewebe und damit eine heilende Wirkung. Die Kurzwellen werden entweder durch ... mehr
Die Küchenschelle, die im Volksmund unter anderem auch unter den Namen Bocksbart, Kuhschelle, Osterblume, Teufelsblume oder Schlafblume bekannt ist, wurde trotz ihrer bekannten Giftigkeit Jahrhunderte als Heilpflanze eingesetzt. Heute spielt sie in der unter ... mehr
L-Arginin oder einfach Arginin ist eine semiessenzielle Aminosäure der besonderen Art. Semiessenziell bedeutet, dass sie unser Körper durchaus selbst herstellen kann, aber nicht immer in ausreichender Menge. In Wachstumsphasen bei Kindern oder in physischen ... mehr
Die verwendete Innenrinde des tropischen Lapachobaumes besitzt etwa 20 verschiedene Wirkstoffe, die in beeindruckender und vielfacher Weise das gesamte Immunsystem stärken. So hilft diese Heilpflanze gegen Bakterien, Viren, Pilze und Tumoren. Sie dient, ... mehr
LasertherapieDie Laserbehandlung ist eine Therapie mit hochenergetischem Laserlicht. Physikalische Eigenschaften bestimmen die Wirkung im Körpergewebe. Mit Lasergeräten hoher Intensität lässt sich Gewebe schneiden, abtragen oder veröden. Daneben hat die Lasertherapie ... mehr
LavendelSchon die alten Griechen und Römer nutzten den wohlriechenden Lavendel, der im Volksmund auch Nervenkräutel, Speick, Narden oder Schwindelkraut genannt wird, um ihr Badewasser damit zu parfümieren. Aus dieser Zeit erklärt sich auch der Name dieser Heilpflanze, ... mehr
LeinsamenDer echte Lein, der im Volksmund unter anderem auch Flachs, Haarlinsen, Faserlein oder Hornsamen genannt wird, ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde. Der lateinische Name Linum usitatissimum , für "usitatissimum = äußerst nützlich", bezeugte damals ... mehr
LepraLepra ist eine chronische Infektionskrankheit des gesamten menschlichen Organismus. Verursacher ist ein Bakterium, das innerhalb von Körperzellen wie ein Parasit lebt. Der Körper reagiert mit der Ausbildung von Gewebeknoten, in deren Fresszellen sich oft ... mehr
LichttherapieBei einer Lichttherapie wird der Mensch hellem Kunstlicht ausgesetzt, das dem Tages- und Sonnenlicht ähnlich ist. Haut- und Augen-schädigende Anteile des Lichts wie Infrarot- (IR) oder Ultraviolett- (UV) Strahlung wurden zuvor herausgefiltert. Durch die ... mehr
Der Liebstöckel, der den meisten unter dem Namen "Maggikraut" bekannt ist, aber auch Gebärmutterwurzel, Badekraut oder Sauerkrautwurzel genannt wird, hat sein Hauptanwendungsgebiet in der Volksheilkunde als Verdauungshelfer, als entwässerndes Mittel für den ... mehr
LiquidliftingLiquidlifting bezeichnet ein sanftes Straffen des Gesichts oder anderer Hautpartien ohne Operation. Flüssige Substanzen werden mit Spritzen unter die Haut in unterschiedliche Tiefen ins Gewebe eingebracht. Bevorzugt wird auf diese Weise das mittlere Gesicht ... mehr
LorbeerFrüher wurde der Lorbeer zur Stärkung der Verdauung und bei Frauenleiden ebenso eingesetzt wie zur Schmerzstillung bei Hautleiden und rheumatischen Beschwerden oder zur Stärkung der eigenen Intuition und inneren Ruhe. Heute wird Lorbeer zur Förderung des ... mehr
Lucuma ist bei uns nicht als frische Frucht, sondern nur als Pulver erhältlich. Dennoch ist es einer der besten und gesündesten Alternativen zu Zucker und herkömmlichen Süßstoffen. Da es komplexe Kohlenhydrate enthält, besitzt es einen extrem niedrigen ... mehr
Die Süßlupine ist ein ausgezeichneter Eiweißlieferant und enthält alle essenziellen Aminosäuren und das selten vorkommende Vitamin B 12. Ihr Proteingehalt ist höher als der von Nüssen, Linsen oder Soja. Damit bietet sie gerade für Vegetarier und Veganer eine ... mehr
LymphödemDas Lymphsystem des Körpers ist ein wesentlicher Teil der körpereigenen Abwehr. Über ein sehr fein verzweigtes Netz an Lymphbahnen werden Krankheitserreger, Eiweiße und andere Stoffe aus den Gewebezwischenräumen abgeleitet. In Zwischenstationen, den ... mehr
Die Lärche, die im Volksmund auch Schönholz, Lertanne, Lörbaum oder Lärchtann genannt wird, kann ein breites Wirkungsspektrum als Heilpflanze für sich in Anspruch nehmen. Obwohl dies kaum bekannt ist, hilft sie bei vielen Hautleiden, bei Problemen des ... mehr
Läuse bei Baby und KindZum Thema Kopfläuse gibt es unzählige Vorurteile, allen voran, dass sie ein Zeichen für mangelnde Hygiene sind. Glauben sie nicht daran. Die Kopflaus liebt den Menschen schon seit ewiger Zeit einzig und allein darum, weil er ihr Nahrung gibt. Denn die etwa ... mehr
Der Löwenzahn, der auch unter den Namen Butterblume, Pusteblume, Ackerzichorie oder Kuhblume bekannt ist, wird gemeinhin als Unkraut angesehen, wächst er doch fast überall – auch in unseren Gärten, wo wir ihn nicht haben wollen. Dass er, wie viele andere ... mehr
Der Majoran, der im Volksmund auch Gartenmajoran oder Wurstkraut genannt wird, ist aus unserer heimischen Küche als Gewürz für die Wurstherstellung, aber auch für Eintöpfe, Pilz- und Fleischgerichte nicht mehr wegzudenken. Als Pflanze des warmen ... mehr
Wer kennt sie nicht, die Königin der Früchte mit dem unverwechselbaren Geschmack? Dass die Mango aber nicht nur lecker und nährstoffreich ist, sondern darüber hinaus durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe einen großen Nutzen für unser Immunsystem hat, wissen die ... mehr
Die vitamin-, mineral- und ballaststoffreiche Frucht des Mangostanbaumes gehört zweifelsohne zu einer der Superfoods. Mit ihrer reichen Nährstoffdichte und ihrer großen Wirkstoffbreite ist sie eine ideale Nahrungsergänzung für alle, die ihr Immunsystem auf ... mehr
Der Manuka-Honig wird aus dem Blütennektar des neuseeländischen Manuka-Strauches gewonnen und ist ein Heilmittel der besonderen Art. Er wirkt auf ganz besondere Weise gegen Viren, Bakterien und Pilze und wird sogar, anders als die üblichen Arzneimittel, mit ... mehr
Die Maqui-Beere gilt als die vitalstoffreichste Frucht weltweit. Sie besitzt den höchsten Gehalt an Antioxidanzien und somit eine sehr stark zell- und gewebeschützende Wirkung. Als effektiver Radikalfänger verjüngt die wohlschmeckende süße Anti-Aging-Beere den ... mehr
Masern bei ErwachsenenMasern sind eine hochansteckende und weltweit verbreitete Virusinfektion, die durch das Masernvirus (Morbillivirus) verursacht wird. Obwohl Masern zu den „Kinderkrankheiten“ gezählt werden, können sich Erwachsene, die nicht durch eine überstandende ... mehr
Die Meisterwurz, die im Volksmund unter anderem auch Anstrenze, Beizenkraut, Durstwurz oder Kaiserwurzel genannt wird, ist seit dem 16. Jahrhundert bei uns als Heilpflanze bekannt. Sie wirkt schleimlösend und antibakteriell, daher sind ihre ... mehr
MelisseDie Melisse, unter anderem auch Zitronenkraut, Bienenfang, Herztrost oder Mutterkraut genannt, hat seit jeher einen festen Platz in der Pflanzenheilkunde. Das enthaltene ätherische Öl wirkt entspannend und beruhigend und so liegt das Hauptanwendungsgebiet der ... mehr
MikroneedlingMikroneedling ist ein kosmetisches Verfahren zur Korrektur von Narben, Falten, Dehnungsstreifen und anderen Hautproblemen. Dabei reizen Mikronadeln die Haut und verletzen diese leicht. Wann ist die Behandlung von Nutzen? Mit der Behandlung lässt sich das ... mehr
Der Moringa-Baum, der auch Wunderbaum oder Baum des Lebens genannt wird, ist außerordentlich reich an wertvollen Antioxidantien und somit ein ausgezeichneter Radikalfänger. Er verjüngt den gesamten Organismus, hemmt das Tumorwachstum und stärkt das ... mehr
Methylsulfonylmethan oder Dimethylsufon – kurz MSM – rückt immer mehr in das Zentrum des Interesses, da es Schmerzen lindern kann und Entzündungen lindert. Es reduziert den Schmerzmittelbedarf von Patienten und ermöglicht ihnen, schmerzfrei zu leben – und dies ... mehr
Mundsoor bei Baby und KindIst die Mundschleimhaut von Hefenpilzen infiziert, handelt es sich um die Erkrankung Mundsoor. Diese tritt meist bei Babys bis zum sechsten Lebensmonat auf und zeigt sich durch weiße Beläge im Mundraum. Nicht selten ist Mundsoor insbesondere im Windelbereich ... mehr
Das Mädesüß, das im Volksmund unter anderem auch Geißbart, Königin der Wiesen, Spierstaude oder Federbusch genannt wird, besitzt den Wirkstoff Salicylsäure, aus dem früher eine entzündungshemmende Arznei gegen gewonnen wurde. Daher hat auch das heutige Aspirin ... mehr
Nabelinfektion bei NeugeborenenEine Nabelentzündung kann den Nabelstumpf wie auch die umliegende Bauchdecke betreffen. Weil das Immunsystem Neugeborener zunächst nur wenig eigene Abwehrkräfte besitzt, sind die kleinen Körper noch sehr anfällig für Infektionen durch Keime und Bakterien. ... mehr
Das Nachtkerzenöl enthält besonders viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, was die Nachtkerze zu einer besonderen Heilpflanze macht. Diese für den Körper notwendigen Fettsäuren stärken das Immunsystem und den Zellstoffwechsel auf vielerlei Weise, heilen und ... mehr
NagelpilzNagelpilz ist die häufigste Nagelerkrankung beim Menschen und tritt mit zunehmendem Alter häufiger auf. Da er sich nicht von alleine zurückbildet und ansteckend ist, muss der Pilz in jedem Fall ärztlich behandelt werden, sonst wächst er stetig weiter und kann ... mehr
Das alkalische Natron hat die Fähigkeit, Säuren zu binden und zu neutralisieren. So stellt es den Zellstoffwechsel wieder her und verbessert die Sauerstoffaufnahme. Die mild basische Wirkung heilt ganzheitlich den menschlichen Körper, neutralisiert die ... mehr
Der Neem, der im Volksmund auch Niembaum, Niem, Paradiesbaum oder Indischer Flieder genannt wird, liefert ein ungiftiges und zugleich biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel für alle Säugetiere. Die einzigartige Synergie seiner Inhaltsstoffe wirkt gegen ... mehr
Die Nelkenwurz, die im Volksmund unter anderem auch Benediktenwurzel (nicht zu verwechseln mit dem !), Mannskraftwurzel, Igelkrautwurzel oder Hasenauge genannt wird, ist eine alte Heil- und Gewürzpflanze, die in unserer heutigen Zeit eher in Vergessenheit ... mehr
NesselsuchtTypisch für eine Nesselsucht ist das Auftreten zahlreicher Quaddeln. Dabei handelt es sich um rötliche Schwellungen der Haut, die unterschiedlich geformt sein können und jucken. Sie kann unterschiedlich lange andauern, geht jedoch nie mit einem Gewebeschaden ... mehr
NeurodermitisNeurodermitis ist eine Erkrankung der Haut, die nicht ansteckend ist. In der Fachsprache heißt sie auch atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis. Die Hautstörung kann bereits bei Babys und kleinen Kindern in Schüben auftreten. Sie leiden unter Hautekzemen, ... mehr
Neurodermitis bei Baby & Kindist eine nicht ansteckende Hauterkrankung. In der Fachsprache heißt sie auch atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis. Die Hautstörung kann bereits bei Babys und kleinen Kindern in Schüben auftreten. Die Kinder leiden unter Hautekzemen, die stark jucken. Da ... mehr
OdermennigDer Odermennig ( Agrimonia eupatoria ) wird auch Königskraut, Heil aller Welt, Ackermennig, Leberklee oder Bruchwurz genannt. Schon in der Antike wurde diese wertvolle Heilpflanze in der Wundheilung eingesetzt. Außerdem ist sie eines der besten , um die ... mehr
Der Olivenbaum oder auch Ölbaum ist seit Jahrtausenden aus dem Speiseplan der Mittelmeervölker nicht mehr wegzudenken, sind doch seine Früchte eines der besten Lebensmittel der mediterranen Küche. So hat sich das Olivenöl aufgrund seines unverwechselbaren ... mehr
Omega-3-Fettsäuren gehören zu den wichtigsten Vitalstoffen für unseren Körper. Sie sind essenziell, das bedeutet, wir müssen sie über unsere Nahrung aufnehmen, andernfalls entsteht ein Mangel, der sich vor allem in chronischen Entzündungen im Körper zeigt. ... mehr
Der Oregano, auch als Echter Dost, Wilder , Orant oder Bergminze bekannt, ist ein wichtiges Gewürzkraut aus der Mittelmeerküche und mit seinem leicht pfeffrigen Geschmack von keiner Pizza mehr wegzudenken. Dass der Oregano jedoch wie fast kein zweites ... mehr
OrientbeuleDie Orientbeule ist eine durch Infektion mit Leishmanien, eine Form von Parasiten, mögliche Folgeerkrankung. Im Menschen vermehren sich die Parasiten innerhalb von Fresszellen und werden mit dem Zerfall der Zellen freigesetzt. Von den Menschen krankmachenden ... mehr
Die Pestwurz, die im Volksmund unter anderem auch Großer oder Echte Pestwurz bezeichnet wird, hat eine ausgeprägte Wirkung gegen Krämpfe und Schmerzen verschiedenster Art. So ist nach eingehenden wissenschaftlichen Studien eines ihrer Hauptanwendungsgebiete ... mehr
Die Petersilie, die im Volksmund auch Bittersilge, Bockskraut, Peterle oder Stehsalat genannt wird, ist neben dem Schnittlauch das bekannteste und beliebteste Gewürzkraut der deutschen Küche. Es gibt sie sowohl mit den glatten als auch mit den krausen Blättern ... mehr
Die Pfefferminze, die im Volksmund unter anderem auch Bauchwehkraut, englische Minze, Katzenkraut oder Mutterkraut genannt wird, ist eine alte Heilpflanze und – botanisch gesehen – ein Bastard, eine zufällige Mischung aus vier Minzearten. Sie ist einzigartig, ... mehr
Photodynamische TherapieMit der photodynamischen Therapie werden Hautkrankheiten, speziell von Hautkrebs, untersucht und behandelt. Oberflächliche Hauttumore lassen sich damit einfach und effektiv behandeln. Der Tumor oder die Gewebeveränderungen werden dabei gezielt zerstört. Wann ... mehr
Phytoplankton, die Meeresalge aus dem Ozean, ist ein wahres Superfood. Mit ihren überaus reichhaltigen basischen Nährstoffen belebt sie den gesamten menschlichen Organismus. Von den 40.000 bekannten Algenarten können etwa 200 für den Menschen nutzbar gemacht ... mehr
Hautpilz - Infektion mit HefepilzenEine Pilzinfektion mit Hefepilzen (Candida) kann die Haut, die Schleimhäute und auch innere Organe betreffen. Diese Infektionen bezeichnen Mediziner als Candidiasis oder Candidose. Die Pilze sind natürliche Bewohner der Haut und verursachen normalerweise keine ... mehr
Propolis wird von den Bienen zum Schutz des Bienenstocks gesammelt. Sie enthält hochwirksame Substanzen, die auch beim Menschen gegen eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheiten eingesetzt werden können. Propolis bekämpft die Krankheitserreger nicht nur ... mehr
PrurigoPrurigo bedeutet Juckreiz. Es handelt es sich um eine Erkrankung, die mit heftig juckenden Hautveränderungen einhergeht und bei der außer das Gesicht der ganze Körper betroffen sein kann. Im Vordergrund stehen juckende entzündliche Hautpapeln (Juckknoten). ... mehr
Psoriasis-ArthritisDie Psoriasis-Arthritis ist eine Gelenkerkrankung bei Personen mit Schuppenflechte. Die Schuppenflechte betrifft nicht nur Haut, Nägel und Haare, sondern bei einem Teil der Betroffenen entzünden sich auch die Gelenke. In bis zu zehn Prozent der ... mehr
Ein Überblick zu Psoriasis (Schuppenflechte)Psoriasis (Schuppenflechte) leitet sich vom griechischen Wort "psao", übersetzt "Kratzen", ab. Dabei handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Haut. Die Schuppenflechte ist gutartig und nicht ansteckend. Die Ausprägung der Psoriasis kann ... mehr
Psoriasis (Schuppenflechte)Psoriasis (Schuppenflechte) ist eine Hauterkrankung mit geröteter Haut und Schuppenbildung. Die Krankheit verläuft schubhaft chronisch und ist nicht ansteckend. Die Erscheinungsformen sind unterschiedlich. Während leichte Formen der Krankheit von den ... mehr
Psoriasis: Vererbung und VerbreitungPsoriasis ist der Fachausdruck für . "Psao" kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie Kratzen, ein Begleitsymptom der Erkrankung. Die Psoriasis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die mit Hautrötungen und trockenen, schuppenden Hautstellen ... mehr
Pudendus-NeuralgieDer Nervus pudendus ist für sensible Empfindungen des Hautbereichs der Analregion, des Damms, der Schamlippen und des Hodensacks sowie für die Steuerung des äußeren Afterschließmuskels und der Beckenbodenmuskulatur zuständig. Durch mechanische Reizung oder ... mehr
Purpura Schoenlein-Henoch bei Baby und KindDie Purpura Schoenlein-Henoch ist eine immunulogisch bedingte Entzündung kleiner Gefäße, die in Zusammenhang mit viralen und bakteriellen Infekten steht, auch Hypersensitivität-Vaskulitis oder allergische Purpura genannt. Der Entzündung folgt eine erhöhte ... mehr
Die Quecke, die auch unter dem Namen Graswurzel, Hundsgras oder Flechtgras bekannt ist, gilt als das lästigste Unkraut für Gärtner und Landwirte. Einmal vorhanden, breitet sie sich durch ihren weitreichenden, unterirdischen Wurzelstock schnell aus. Dass ihr ... mehr
Der Quendel, der im Volksmund unter anderem auch Feldthymian, Feldkümmel, Geschwulstkraut oder Grundling genannt wird, enthält ähnliche ätherische Öle wie sein Verwandter, der . Er wird hauptsächlich bei Erkrankungen der Luftwege eingesetzt, aber auch bei ... mehr
RingelblumeWer kennt sie nicht, die überall erhältliche Ringelblumensalbe? Die Ringelblume ist eine der bekanntesten Wundheilpflanzen. Sie wächst wild auf Feldern und Schutthalden, ist aber auch mit ihren leuchtend orangenen Blüten eine beliebte Zierpflanze im ... mehr
Rosazea (Kupferfinne)Rosazea, auch Kupferfinne oder Akne rosacea genannt, ist eine häufige nicht-infektiöse entzündliche Erkrankung der Gesichtshaut. Sie ist eine chronische Erkrankung, die in Schüben verläuft. Am häufigsten sind Frauen betroffen, jedoch meist mit weniger ... mehr
Die Rose wird in erster Linie natürlich als eine unserer schönsten Blumenarten gesehen und darf in keinem Blumengeschäft in ausreichender Auswahl fehlen. Dass die Rose als Blume der Liebe jedoch nicht nur ein äußerst beliebter Blumenschmuck ist, sondern auch ... mehr
RosmarinDer Rosmarin, der im Volksmund unter anderem auch als Brautkleid, Kranzenkraut, Weihrauchkraut oder Hochzeitsbleaml bekannt ist, ist ursprünglich eine üppig wachsende Mittelmeerpflanze, der im Altertum wie kaum einer anderen Verehrung entgegengebracht wurde. ... mehr
Die Rosskastanie kennt jedes Kind, lässt sie doch im Herbst die stacheligen Kugeln fallen, die die von Kindern zum Spielen und Basteln so begehrten Kastanien enthält. Dieser große Baum, der viele Alleen und Parks schmückt, wurde 2008 zur Heilpflanze des Jahres ... mehr
RotkleeDer Rotklee, der im Volksmund unter anderem auch Honigblume, Hummelklee, Mattenklee oder Wiesenklee genannt wird, wird seit dem Mittelalter als Futterpflanze angebaut. Obwohl die Bauern damals seine Heilwirkung bei Entzündungen und zur Blutreinigung bereits ... mehr
SalbeiWarum soll ein Mensch sterben, wenn Salbei in seinem Garten wächst? Dieser Satz, der um 1300 n. Chr. in den medizinischen Lehrbüchern von Salerno zu lesen war, bringt die Wertschätzung der damals lebenden Menschen diesem Heilkraut gegenüber zum Ausdruck. Der ... mehr
Der Sanddorn, der unter anderem auch Amritscherl, Fasanbeere, Weidendorn oder Korallenbeere genannt wird, ist in Europa und Asien weit verbreitet. Aufgrund seines hohen Vitamingehalts – er enthält zehnmal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte und ist die ... mehr
Das Wort Sanikelkraut stammt vom lateinischen sanare = heilen ab und weist auf die Wertschätzung und jahrhundertelange Anwendung dieser Heilpflanze hin. Die Pflanze wird auch als Heildolde oder Bauchwehkraut bezeichnet und in erster Linie bei Entzündungen im ... mehr
SauerkleeKaum eine andere Pflanze erträgt tieferen Schatten als der Waldsauerklee. Überall in humusreichen Laub- und Nadelwäldern bedeckt er mit seinen hellgrünen Blättern und den zarten, weißen Blüten teppichartig den Waldboden. Im Volksmund wird er auch Hasenklee, ... mehr
Die Schisandra-Beere stammt aus China und wird dort seit Jahrtausenden gegen Alterserscheinungen, Leberschwäche, zur Stärkung der Libido und bei vielen anderen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt. Die Chinabeere, die die Lebensenergie Qi steigert, vereint in ... mehr
SchuppenSchuppen sind abgestorbene Hautzellen, die abgestoßen werden. Da sich die Haut ständig erneuert, bildet jeder Mensch Schuppen. Sie sind meist aber so klein, dass man sie gar nicht sieht. Erst wenn der Verhornungsprozess der Haut sehr schnell verläuft, ... mehr
Schuppen bei HautkrankheitenSchuppen kennen die meisten Menschen als Kopfschuppen. Sporadisch macht die Hälfte der Erwachsenen Erfahrung damit, aber auch Kinder können Kopfschuppen haben. Zudem können Schuppen auch an anderen Körperstellen oder im Gesicht entstehen. Grundsätzlich sind ... mehr
Schuppenflechte (Psoriasis)Schuppenflechte oder lateinisch: Psoriasis, ist eine Hauterkrankung mit geröteter Haut und Schuppenbildung. Sie verläuft chronisch und ist nicht ansteckend. Die Erscheinungsformen der Krankheit sind unterschiedlich und auch die Ausprägung kann so gering sein, ... mehr
Schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom)Der Schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) ist der bösartigste Hauttumor des Menschen. Bösartig ist er deshalb, weil er rasch Tochtergeschwülste (Metastasen) in anderen Organen bildet. Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 14.000 Menschen, davon sind 8.000 ... mehr
Der Schwarzkümmel, der im Volksmund auch unter den Namen Schwarzer oder Römischer bekannt ist, gilt aufgrund seiner hervorragenden Bandbreite an wertvollen Inhaltsstoffen als bewährtes Allheilmittel gegen eine Vielzahl von Erkrankungen. Zahlreiche Studien ... mehr
Viele Menschen schwören auf die Wirkung des Schwedenbitters bei den unterschiedlichsten Erkrankungen. Die stark basisch wirkende Kräutermischung vertreibt alle in saurem Milieu gedeihenden Krankheiten im Körper. So lässt sich auch, gemeinsam mit den starken ... mehr
SchöllkrautBereits in der Antike wurde das Schöllkraut wegen seiner krampflösenden Wirkung hochgeschätzt. Es wird im Volksmund auch Warzenkraut, Herrgottsgnade, Himmelsgabe, Goldkraut oder Teufelsmilchkraut genannt. Es war in alten Kräuterbüchern eine viel beschriebene ... mehr
Das Seifenkraut, das im Volksmund auch Hustenwurzel, Waschlaugenwurzel oder Rote Seifenwurzel genannt wird, hat einen solch hohen Anteil an Saponinen, dass sie vor allem zur Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln gebraucht wird. Arzneilich dient die ... mehr
Sheabutter – auch Karitébutter oder Galambutter genannt – wird aus den Früchten des afrikanischen Karitébaumes gewonnen. Sie wirkt durch ihre wertvollen Vitamine und Fettsäuren als empfehlenswerter Helfer bei Rheuma und Gelenkbeschwerden sowie bei ... mehr
Die Silberdistel, die in der botanischen Fachsprache eher unter dem Namen stängellose Eberwurz bekannt ist, wird im Volksmund auch Wetterdistel, Weiße Rosswurz oder Regenwurzel genannt. Sie ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt, wird aber heute aufgrund ... mehr
SonnenallergieSonnenallergie ist ein Begriff, den viele Menschen benutzen, um Hautreaktionen wie Rötungen, Quaddeln, Bläschen oder Juckreiz zu beschreiben, die in Zusammenhang mit Sonneneinwirkung auf der Haut entstehen. Diese lichtabhängigen Hauterscheinungen können jedoch ... mehr
Die Sonnenblume, die auch Goldblume, Gottesauge oder Vogelkernblume genannt wird, wird äußerlich zur Wundbehandlung und innerlich zur Stärkung des Immunsystems und der Verdauung eingesetzt. Aufgrund der enthaltenen Vitamine und Spurenelemente leistet die ... mehr
SonnenhutDer Sonnenhut hat in Europa keine altertümliche Geschichte, da er ursprünglich aus Nordamerika stammt. Er ist eine klassische Heilpflanze der indianischen Ureinwohner und wurde damals vor allem zur Wundheilung und gegen Schlangenbisse eingesetzt. Im 17, ... mehr
Soor (Pilzinfektionen der Haut)Soor ist eine Infektion mit Hefepilzen der Gattung Candida. Der bedeutsamste Vertreter mit über 100 Arten ist Candida albicans. Der Pilz verursacht Infektionen der Haut und Schleimhaut, in schweren Fällen auch innerer Organe. Der Pilz ist auch Bewohner ... mehr
Stachelzell-HautkrebsStachelzellkrebs ist eine bösartige Neubildung der Haut. Er betrifft vor allem hellhäufige Menschen über 50 Jahre, allerdings nimmt die Häufigkeit auch bei jüngeren Menschen zu. Er wird auch heller Hautkrebs oder in der Fachsprache Spinaliom genannt. Die noch ... mehr
Das Stiefmütterchen, das im Volksmund auch Ackerveilchen, Dreifaltigkeitskraut, Tag- und Nachtblümlein oder Freisamkraut genannt wird, gibt es in mehreren Arten. Es ist ein sehr gutes Heilmittel gegen Hauterkrankungen. Gleichzeitig regt es durch seine ... mehr
TausendgüldenkrautDas Tausendgüldenkraut, das im Volksmund unter anderem auch Allerweltsheil, Tausendkraft, Gottesgnadenkraft oder Apothekerblum genannt wird, ist genau wie der Enzian aus der gleichen Pflanzenfamilie eine starke Bitterpflanze. Schon im Altertum wurde es von ... mehr
Bei der Teufelskralle, die auch unter dem Namen Trampelklette bekannt ist, handelt es sich um eine vorwiegend wild wachsende Heilpflanze, die nur im südlichen Afrika vorkommt, also bei uns kaum kultiviert werden kann und deshalb eingeführt werden muss. ... mehr
Das Wohlriechende Veilchen, das auch unter dem Namen Märzveilchen bekannt ist, dient mit seinen Blüten, Blättern und seinem Wurzelstock sowohl medizinischen als auch kulinarischen und kosmetischen Zwecken. Es enthält Salicylsäure, das auch im arzneilichen ... mehr
Der Vogelknöterich, der unter anderem auch unter den Namen Vogelgras, Wegetritt, Hühnergras oder Saukraut bekannt ist, wird – wenn auch nicht vorrangig – sowohl in der Volksheilkunde als auch in der Schulmedizin verwendet. Wegen seiner auswurffördernden ... mehr
Der Waldmeister, der vielen wegen seines intensiven und angenehmen Duftes bekannt ist, wird im Volksmund auch Maikraut, Herzfreund, Waldmutterkraut oder Leberkraut genannt. Die Schulmedizin setzt aufgrund des enthaltenen Kumarins Pflanzenextrakte zur ... mehr
WarzenEine Warze ist eine gutartige Hautwucherung, die durch eine Infektion mit Viren hervorgerufen wird. Man unterscheidet nach dem Erscheinungsbild und dem Ort ihres Auftretens verschiedene Typen, die durch verschiedene Humanpapillomviren (HPV) verursacht werden: ... mehr
Der Wasserdost, der im Volksmund unter anderem auch Wasserhanf, Hirschklee oder Kunigundenkraut genannt wird, dient in erster Linie bei allen Erkältungskrankheiten zur Steigerung des Immunsystems und zur Rekonvaleszenz nach Erkrankungen. Durch seine ... mehr
Die Gewöhnliche Wegwarte, die auch unter dem Namen Wegeleuchte, Blaue Distel, Kaffeekraut oder Zichorie bekannt ist, wurde schon im Altertum und Mittelalter aufgrund der enthaltenen Bitterstoffe als verdauungsförderndes Mittel eingesetzt. Sie regt den ... mehr
Gutartige Weichteiltumoren der Haut (Lipom, Fibrom, Atherom)Tumoren der Weichteile sind gutartige Neubildungen von Haut, Fettgewebe, Muskeln oder Nervengewebe. Sie werden zunächst häufig nicht bemerkt und vielleicht im Rahmen einer Routineuntersuchung festgestellt. Sie haben jedoch die Tendenz zu wachsen und können so ... mehr
Es sind verschiedene heimische Weidenarten – wie beispielsweise die Silberweide, die Purpurweide oder die Reifweide –, die uns die heilwirksame Weidenrinde liefern. Diese enthält Salicylverbindungen, das Salicin, das in synthetischer Form im Arzneimittel ... mehr
Wohlriechender Weihrauch ist den meisten aus kirchlichen Ritualen bekannt, zudem erinnert er uns an die Heiligen Drei Könige aus der biblischen Geschichte. Tatsächlich war Weihrauch zu dieser Zeit so wertvoll wie Gold. Und das zu Recht: Das Harz des ... mehr
Weizengras enthält über 100 verschiedene Wirkstoffe, darunter ein Vielfaches mehr an Eisen und Vitamin E als Spinat, wesentlich mehr Kalzium als Milch, fünf Mal mehr Magnesium als Bananen und fünfzig Mal mehr Vitamin C als Orangen. Weizengras ist eines der ... mehr
WermutDer Wermut, der im Volksmund unter anderem auch Magenkraut, Mottenstock oder Wurmkraut genannt wird, gehört mit seinem bitteren Aroma zu den wichtigsten Bitterkräutern für die Verdauung, die wir haben. Er regt die Sekretion im gesamten Verdauungskanal an und ... mehr
Wildlachs zeichnet sich durch eine Spitzenposition beim Omega-3-Säure-Gehalt aus. Zudem enthält er reichlich Vitamin D (das Sonnenvitamin) und den Anti-Aging-Wirkstoff . Wildlachs fördert die Immunabwehr und beugt Entzündungen im Körper vor. Im Gegensatz zum ... mehr
Windel-Dermatitis bei Baby und KindWindel-Dermatitis bezeichnet eine lokale Hautirritation und -entzündung in der Windelregion von Säuglingen und kleinen Kindern. Die Haut ist gerötet und nässt. Es können sich – insbesondere wenn es im Rahmen der Hautdermatitis zu einer Pilzinfektion mit ... mehr
WundroseDie Wundrose (Erysipel) ist eine durch Bakterien verursachte Infektion der Haut, die in tiefere Gewebe wie Unterhaut und Muskeln übergreift. Die Infektion entsteht nach Kontakt einer oft nur kleinen Hautverletzung mit Bakterien. Zunächst bildet sich eine ... mehr
Yacon ist eine Verwandte des Topinambur und bei uns in Europa noch wenig bekannt. Die Knolle der Yacon-Pflanze liefert durch ihre außergewöhnliche Fruktosezusammensetzung nicht nur eine sehr gesunde Süßkraft, sondern sorgt ebenso als Präbiotikum für eine ... mehr
Die Zistrose, die im Volksmund auch als Ladan oder griechische Bergrose bezeichnet wird, wird bei uns erst seit kurzer Zeit als Heilpflanze untersucht und gebraucht, obwohl sie im Mittelmeerraum seit Jahrtausenden verwendet wird. In der Bibel wird von der ... mehr
Die Zitrone ist ein wahres Allroundtalent und findet in der Volksmedizin seit langer Zeit Anwendung. Ihr Hauptanwendungsgebiet liegt in der Abwendung eines Vitamin-C-Mangels. Gleichzeitig wirkt die Zitrone mit ihren ätherischen Ölen entzündungshemmend und ... mehr
Die würzig duftende Zypresse birgt, wie viele andere Nadelbäume auch, ein heilkräftiges, ätherisches Öl, das nicht nur in der Parfümherstellung, sondern auch in der Pflanzenheilkunde Anwendung findet. Der intensive und balsamische Duft lindert Beschwerden bei ... mehr

Artikel zum Thema Haut und Haare

Warum werden wir rot?

Treten unangenehme und peinliche Situationen auf, steigt uns oft die Schamröte ins Gesicht. Diese unwillkürliche und nicht steuerbare Hautreaktion ist im Grunde Ausdruck einer ...

Warum bekommen wir eine Gänsehaut?

Bei Erregung, egal ob positiver oder negativer Natur, in Schrecksituationen und bei Kälte wird aus unserer sonst eher glatten Haut die sogenannte Gänsehaut. Gänsehaut deshalb, weil sie sehr ...

Was tun bei eingewachsenem Zehennagel?

Meist ist der große Fußzeh betroffen, wenn sich ein eingewachsener Fußnagel in das Nagelbett schiebt und dabei Schmerzen oder eine Entzündung verursacht. In den häufigsten Fällen sind beim Unguis incarnatus, beim eingewachsenen Zehennagel, zu enges ...

Der Apfel als unschlagbares Gesundheitsmittel

Der Apfel ist nicht nur ein gesunder Schlankmacher, der den Körper mit viel Vitamin C für die Zellgesundheit versorgt, sondern auch eine absolute Geheimwaffe gegen Darmträgheit ...

Ein gesunder Darm macht schön

Wer kennt ihn nicht, den Spruch, dass wahre Schönheit von innen kommt? Und tatsächlich hat nicht nur unsere Einstellung, sondern auch unsere inneren Organe eine Menge mit unserem äußeren ...

Einfluss von Sonnenlicht auf die Fettverbrennung?

Ein Forschungsteam der Universität Alabama unter der Leitung von Peter Light ist durch Zufall während ihrer wissenschaftlichen Untersuchungen von Diabetes auf eine bislang unbekannte Eigenschaft von Fettzellen ...

Wundheilung von der Tageszeit abhängig?

Neueste Forschungen haben ergeben, dass die biologische innere Uhr die Wundheilung beeinflusst. Maßgeblich für die Heilung von Hautverletzungen ...

Schönheit: Mehr Männer legen sich unters Messer

Immer mehr Männer lassen sich für die eigene Schönheit operieren. Zahlen nannte die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Berlin. Am häufigsten lassen Männer eine Lidstraffung ...

Glatze, graues Haar: Hinweis auf Herzrisiko

Männer, die frühzeitig ergrauen oder eine Glatze ausbilden, tragen ein deutlich erhöhtes Herzerkrankungsrisiko, ergab eine aktuelle Studie. Offensichtlich lassen Haarfarbe und Haarpracht auch auf das Alter ...

Hilft Botox gegen starkes Schwitzen?

Wer regelmäßig ohne entsprechenden Anlass stark zu schwitzen beginnt, erwägt möglicherweise eine Behandlung mit Botox-Spritzen. Die Wirksamkeit allerdings ist nicht sicher belegt, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt" ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: