Stoffwechsel

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zum Thema Stoffwechsel. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Die Acai Beere, die auch als Kohlpalme oder Acai Palme bekannt ist, ist die Frucht der Kohlpalmen aus Südamerika und gilt als eine der nährstoffreichsten Früchte weltweit. Die seit Jahrhunderten von den Ureinwohnern des Amazonasgebietes geschätzte Pflanze ... mehr
Die Acerolapflanze, die auch als Antillenkirsche oder Westindische Kirsche bekannt ist, gehört zu den Heilpflanzen mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt. Sie enthält in 100 Gramm frischen Acerolasaftes mindestens 1700 Milligramm Vitamin C, etwa dreißig mal so viel ... mehr
ADHS bei ErwachsenenDesorganisiert und unstetig Symptomatische Verhaltensauffälligkeiten bei einem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) sind insbesondere bei Kindern und Jugendlichen ein bekanntes Beschwerdebild, das durch eine hohe Impulsivität, Überaktivität und ... mehr
Die blaugrüne Süßwasser-Afa-Alge ist eine Wild- und Uralge aus dem Klamath-See in Oregon an der Westküste Nordamerikas und zählt zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln der Welt. Afa-Algen unterstützen nicht nur das Immunsystem, die Zellteilung, den ... mehr
Allergie bei Baby und KindImmer mehr Menschen reagieren mit Allergien. Eine ist eine Überempfindlichkeitsreaktion auf bestimmte Fremdstoffe (Allergene) aus der Umwelt, die üblicherweise harmlos sind. Dies können Nahrungsmittel, Hausstaub, Tierhaare oder Pollen sein. Das menschliche ... mehr
Der Aloe arborescens, die auch unter dem Namen Tintenfisch-Aloe oder Baum-Aloe bekannt ist, wird immer mehr Beachtung geschenkt. Der 1932 geborene, brasilianische Franziskanermönch Pater Romano Zago hat sich dem Studium dieser seit Jahrhunderten in Brasilien ... mehr
AngelikaDie Angelika, die im Volksmund auch Echte Engelwurz, Brustwurz, Heiligenbitter oder Zahnwurzel genannt wird, ist eine alte, nordische Heilpflanze. Forschungen ergaben, dass die Wurzeln zwölf entzündungshemmende, zehn muskelentspannende und fünf ... mehr
Das ausschließlich aus Marokko stammende Arganöl wird aus den Früchten des Arganbaumes gewonnen und dient aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung nicht nur als hochwertiges Speiseöl, sondern ebenso als exklusive Haut- und Haarpflege; gleichzeitig als ... mehr
Bei Astaxanthin handelt es sich um ein äußerst wirkungsvolles und vielseitiges Carotinoid. Wichtigste Quelle neben einigen Pflanzen, Schimmelpilzen oder Bakterien ist die grüne Mikroalge Haematococcus pluvialis , von der aus Astaxanthin in die Nahrungskette ... mehr
BaldrianDer Gemeine Baldrian, der im Volksmund auch Katzenkraut, Dreifuß, Mondwurzel oder Balderbracken genannt wird, wurde schon vor Jahrhunderten nicht nur im antiken Griechenland oder in Rom als Heilpflanze geschätzt – auch viele bekannte Heilkundige wie ... mehr
Der Bambusblättertee ist seit vielen Jahrhunderten in Asien als Heil bringender und wohlschmeckender Tee bekannt. Die Blätter werden aus reinem Wildwuchs gewonnen, sind teinfrei und frei von Reizstoffen, sodass ihn auch Kinder bedenkenlos genießen können. ... mehr
Die Berberitze, die im Volksmund unter anderem auch Sauerdorn, Essigdorn, Bubenlaub oder Hasenbrot genannt wird, ist ein Strauch, bei dem die Wurzelrinde völlig andere Heilwirkungen besitzt als die Früchte. Die gelb gefärbte Wurzelrinde enthält das Berberin, ... mehr
Bei der Bibernelle werden die Große Bibernelle ( Pimpinella Major ) und die Kleine Bibernelle ( Pimpinella saxifraga ) unterschieden. Beide Arten besitzen jedoch ähnliche Heilwirkung. Ihr Hauptanwendungsgebiet sind die Erkältungkrankheiten und die Verdauung. ... mehr
Eines der nahrhaftesten Lebensmittel überhaupt sind Bienenpollen – der Blütenstaub, der an den Beinen der Bienen beim Sammeln hängenbleibt. Die süßen oder bitteren Pollen, je nach Pflanze, sind ein weiteres Superfood und auch für Vegetarier sehr interessant, ... mehr
BirkenblätterDie Birke, die im Volksmund auch Hängebirke, Hexenbesen, Moorbirke, Maibaum oder Frühlingsbaum genannt wird, ist ein typischer Baum des Nordens. Sie wächst nicht nur in gemäßigten Breiten, sondern bis hoch in den Norden der skandinavischen Länder. Im ... mehr
Der Bitterklee, der im Volksmund unter anderem auch Fieberklee, Bachgräsli, Dreiblatt oder Gallkraut genannt wird, ist eine typische Bitterpflanze, die genau wie der Enzian, das oder der bei Appetitmangel oder Verdauungsstörungen angewendet wird. Er wird zur ... mehr
BlutzuckermessungDie Blutzuckermessung ist eine Messung des Zuckers (Glukose) im Vollblut oder Blutplasma. Der Wert liegt im Vollblut normalerweise niedriger als im Plasma, da das Volumen des Vollblutes größer ist: Vollblut : 55 bis 90 mg/dl (3,1 bis 5,0 mmol/l) Blutplasma : ... mehr
Der Bockshornklee, der im Volksmund auch Heusamen, Kuhhornsamen oder Ziegensamen genannt wird, besitzt seinen Namen aufgrund der gehörnten Form seiner Samen. Es handelt sich hier um eine bewährte, Jahrtausende alte Heilpflanze, die schon Hildegard von Bingen ... mehr
Der Borretsch, der im Volksmund unter anderem auch Gurkenkraut, Herzfreude, Wohlgemutkraut oder Blauhimmelstern genannt wird, stammt ursprünglich aus den arabischen Ländern und kam von dort im Altertum über Griechenland nach Mitteleuropa. Er gilt als ... mehr
Die Brombeere, die im Volksmund unter anderem auch Bramel, Kratzbeere, Hirschbollen oder Frombeere genannt wird, ist eine der ältesten Heilpflanzen überhaupt. Die Blätter enthalten Gerbstoffe, die vor allem bei und Magen- und Darmkatarrhen hilfreich sind. Der ... mehr
Das unscheinbare kahle Bruchkraut, das im Volksmund unter anderem auch Harnkraut, Kuckucksseife, Nierenkraut oder Tausendkorn genannt wird, ist häufig Bestandteil harntreibender Teemischungen. Sein Hauptanwendungsgebiet sind alle Erkrankungen der Harnwege. ... mehr
BärlappDer Bärlapp entfaltet seine Hauptwirkung bei Blasenentzündungen, bei Hautleiden und Stoffwechselerkrankungen. Wirkung Heilwirkung entfalten sowohl die Sporen als auch das Kraut (Achtung: leicht giftig!) selbst. Beides gilt als: harntreibend ... mehr
Aufgrund ihres reichen Anteils an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen ist die Camu-Camu-Beere nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern in den Bereich des Nahrungsergänzungsmittels als Zellschutz und Radikalfänger einzuordnen. Das harmonische Verhältnis von ... mehr
Catuaba gilt bei den Ureinwohnern Brasiliens seit jeher als wirkungsvolles Aphrodisiakum für Männer und Frauen. Die Baumrinde aus dem Amazonasgebiet steigert aber nicht nur Potenz und Libido, sondern wirkt auch gegen , Depressionen, gegen Nervosität und ... mehr
Chia-Samen sind eines der ältesten Lebensmittel überhaupt und enthalten eine Nährstoffdichte wie nur ganz wenige andere Nahrungsmittel auf dieser Erde. Sie verfügen über einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien, Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen und ... mehr
Die einzellige Mikroalge Chlorella ist eine der am besten erforschte Alge überhaupt. Sie ist durch ihren hohen Chlorophyllgehalt und ihrer reichen Wirkstoffbreite ein wahres Superfood unter den Nahrungsergänzungsmitteln. Chlorella wirkt besonders stark ... mehr
Von den amerikanischen Cranberrys, die wie große Preiselbeeren aussehen, existieren etwa 130 Sorten, die von den amerikanischen Ureinwohnern schon vor Jahrhunderten gegen Blasenleiden eingesetzt wurden. Die Cranberrys sind aufgrund ihrer vielfältigen ... mehr
Cushing-SyndromVerursacher des Cushing-Syndroms ist eine lang andauernde übermäßige Bildung des Hormons Kortisol. Dieses hat lebenswichtige Aufgaben im Körper. Seine Hauptaufgaben sind: Mobilisierung von Energiereserven in Stresssituationen (Krankheiten, Operationen, ... mehr
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Zuckeranteil im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker mit dem Urin vermehrt Zucker aus, was auch zur Namensgebung Zuckerkrankheit führte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus bei Baby und Kindist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Anteil des Zuckers im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker vermehrt Zucker mit dem Urin aus, was der Erkrankung den Namen Zuckerkrankheit einbrachte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 1)Die Zuckerkrankheit ist eine Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: Diabetes Typ-1 und Diabetes Typ-2. Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 2)Die Zuckerkrankheit ist eine chronische Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: und . Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. Der normale ... mehr
Diabetische Ketoazidose (Stoffwechselentgleisung bei Diabetes)Die diabetische Ketoazidose ist eine Stoffwechselentgleisung – überwiegend von Personen mit . Es handelt sich um eine gefährliche Komplikation der Zuckerkrankheit. Typ-1 erfordert die Zufuhr von Insulin, das für die Aufnahme von Zucker (Glukose) in die ... mehr
Diabetische Nephropathie (Diabetes bei Nierenerkrankung)Die Diabetische Nephropathie ist eine Nierenerkrankung, die als Folge der Zuckerkrankheit auftritt. Die Nierenerkrankung ist chronisch und kann sich bei beiden Typen von entwickeln ( , ). Die Nieren übernehmen verschiedene wichtige Funktionen im Körper: ... mehr
Diabetische PolyneuropathieDie Diabetische Polyneuropathie ist eine Nervenerkrankung, die infolge der Zuckerkrankheit ( ) entstehen kann. Sie tritt im Laufe der Erkrankung bei einem Drittel bis zur Hälfte aller Diabetespatienten auf, vor allem dann, wenn keine oder eine nur ... mehr
Diabetische Retinopathie (Augenerkrankungen bei Diabetes)Die Diabetische Retinopathie ist eine Folgeerkrankung des (Zuckerkrankheit). Infolge des Diabetes kommt es aufgrund von Durchblutungsstörungen zu Schäden an den Gefäßen der Netzhaut (Retina). Die ist eine der häufigsten Ursachen für eine Erblindung. Die ... mehr
Diabetisches FußsyndromDas Diabetische Fußsyndrom oder der diabetische Fuß ist eine mögliche Folge einer lang bestehenden Zuckererkrankung ( ). Eine nicht oder schlecht behandelte Diabeteserkrankung führt zu Schäden an arteriellen Gefäßen und Nerven. Schäden an Gefäßen entsprechen ... mehr
Dialyse (Blutwäsche)Dialyse bedeutet übersetzt „Auflösung“ und ist ein Verfahren zur Blutreinigung, wenn die Nieren des Menschen nicht mehr ausreichend funktionieren (akutes oder chronisches Nierenversagen). Die Aufgabe der Niere ist es, Abfallstoffe aus dem Blut zu filtern und ... mehr
Dialyse ShuntIst eine Blutwäsche ( ) notwendig, muss diese über große Venen erfolgen, damit in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Blut gereinigt werden kann. Solch große Gefäße besitzt aber niemand und schon gar nicht an der Körperoberfläche. Ein Shunt ist eine ... mehr
Die Färberdistel, die im Volksmund auch als Saflorblüten oder Wilder bekannt ist, ist nicht nur ein geschätztes Speiseöl, sondern gesundheitlich äußerst wertvoll. So ist sie nicht nur bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Verdauungsstörungen sehr hilfreich, ... mehr
Druckkammer-TherapieDie Druckkammertherapie wird angewendet, wenn jemand reinen Sauerstoff einatmen soll. Sie wird auch "hyperbare Sauerstofftherapie" oder umgangsprachlich "Überdrucktherapie" genannt. Personen werden innerhalb der Kammer einem erhöhten Druck ausgesetzt, um die ... mehr
Elektroenzephalografie (EEG)Die Elektroenzephalografie, kurz EEG, ist eine einfache Untersuchung, mit der über die Kopfhaut die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen wird. Aus der Untersuchung ergibt sich ähnlich wie bei der (EKG) des Herzens eine Stromkurve. Zwischen Nervenzellen ... mehr
Die Erdmandel mit ihrem leckeren nussartigem Geschmack ist auch unter den Namen Tigernuss oder Chufa bekannt. Sie ist durch ihre Nährstoffdichte ein idealer Energiespender und durch ihren hohen Ballaststoffanteil ein idealer Bio-Komplex, um die Darmtätigkeit ... mehr
Die Esche oder Gemeine Esche, die im Volksmund unter anderem auch Geisbaum, Wundbaum oder Oesch genannt wird, wurde bereits im zwölften Jahrhundert von Hildegard von Bingen als "Medizinbaum" bezeichnet. Auch heute noch bietet diese Pflanze wertvolle Heilstoffe ... mehr
Der Eukalyptusbaum, der im Volksmund unter anderem auch Blaugummibaum oder Fieberbaum genannt wird, ist die Heilpflanze bei Erkältungen schlechthin. Ob als Hustenbonbon, Badezusatz, Eukalyptusöl für Dampf- oder Inhalierbäder, Eukalyptus ist in vielen Produkten ... mehr
FettleberDie Leber reagiert auf die Zuführung schädigender Substanzen mit Fetteinlagerungen oder Entzündungen. Wenn eine feingewebliche Untersuchung nur eine Fetteinlagerung nachweist, spricht man von einer Fettleber. Bei einem Entzündungsnachweis überwiegt die ... mehr
Die Fichte, die im Volksmund auch Feichten, Rottanne, Gräne oder Schwarztanne genannt wird, ist nicht nur ein weit verbreiteter Baum, dessen Holz intensiv genutzt wird, sondern ist auch eine sehr nützliche Heilpflanze. Sie wird wegen ihrer enthaltenen ... mehr
Der Flohsamen, der im Volksmund auch unter den Namen Heusamen, Flohkraut, Sandwegerich oder Indischer Wegerich bekannt ist, stellt eine alte Heilpflanze dar, die auch früher schon bei und Entzündungserkrankungen eingesetzt wurde. Da vor allem der indische ... mehr
FrauenmantelTraditionell ist das Haupteinsatzgebiet des Frauenmantels die Frauenheilkunde. Dies begründet sich unter anderem in seinen Pflanzenhormonen, die dem weiblichen Progesteron ähneln. Dadurch und durch seine entkrampfende Wirkung kann diese Heilpflanze ... mehr
Fußgeschwüre und BeingeschwüreUmgangssprachlich wird vom „offenen Bein“ gesprochen, wenn es sich um ein Fuß- oder Beingeschwür ( Ulcus crusis ) handelt. Ursachen Venöse Geschwüre bilden die Mehrzahl aller Fuß- und Beingeschwüre. Diese treten am Knöchel, vornehmlich seiner Innenseite sowie ... mehr
Die Färberdistel, die im Volksmund auch Öldistel, Falscher oder Saflor genannt wird, war in früheren Zeiten eine sehr bedeutende Öl- und Färberpflanze. Aber auch heute wird sie durch ihr hochungesättigtes Öl in der Diätetik hoch geschätzt. Ihr ... mehr
Galvanisation (Gleichstromtherapie)Die Gleichstromtherapie, auch therapeutische Galvanisation genannt, ist ein Verfahren zur Behandlung von Erkrankungen und Schmerzen. Dabei kommt ein in gleicher Richtung fließender Strom gleichbleibender Intensität zur Anwendung. Er wird dem Körper über ... mehr
Gelée royale ist ein wundervoller Schatz der Natur und das Hauptnahrungsmittel der Bienenkönigin. Das milchig-weiße Sekret steigert Immunsystem, Vitalität und Lebenserwartung, verlangsamt den Alterungsprozess, wirkt Entzündungen entgegen und stimuliert Libido ... mehr
Die Gerste wird seit Jahrtausenden vom Menschen als Nahrungs- und Heilpflanze verwendet, da sie von allen Getreidesorten durch ihre kurze Vegetationszeit die meisten Mineralien enthält. Sie wird als Gerstenschleim als klassisches Diätheilmittel eingesetzt. Das ... mehr
Die Früchte des Bocksdornstrauches, die Gojibeeren, sind auch unter den Namen Wolfsbeere, Glücksbeere oder Bocksdornfrucht bekannt und gelten zu Recht als Superfood – einer der Lebensmittel mit einer außergewöhnlich hohen Dichte an lebenswichtigen Nährstoffen ... mehr
Der Granatapfel, der als Frucht der Aphrodite gilt, war schon im Altertum als Symbol für Leben, Schönheit und Fruchtbarkeit bekannt. Der Saft des Granatapfels enthält mehr antioxidative Wirkstoffe als der dafür bekannte Rotwein und drei- bis zehnmal mehr als , ... mehr
Die Wirkung der Grapefruitkerne wurden 1980 von dem amerikanischen Arzt und Immunbiologen Dr. Jacob Harich entdeckt, als er feststellte, dass die Kerne auf seinem Kompost kaum verrotteten, sondern sich sehr resistent gegen Schimmelpilze, Bakterien, Parasiten ... mehr
Die Graviola ist ein weiteres Superfood, das den Menschen zur Verfügung steht, um auf natürliche Weise mit einer einzigen Frucht eine unglaubliche Bandbreite an gesundheitsfördernden Wirkstoffen zu sich zu nehmen. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von ... mehr
Der Grüne Tee mit dem botanischen Namen Camellia sinensis wurde früher fast gänzlich aus medizinischen Gründen getrunken, da er die höchste Konzentration an wertvollen Polyphenolen enthält. Das sind die Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen und ... mehr
Der Samen der Lianenpflanze Guarana gilt durch seinen Gehalt an Koffein und anderen Wirkstoffen als effektiver Muntermacher und Heilmittel. Da sie nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit steigert, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit und das ... mehr
Der Echte Hafer oder auch Saathafer ist eine der ganz wenigen Pflanzen, die alles enthält, was der menschliche Körper braucht. Er zählt zu den wichtigsten und besten Stärkungsmitteln überhaupt, gerade für Kinder und Erwachsene, die eine schwere Erkrankung ... mehr
Die weltweit bekannte Hamamelis, die im Volksmund unter anderem auch Zaubernuss, Hexenhasel, Virginische Zaubernuss oder Zauberstrauch genannt wird, ist aufgrund ihrer enthaltenen Gerbstoffe eine sehr gute und altbewährte Heilpflanze. Sie wird zur Wundheilung, ... mehr
Hanföl hat nicht nur einen erstklassigen, nussigen Geschmack, sondern besitzt auch das beste Fettsäuremuster aller Speiseöle. Die Fettsäuren Omega-3 (Alpha-Linolensäure) und Omega-6 (Linolsäure) stehen im optimalen Verhältnis von eins zu drei zueinander. ... mehr
HarnuntersuchungDie Harnuntersuchung ist eine Überprüfung des Urins, der über die Harnwege ausgeschieden wird. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung und die Betrachtung unter dem Mikroskop lassen Rückschlüsse auf zugrunde liegende Erkrankungen zu. Wie funktioniert eine ... mehr
Der Gewöhnliche Hauhechel, der im Volksmund unter anderem auch Harnkraut, Stachelkraut, Steinwurzel oder Ochsenbrech genannt wird, wird traditionell zur Unterstützung der Ausscheidungsfunktion der Niere verwendet. Die Inhaltsstoffe der Wurzel und der Blüten ... mehr
Heilerde wird aus naturreinen Lössablagerungen gewonnen und seit der Antike in der Naturheilkunde eingesetzt. Das sehr fein gemahlene Pulver wird äußerlich und innerlich verwendet und ist ein bewährtes und sehr geschätztes Mittel bei allen ... mehr
Das Echte Herzgespann, das im Volksmund unter anderem auch Löwenschwanz, Bärenschweif, Wolfstrapp oder Herzheil genannt wird, gilt zwar als alte Heilpflanze, wurde aber erst im Mittelalter als Heilkraut für das Herz entdeckt. Sein Hauptanwendungsgebiet sind ... mehr
Die Himbeere, die im Volksmund auch Mollbeere, Katzenbeere, Ambas oder Madebeere genannt wird, ist bereits seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt und wird seit dem Mittelalter gezielt kultiviert. In der Volksmedizin wurde der Tee aus getrockneten Beeren ... mehr
Der Name "Hirse" wird für unterschiedliche wild wachsende Gräserarten verwendet. Am meisten verbreitet sind die Echte Hirse und die Kolbenhirse. War sie in Europa lange Zeit in den Hintergrund gerückt, hält die Hirse in den heutigen Tagen wieder vermehrt ... mehr
Hoden (Krampfaderbruch, Varikozele)Die Varikozele ist eine krampfaderartige Erweiterung des Plexus pampiniformis . Das ist ein Venengeflecht, das von den Venen des Hodens und des Nebenhodens gebildet wird und einen Teil des Samenstrangs ausmacht. Sie tritt bevorzugt auf der linken Seite auf. Im ... mehr
HolunderUm den Holunder, der im Volksmund auch Deutscher Flieder, Hollerbusch, Holder oder Aalhorn genannt wird, ranken sich unzählige Mythen und Legenden. Die alten Germanen beispielsweise waren der Auffassung, der Holunder sei der Lieblingsbaum ihrer Hausgöttin ... mehr
Der Hopfen, der im Volksmund auch Bierhopfen, Hopfenkätzchen, Zaunhopfen oder Hopfenblüten genannt wird, stammt überwiegend aus Deutschland. Im 8. Jahrhundert n. Chr. wurde er auch als Heilpflanze entdeckt. Sein Hauptanwendungsgebiet liegt in seiner ... mehr
HormonstörungHormone steuern Körper und Seele. Sie sind chemische Botenstoffe, von denen Hunderte die menschliche Gefühlswelt und das aktive Handeln steuern. Sie übermitteln Botschaften an Zellen und Organe eines Menschen, machen ihn traurig oder fröhlich, schläfrig oder ... mehr
Hyperosmolares KomaBeim hyperosmolaren Koma handelt es sich um eine tiefe Bewusstlosigkeit als Ausdruck einer schwerwiegenden Komplikation bei Zuckerkrankheit. Diese Komaform entwickelt sich typischerweise in Zusammenhang mit einem (Zuckerkrankheit) Typ II allmählich über ... mehr
Der Ingwer wird seit Jahrtausenden im östlichen Asien kultiviert und blickt auf eine sehr lange Geschichte als Heilpflanze zurück. Aber auch bei uns wird die exotische Wurzel durch die Verbreitung der asiatischen Küche immer bekannter und beliebter. In der ... mehr
Der Jatobatee, der im Volksmund auch als "Holzfällertee" bekannt ist, war schon bei den brasilianischen Ureinwohnern ein hochgeschätztes Getränk, um die Darmgesundheit zu fördern und das Immunsystem zu stärken. Zudem ist er durch seine Vielzahl an ... mehr
Die Roten und Schwarzen Johannisbeeren, die im Volksmund wegen ihres unangenehmen Geruchs auch Stinkbauch, Wanzenbeere, Schwarze Ribisel oder Ahlbeere genannt werden, verdanken ihren Hauptnamen der Tatsache, dass ihre Beeren um Johannis reifen. Die ... mehr
JohanniskrautDas Johanniskraut wurde bereits vor über 2000 Jahren als Mittel gegen somatische und psychische Leiden eingesetzt. Es ist das bewährteste pflanzliche Antidepressivum. Als eine bekannte typische Mitsommerheilpflanze hat sie ihren Namen vom Johanni-Tag am 24. ... mehr
Kakao wird seit Tausenden von Jahren zur Steigerung des Wohlbefindens und der Energie hochgeschätzt. Er enthält mehr als 300 Wirkstoffe und seine Glücksbotenstoffe Dopamin und Serotonin steigern die Stimmung, wirken beruhigend bei Stress und fördern das ... mehr
Kaktusfeigenöl ist noch ein Geheimtipp in Sachen Hautpflege und Schönheit. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe ist es ein ausgezeichnetes Haut- und Haarpflegemittel, das die Haut vor freien Radikalen schützt, Zellerneuerung und Regeneration beschleunigt und ... mehr
KamilleDie echte Kamille besticht durch ihren allseits bekannten Geruch. Sie wird im Volksmund unter anderem auch Mutterkraut, Hermelin, Drudenkraut oder Kammerblume genannt und gilt als wahrer Allrounder in der Pflanzenheilkunde. Sie ist einer der beliebtesten ... mehr
Die Wilde Karde, die im Volksmund unter anderem auch Igelkopf, Kämme, Weberdistel oder Immerdurst genannt wird, ist nicht nur eine gute Heilpflanze zur Stärkung des Immunsystems, sondern auch zur Verdauung und des Stoffwechsels. Auch zur Wundheilung und bei ... mehr
Die Kartoffel, die im Volksmund unter anderem auch Potacken, Erdapfel, Grundbirn oder Krumbern genannt wird, ist nicht nur ein gesundes Gemüse und für viele Menschen dieser Erde ein Hauptnahrungsmittel – ihre wertvollen Inhaltsstoffe machen sie auch in der ... mehr
Kelp, oft auch als Gemüse aus dem Meer bezeichnet, wächst in den kühlen Küstenregionen des Nordpazifiks wie in Japan, China oder Korea, aber auch in nährstoffreichen Meeresregionen Europas, wie Schottland oder Norwegen. In Asien wird es seit Jahrtausenden als ... mehr
Kiefernrinde ist ein hocheffektives Antioxidans, das zwanzig Mal stärker wirkt als Vitamin C und sechzig Mal stärker als Vitamin E. Der Wirkstoff OPC, der aus der Baumrinde der südeuropäischen Kiefer oder Pinie gewonnen wird, bietet einen hochwirksamen Schutz ... mehr
Kieselerde ist ein natürliches, Jahrtausende altes Heilmittel. Der in ihr enthaltene Wirkstoff Silizium ist für verschiedenste Funktionen im Körper unentbehrlich und wird überall dort benötigt, wo es auf Elastizität, Flexibilität und Festigkeit ankommt; wenn ... mehr
Die Klettenwurzel, die zur Herstellung des bekannten Klettenwurzelöls verwendet wird und die im Volksmund auch als Grindwurzel bekannt ist, stammt von der Großen Klette Arctium lappa . Das aus ihr gewonnene Öl ist seit je her bekannt für seine heilende Wirkung ... mehr
Kalt gepresstes natives Kokosnussöl wurde lange Zeit missachtet, weil die Meinung vorherrschte, gesättigte Fettsäuren seinen unnötig oder sogar schädlich. Mittlerweile wurden diese Behauptungen widerlegt und das wertvolle Kokosnussöl feiert ein starkes ... mehr
Kolloidales Silber ist ein uraltes Heilmittel gegen Mikroben wie Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten. Die Silberatome sind klein genug, um in die Zellen einzudringen und die Schädlinge abzutöten. Dabei lässt es nützliche Bakterien unangetastet. Doch ... mehr
Der Koriander, der im Volksmund unter anderem auch Hochzeitskügelchen, Wanzenkraut, chinesische/indische/asiatische/arabische oder Schwindelkorn genannt wird, ist mit , und verwandt. So ist es nicht verwunderlich, dass der Koriander durch die enthaltenen ... mehr
Die Gartenkresse, die im Volksmund unter anderem auch Pfefferkraut, Kerschel oder Sterkers genannt wird, ist bei uns vor allem als würzige Dekoration für Salate, kalte Platten oder auch frisch geschnitten auf ein Butterbrot beliebt. Doch dass die Gartenkresse ... mehr
Der Kreuzdorn, der im Volksmund unter anderem auch Amselbeere, Hexendorn, Gelbbeere oder Purgierkreuzdorn genannt wird, ist eine Heilpflanze, die kurzfristig bei akuten Darmproblemen für besonders weichen Stuhlgang sorgen kann. Dies ist beispielsweise vor ... mehr
Krillöl besitzt einzigartige entzündungshemmende Eigenschaften und hilft bei vielen chronischen Erkrankungen, die direkt mit Entzündungen einhergehen. Ebenso verlangsamt es den Alterungsprozess. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Entzündungen eine der ... mehr
Die Küchenschelle, die im Volksmund unter anderem auch unter den Namen Bocksbart, Kuhschelle, Osterblume, Teufelsblume oder Schlafblume bekannt ist, wurde trotz ihrer bekannten Giftigkeit Jahrhunderte als Heilpflanze eingesetzt. Heute spielt sie in der unter ... mehr
L-Arginin oder einfach Arginin ist eine semiessenzielle Aminosäure der besonderen Art. Semiessenziell bedeutet, dass sie unser Körper durchaus selbst herstellen kann, aber nicht immer in ausreichender Menge. In Wachstumsphasen bei Kindern oder in physischen ... mehr
LabkrautEs gibt mehrere Arten des Labkrauts, von denen vor allem zwei heute noch bekannt sind: das Klettenlabkraut, das auch Klebkraut, Zaunkraut oder Zaunkleber genannt wird und das Echte Labkraut, das ebenso unter den Namen Gelbes Steinkraut, Gliederkraut, Bettstroh ... mehr
Die verwendete Innenrinde des tropischen Lapachobaumes besitzt etwa 20 verschiedene Wirkstoffe, die in beeindruckender und vielfacher Weise das gesamte Immunsystem stärken. So hilft diese Heilpflanze gegen Bakterien, Viren, Pilze und Tumoren. Sie dient, ... mehr
Der Liebstöckel, der den meisten unter dem Namen "Maggikraut" bekannt ist, aber auch Gebärmutterwurzel, Badekraut oder Sauerkrautwurzel genannt wird, hat sein Hauptanwendungsgebiet in der Volksheilkunde als Verdauungshelfer, als entwässerndes Mittel für den ... mehr
Die geheimnisvolle Lotuspflanze, die im Volksmund unter anderem auch Lotos oder Indische Lotosblume genannt wird, wird schon seit Jahrtausenden in den asiatischen Kulturen als religiöse Pflanze verehrt. Sie symbolisiert Reinheit und Unberührtheit. Als ... mehr
Lucuma ist bei uns nicht als frische Frucht, sondern nur als Pulver erhältlich. Dennoch ist es einer der besten und gesündesten Alternativen zu Zucker und herkömmlichen Süßstoffen. Da es komplexe Kohlenhydrate enthält, besitzt es einen extrem niedrigen ... mehr
Die Süßlupine ist ein ausgezeichneter Eiweißlieferant und enthält alle essenziellen Aminosäuren und das selten vorkommende Vitamin B 12. Ihr Proteingehalt ist höher als der von Nüssen, Linsen oder Soja. Damit bietet sie gerade für Vegetarier und Veganer eine ... mehr
Die Lärche, die im Volksmund auch Schönholz, Lertanne, Lörbaum oder Lärchtann genannt wird, kann ein breites Wirkungsspektrum als Heilpflanze für sich in Anspruch nehmen. Obwohl dies kaum bekannt ist, hilft sie bei vielen Hautleiden, bei Problemen des ... mehr
Der Löwenzahn, der auch unter den Namen Butterblume, Pusteblume, Ackerzichorie oder Kuhblume bekannt ist, wird gemeinhin als Unkraut angesehen, wächst er doch fast überall – auch in unseren Gärten, wo wir ihn nicht haben wollen. Dass er, wie viele andere ... mehr
Die Maca-Pflanze, die im Volksmund auch unter dem Namen "peruanischer " oder "Königin der Anden" bekannt ist, ist ein einzigartiges Superfood, um Kraft, Potenz und Fruchtbarkeit zu steigern. Die Wunderknolle aus den südamerikanischen Anden wirkt ausgleichend ... mehr
Der Maitake-Pilz, der auch unter den Namen Laubporling, Klapperschwamm, Huai Su Gu oder – wörtlich übersetzt – tanzender Pilz genannt wird, ist der meist untersuchteste und wichtigste Heilpilz. Durch seine reichhaltigen Biovitalstoffe besitzt er eine ähnliche ... mehr
Der Majoran, der im Volksmund auch Gartenmajoran oder Wurstkraut genannt wird, ist aus unserer heimischen Küche als Gewürz für die Wurstherstellung, aber auch für Eintöpfe, Pilz- und Fleischgerichte nicht mehr wegzudenken. Als Pflanze des warmen ... mehr
Wer kennt sie nicht, die Königin der Früchte mit dem unverwechselbaren Geschmack? Dass die Mango aber nicht nur lecker und nährstoffreich ist, sondern darüber hinaus durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe einen großen Nutzen für unser Immunsystem hat, wissen die ... mehr
Die vitamin-, mineral- und ballaststoffreiche Frucht des Mangostanbaumes gehört zweifelsohne zu einer der Superfoods. Mit ihrer reichen Nährstoffdichte und ihrer großen Wirkstoffbreite ist sie eine ideale Nahrungsergänzung für alle, die ihr Immunsystem auf ... mehr
Der Manuka-Honig wird aus dem Blütennektar des neuseeländischen Manuka-Strauches gewonnen und ist ein Heilmittel der besonderen Art. Er wirkt auf ganz besondere Weise gegen Viren, Bakterien und Pilze und wird sogar, anders als die üblichen Arzneimittel, mit ... mehr
Die Maqui-Beere gilt als die vitalstoffreichste Frucht weltweit. Sie besitzt den höchsten Gehalt an Antioxidanzien und somit eine sehr stark zell- und gewebeschützende Wirkung. Als effektiver Radikalfänger verjüngt die wohlschmeckende süße Anti-Aging-Beere den ... mehr
Der besonders hochwertige Matcha-Tee zählt zu den grünen Teesorten, die im Gegensatz zum Schwarztee nicht fermentiert oder oxidiert werden. Das fein gemahlene Pulver aus Grünteeblättern weist eine hohe Konzentration bioaktiver Substanzen auf. Durch die im ... mehr
MateDer Matestrauch, der im Volksmund unter anderem auch Mateteestrauch, Paraguaytee, Yerba-Mate oder Missionstee genannt wird, ist das Nationalgetränk der Südamerikaner. Die Mateblätter wurden bereits von den Ureinwohnern Lateinamerikas genutzt. Ende des 16. ... mehr
Der Meerrettich, der im Volksmund unter anderem auch Bauernsenf, Fleischkraut, Kren oder Rachenputzer genannt wird, ist nicht nur in der Küche zur Verfeinerung von Fleisch- oder Fischgerichten geeignet, sondern sollte als Heilpflanze in keiner Hausapotheke ... mehr
Die Meisterwurz, die im Volksmund unter anderem auch Anstrenze, Beizenkraut, Durstwurz oder Kaiserwurzel genannt wird, ist seit dem 16. Jahrhundert bei uns als Heilpflanze bekannt. Sie wirkt schleimlösend und antibakteriell, daher sind ihre ... mehr
Morbus Crohn (chronische DarmentzündungMorbus Crohn, auch als "Crohn-Krankheit" oder Enteritis regionalis Crohn bezeichnet, ist eine chronische Entzündung des Verdauungstraktes, die sich meist durch Durchfälle und krampfartige Schmerzen im rechten Unterbauch zeigt. Häufig ist der Übergangsbereich ... mehr
Morbus PagetMorbus Paget ist eine Störung des Knochenstoffwechsels. Dies kann örtlich auf einen Bereich des Skeletts beschränkt oder in mehreren Skelettbereichen der Fall sein. Dort findet dann ein ungleicher Auf- und Abbau von Knochensubstanz statt. Die sich daraus ... mehr
Der Moringa-Baum, der auch Wunderbaum oder Baum des Lebens genannt wird, ist außerordentlich reich an wertvollen Antioxidantien und somit ein ausgezeichneter Radikalfänger. Er verjüngt den gesamten Organismus, hemmt das Tumorwachstum und stärkt das ... mehr
Methylsulfonylmethan oder Dimethylsufon – kurz MSM – rückt immer mehr in das Zentrum des Interesses, da es Schmerzen lindern kann und Entzündungen lindert. Es reduziert den Schmerzmittelbedarf von Patienten und ermöglicht ihnen, schmerzfrei zu leben – und dies ... mehr
Mukoviszidose (zystische Fibrose) bei Baby und KindMukoviszidose oder auch Cystische Fibrose (CF) ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung. Bei dieser Erbkrankheit ist der Salz- und Wassertransport der Zellen durch eine Genveränderung auf dem Chromosom Nummer 7 (CFTR-Gen) gestört. Dadurch werden die Sekrete ... mehr
Multiple Sklerose (MS)Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS) und eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen bei jungen Erwachsenen. Die Krankheit wird auch Encephalomyelitis Disseminata (ED) genannt und kann das ... mehr
Das Mädesüß, das im Volksmund unter anderem auch Geißbart, Königin der Wiesen, Spierstaude oder Federbusch genannt wird, besitzt den Wirkstoff Salicylsäure, aus dem früher eine entzündungshemmende Arznei gegen gewonnen wurde. Daher hat auch das heutige Aspirin ... mehr
Der Mönchspfeffer, der im Volksmund auch als Keuschlamm bezeichnet wird, ist ein gutes Beispiel, wie viele hormonell bedingte Befindlichkeitsstörungen auf ganz natürliche Weise reguliert werden können. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese Heilpflanze ... mehr
MüdigkeitAn sich ist Müdigkeit eine ganz normale Erscheinung und Grundvoraussetzung für einen gesunden Schlaf. Die Ermüdung zeigt eigene Belastungsgrenzen auf und zwingt Körper und Seele zu Ruhezeiten. Müdigkeit und Erschöpfung sollten allerdings nicht als Dauerzustand ... mehr
Das Nachtkerzenöl enthält besonders viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, was die Nachtkerze zu einer besonderen Heilpflanze macht. Diese für den Körper notwendigen Fettsäuren stärken das Immunsystem und den Zellstoffwechsel auf vielerlei Weise, heilen und ... mehr
Das alkalische Natron hat die Fähigkeit, Säuren zu binden und zu neutralisieren. So stellt es den Zellstoffwechsel wieder her und verbessert die Sauerstoffaufnahme. Die mild basische Wirkung heilt ganzheitlich den menschlichen Körper, neutralisiert die ... mehr
Der Neem, der im Volksmund auch Niembaum, Niem, Paradiesbaum oder Indischer Flieder genannt wird, liefert ein ungiftiges und zugleich biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel für alle Säugetiere. Die einzigartige Synergie seiner Inhaltsstoffe wirkt gegen ... mehr
NesselsuchtTypisch für eine Nesselsucht ist das Auftreten zahlreicher Quaddeln. Dabei handelt es sich um rötliche Schwellungen der Haut, die unterschiedlich geformt sein können und jucken. Sie kann unterschiedlich lange andauern, geht jedoch nie mit einem Gewebeschaden ... mehr
Der Noni-Baum, der auch als Indische Maulbeere bekannt wurde, ist in Südostasien seit über 2000 Jahren eine geschätzte Heilpflanze. Aufgrund ihrer komplexen und reichhaltigen Nährstoffbreite besitzt die Superfrucht der Südsee ein breites Anwendungsspektrum. ... mehr
Der Olivenbaum oder auch Ölbaum ist seit Jahrtausenden aus dem Speiseplan der Mittelmeervölker nicht mehr wegzudenken, sind doch seine Früchte eines der besten Lebensmittel der mediterranen Küche. So hat sich das Olivenöl aufgrund seines unverwechselbaren ... mehr
Omega-3-Fettsäuren gehören zu den wichtigsten Vitalstoffen für unseren Körper. Sie sind essenziell, das bedeutet, wir müssen sie über unsere Nahrung aufnehmen, andernfalls entsteht ein Mangel, der sich vor allem in chronischen Entzündungen im Körper zeigt. ... mehr
Der Oregano, auch als Echter Dost, Wilder , Orant oder Bergminze bekannt, ist ein wichtiges Gewürzkraut aus der Mittelmeerküche und mit seinem leicht pfeffrigen Geschmack von keiner Pizza mehr wegzudenken. Dass der Oregano jedoch wie fast kein zweites ... mehr
Osteoporose (Knochenschwund)Bei Osteoporose oder auch Knochenschwund handelt es sich um eine Störung im Knochenstoffwechsel, bei dem Knochen stärker ab- statt aufgebaut werden. Knochen werden instabiler und brechen leichter. Im Alter häufen sich Brüche durch Osteoporose. Besonders ... mehr
Die tropische Papaya, die auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt wird, ist bei uns leider nur im Supermarkt erhältlich. Wir genießen das der Melone ähnlich schmeckende Fruchtfleisch und wissen meist nicht, dass die Hauptkraft als Heilpflanze in den Samen ... mehr
Die Petersilie, die im Volksmund auch Bittersilge, Bockskraut, Peterle oder Stehsalat genannt wird, ist neben dem Schnittlauch das bekannteste und beliebteste Gewürzkraut der deutschen Küche. Es gibt sie sowohl mit den glatten als auch mit den krausen Blättern ... mehr
Phenylketonurie bei Baby und KindBei der Phenylketonurie handelt es sich um eine angeborene Stoffwechselstörung, die die geistige Entwicklung der Kinder beeinträchtigt und unbehandelt zur Behinderung führt. Die Aminosäure Phenylalanin kann nicht abgebaut werden und reichert sich im Blut an. ... mehr
Während in Amerika über 110 verschiedene Arten der Judenkirsche bekannt sind, gibt es in Europa nur eine einzige Art: die physalis alkekengi . Die Physalis, die auch als Kapstachelbeere, Lampionblume, Andenbeere oder Blasenkirsche bekannt ist, enthält viele ... mehr
Phytoplankton, die Meeresalge aus dem Ozean, ist ein wahres Superfood. Mit ihren überaus reichhaltigen basischen Nährstoffen belebt sie den gesamten menschlichen Organismus. Von den 40.000 bekannten Algenarten können etwa 200 für den Menschen nutzbar gemacht ... mehr
Purpura Schoenlein-Henoch bei Baby und KindDie Purpura Schoenlein-Henoch ist eine immunulogisch bedingte Entzündung kleiner Gefäße, die in Zusammenhang mit viralen und bakteriellen Infekten steht, auch Hypersensitivität-Vaskulitis oder allergische Purpura genannt. Der Entzündung folgt eine erhöhte ... mehr
Die Quecke, die auch unter dem Namen Graswurzel, Hundsgras oder Flechtgras bekannt ist, gilt als das lästigste Unkraut für Gärtner und Landwirte. Einmal vorhanden, breitet sie sich durch ihren weitreichenden, unterirdischen Wurzelstock schnell aus. Dass ihr ... mehr
Beim Rhabarber werden grundsätzlich zwei Arten unterschieden: der Gemeine Rhabarber ( Rheum officinale ), den wir in unseren Gärten anbauen und als Vorläufer den Handlappigen oder Chinesischen Rhabarber ( Rheum Palmatum ), der ursprünglich aus China stammt und ... mehr
Die Rose wird in erster Linie natürlich als eine unserer schönsten Blumenarten gesehen und darf in keinem Blumengeschäft in ausreichender Auswahl fehlen. Dass die Rose als Blume der Liebe jedoch nicht nur ein äußerst beliebter Blumenschmuck ist, sondern auch ... mehr
RosmarinDer Rosmarin, der im Volksmund unter anderem auch als Brautkleid, Kranzenkraut, Weihrauchkraut oder Hochzeitsbleaml bekannt ist, ist ursprünglich eine üppig wachsende Mittelmeerpflanze, der im Altertum wie kaum einer anderen Verehrung entgegengebracht wurde. ... mehr
RotkleeDer Rotklee, der im Volksmund unter anderem auch Honigblume, Hummelklee, Mattenklee oder Wiesenklee genannt wird, wird seit dem Mittelalter als Futterpflanze angebaut. Obwohl die Bauern damals seine Heilwirkung bei Entzündungen und zur Blutreinigung bereits ... mehr
Safran, das Gold der Gewürze, enthält über 300 verschiedene Wirkstoffe, die Schmerzen im Körper lindern und Entzündungen vorbeugen oder heilen können. So ist Safran nicht nur das teuerste Gewürz der Welt, sondern ein empfehlenswertes Mittel bei ... mehr
Der Sanddorn, der unter anderem auch Amritscherl, Fasanbeere, Weidendorn oder Korallenbeere genannt wird, ist in Europa und Asien weit verbreitet. Aufgrund seines hohen Vitamingehalts – er enthält zehnmal mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte und ist die ... mehr
Unter den 2500 bekannten Korallenarten dieser Erde gibt es genau eine Art, die in ihrer Mineralstoffzusammensetzung der des menschlichen Körpers ähnelt. So ist die Sango-Koralle aus Japan auch als "die Eine" bekannt. Neben den wichtigen Gegenspielern Kalzium ... mehr
SchilddrüsenknotenSchilddrüsenknoten sind Gewebevermehrungen in der Schilddrüse, wobei das Organ vergrößert sein kann, aber nicht muss. Der Großteil der Knoten sind gutartig. Fast jeder dritte Erwachsene über 45 Jahre hat eine vergrößerte Schilddrüse oder einen oder mehrere ... mehr
Schilddrüsenunterfunktion bei Baby und KindEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) durch einen Mangel an Schilddrüsenhormonen kann auch bei Kindern auftreten. Die Menge der von der Schilddrüse produzierten Hormone ist zu gering, was vielfältige Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die ... mehr
SchilddrüsenunterfunktionEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) stellt einen Mangel an Schilddrüsenhormonen dar. Produziert die Schilddrüse weniger Hormone als der Körper benötigt, wird dies als Mangel bezeichnet. Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter ... mehr
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter dem Kehlkopf und liegt der Luftröhre auf. Bei der Schilddrüsenüberfunktion ( Hyperthyreose ) bildet die Schilddrüse zu viele Schilddrüsenhormone. Um Schilddrüsenhormone zu produzieren, die für ... mehr
Die Schisandra-Beere stammt aus China und wird dort seit Jahrtausenden gegen Alterserscheinungen, Leberschwäche, zur Stärkung der Libido und bei vielen anderen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt. Die Chinabeere, die die Lebensenergie Qi steigert, vereint in ... mehr
Der Schwarzkümmel, der im Volksmund auch unter den Namen Schwarzer oder Römischer bekannt ist, gilt aufgrund seiner hervorragenden Bandbreite an wertvollen Inhaltsstoffen als bewährtes Allheilmittel gegen eine Vielzahl von Erkrankungen. Zahlreiche Studien ... mehr
Viele Menschen schwören auf die Wirkung des Schwedenbitters bei den unterschiedlichsten Erkrankungen. Die stark basisch wirkende Kräutermischung vertreibt alle in saurem Milieu gedeihenden Krankheiten im Körper. So lässt sich auch, gemeinsam mit den starken ... mehr
Das Seifenkraut, das im Volksmund auch Hustenwurzel, Waschlaugenwurzel oder Rote Seifenwurzel genannt wird, hat einen solch hohen Anteil an Saponinen, dass sie vor allem zur Herstellung von Wasch- und Reinigungsmitteln gebraucht wird. Arzneilich dient die ... mehr
Der Echte Sellerie, der auch als Eppe, Merk, Zeller oder Eppich bezeichnet wird, wird seit alters her kultiviert und hat bis heute in Küche und seinen Platz. Er regt den Appetit, die Verdauung und den Stoffwechsel an und hilft bei Bronchitis und Diabetes. In ... mehr
Sheabutter – auch Karitébutter oder Galambutter genannt – wird aus den Früchten des afrikanischen Karitébaumes gewonnen. Sie wirkt durch ihre wertvollen Vitamine und Fettsäuren als empfehlenswerter Helfer bei Rheuma und Gelenkbeschwerden sowie bei ... mehr
Der aromatische Shiitake-Pilz stammt aus Japan ("take" = Pilz) und gilt dort als der König aller Pilze. Er ist nicht nur der begehrteste Speisepilz weltweit, sondern hat auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine Jahrtausende alte Tradition. In ... mehr
Die Silberdistel, die in der botanischen Fachsprache eher unter dem Namen stängellose Eberwurz bekannt ist, wird im Volksmund auch Wetterdistel, Weiße Rosswurz oder Regenwurzel genannt. Sie ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt, wird aber heute aufgrund ... mehr
Die Sojabohne, die auch als Fettbohne, Ölbohne oder Japanische Bohne bezeichnet wird, hat dank ihrer vielen guten Eigenschaften von ihrer Heimat Asien aus weltweiten Einzug in Landwirtschaft und Ernährung gehalten. Aufgrund ihres Gehaltes an östrogenähnlichen ... mehr
Die Sonnenblume, die auch Goldblume, Gottesauge oder Vogelkernblume genannt wird, wird äußerlich zur Wundbehandlung und innerlich zur Stärkung des Immunsystems und der Verdauung eingesetzt. Aufgrund der enthaltenen Vitamine und Spurenelemente leistet die ... mehr
Der Spargel ist als Edelgemüse auch unter dem Namen Korallenkraut, Schwamwurz oder Sparsich bekannt. Er wirkt entgiftend und entschlackend und wird als Vorbeugung gegen Harn- oder Nierengries eingesetzt. Volksheilkundlich steht er auch bei Rheuma, und ... mehr
Die ausgezeichnete Wirkung von Spirulina beruht auf ihrer einzigartigen Fülle an lebenswichtigen Vital- und Nährstoffen. Der gesundheitsfördernde Effekt und die biologische Wertigkeit ist in den über 100 enthaltenen Mikronährstoffen und sekundären ... mehr
Stevia ist eine gute pflanzliche Alternative zum Zucker, der viele Beschwerden und Krankheiten fördert. Dass diese Pflanze auch eine anerkannte Heilpflanze darstellt, ist den wenigsten bewusst. Bereits im 16. Jahrhundert wurde schriftlich festgehalten, dass ... mehr
Das Stiefmütterchen, das im Volksmund auch Ackerveilchen, Dreifaltigkeitskraut, Tag- und Nachtblümlein oder Freisamkraut genannt wird, gibt es in mehreren Arten. Es ist ein sehr gutes Heilmittel gegen Hauterkrankungen. Gleichzeitig regt es durch seine ... mehr
StuhluntersuchungMit einer Stuhluntersuchung des frischen Stuhls können verschiedene Erkrankungen diagnostiziert und Therapien kontrolliert werden. Einige Auffälligkeiten lassen sich bereits per Augenschein erkennen, andere offenbaren sich erst nach einer laborchemischen ... mehr
TausendgüldenkrautDas Tausendgüldenkraut, das im Volksmund unter anderem auch Allerweltsheil, Tausendkraft, Gottesgnadenkraft oder Apothekerblum genannt wird, ist genau wie der Enzian aus der gleichen Pflanzenfamilie eine starke Bitterpflanze. Schon im Altertum wurde es von ... mehr
Bei der Teufelskralle, die auch unter dem Namen Trampelklette bekannt ist, handelt es sich um eine vorwiegend wild wachsende Heilpflanze, die nur im südlichen Afrika vorkommt, also bei uns kaum kultiviert werden kann und deshalb eingeführt werden muss. ... mehr
ThromboseBei einer Thrombose handelt es sich um einen Gefäßverschluß durch Bildung eines Blutgerinnsels, das sich in einer Arterie oder einer Vene ausbilden kann. Verursacht werden Blutgerinnsel durch Veränderungen der Gefäßwände, eine Verlangsamung der Blutströmung ... mehr
Transplantation der NiereEine Nierentransplantation ist der Ersatz einer kranken funktionsuntüchtigen Niere durch ein funktionierendes Spenderorgan eines anderen Menschen. Das gespendete Organ soll fortan die Blutwäsche im Körper voll übernehmen. Als Spender kommen Menschen wie ... mehr
TransplantationsnachsorgeNach einer Organtransplantation müssen vor allem unerwünschte Reaktionen des Immunsystems gehemmt werden (Immunsuppression), damit das fremde Organ angenommen wird. In der Regel geschieht dies zwei bis drei Wochen lang stationär, anschließend muss ein bis zwei ... mehr
Tränenpünktchen-PlugsWas ist das, wenn Blinzeln sich anfühlt wie Schmirgelpapier? Viele Menschen leiden heute unter „trockenen Augen“. Ein Ausweg aus der zum Teil schmerzhaften Augentrockenheit kann der Verschluss der Tränenkanäle mit Tränenpünktchen-Plugs sein. Das sind kleine ... mehr
Ultraschall der SchilddrüseEin Ultraschall der Schilddrüse oder eine Schilddrüsen-Sonographie ist eine bildgebende Untersuchung. Sie lässt Aussagen zur Größe und Beschaffenheit des hormonproduzierenden Organs zu und ist in Zusammenhang mit einer aussagekräftig. Wie funktioniert die ... mehr
UnterwasserdruckstrahlmassageDie Unterwasserdruckstrahlmassage ist sowohl Massage, als auch eine Form der Wassertherapie (Hydrotherapie). Häufig wird sie mit der einfacheren Behandlungsmethode der Unterwassermassage verwechselt. Wozu dient die Anwendung? Zur muskulären Entspannung und ... mehr
Unterzucker bei DiabetikernUnterzucker ( Hypoglykämie ) bedeutet, dass der Zuckergehalt im Blut zu gering ist. Dies kommt bei Personen mit Zuckerkrankheit ( ) vor und ist eine potenziell gefährliche Komplikation der Erkrankung. Ein Zuckerwert im Blut von weniger als 40 mg pro Deziliter ... mehr
UnterzuckerIst der Zuckergehalt des Blutes zu niedrig, entsteht Unterzucker ( Hypoglykamie ). Bereits ab Werten von unter 50 mg/dl kann von Unterzucker gesprochen werden, insbesondere dann, wenn Beschwerden vorhanden sind. Zucker (Glukose) ist der Brennstoff der ... mehr
Das Wohlriechende Veilchen, das auch unter dem Namen Märzveilchen bekannt ist, dient mit seinen Blüten, Blättern und seinem Wurzelstock sowohl medizinischen als auch kulinarischen und kosmetischen Zwecken. Es enthält Salicylsäure, das auch im arzneilichen ... mehr
Der Vogelknöterich, der unter anderem auch unter den Namen Vogelgras, Wegetritt, Hühnergras oder Saukraut bekannt ist, wird – wenn auch nicht vorrangig – sowohl in der Volksheilkunde als auch in der Schulmedizin verwendet. Wegen seiner auswurffördernden ... mehr
WacholderbeerenDie Wacholderbeeren sind seit jeher für ihre verdauungsfördernde Wirkung bekannt. Durch ihre ätherischen Öle reizen sie bei Einnahme die Magenschleimhaut und fördern so die Produktion von Magensäften. Dadurch werden gelöst, der Appetit gesteigert und die ... mehr
Wachstumshormonmangel bei Baby und KindDas Wachstumshormon wird in der Hirnanhangdrüse gebildet. Den Anreiz dazu gibt das übergeordnete Hormon Growth Hormone Releasing Factor (GRF), welches vom Zwischenhirn (Hypothalamus) abgegeben wird. Dort kann es auch zur Bildung von verhindernden Hormonen ... mehr
Der Waldmeister, der vielen wegen seines intensiven und angenehmen Duftes bekannt ist, wird im Volksmund auch Maikraut, Herzfreund, Waldmutterkraut oder Leberkraut genannt. Die Schulmedizin setzt aufgrund des enthaltenen Kumarins Pflanzenextrakte zur ... mehr
Der Wasserdost, der im Volksmund unter anderem auch Wasserhanf, Hirschklee oder Kunigundenkraut genannt wird, dient in erster Linie bei allen Erkältungskrankheiten zur Steigerung des Immunsystems und zur Rekonvaleszenz nach Erkrankungen. Durch seine ... mehr
Die Gewöhnliche Wegwarte, die auch unter dem Namen Wegeleuchte, Blaue Distel, Kaffeekraut oder Zichorie bekannt ist, wurde schon im Altertum und Mittelalter aufgrund der enthaltenen Bitterstoffe als verdauungsförderndes Mittel eingesetzt. Sie regt den ... mehr
Es sind verschiedene heimische Weidenarten – wie beispielsweise die Silberweide, die Purpurweide oder die Reifweide –, die uns die heilwirksame Weidenrinde liefern. Diese enthält Salicylverbindungen, das Salicin, das in synthetischer Form im Arzneimittel ... mehr
Wohlriechender Weihrauch ist den meisten aus kirchlichen Ritualen bekannt, zudem erinnert er uns an die Heiligen Drei Könige aus der biblischen Geschichte. Tatsächlich war Weihrauch zu dieser Zeit so wertvoll wie Gold. Und das zu Recht: Das Harz des ... mehr
Weizengras enthält über 100 verschiedene Wirkstoffe, darunter ein Vielfaches mehr an Eisen und Vitamin E als Spinat, wesentlich mehr Kalzium als Milch, fünf Mal mehr Magnesium als Bananen und fünfzig Mal mehr Vitamin C als Orangen. Weizengras ist eines der ... mehr
WermutDer Wermut, der im Volksmund unter anderem auch Magenkraut, Mottenstock oder Wurmkraut genannt wird, gehört mit seinem bitteren Aroma zu den wichtigsten Bitterkräutern für die Verdauung, die wir haben. Er regt die Sekretion im gesamten Verdauungskanal an und ... mehr
Der Wilde Yams aus Mexiko wird in der aufgrund seines enthaltenen Diosgenins, das progesteronähnliche Wirkung entfaltet, für alle Beschwerden während der Wechseljahre angewandt. Aber auch bei nervösen Verdauungsbeschwerden, Koliken oder Asthma findet die ... mehr
Wildlachs zeichnet sich durch eine Spitzenposition beim Omega-3-Säure-Gehalt aus. Zudem enthält er reichlich Vitamin D (das Sonnenvitamin) und den Anti-Aging-Wirkstoff . Wildlachs fördert die Immunabwehr und beugt Entzündungen im Körper vor. Im Gegensatz zum ... mehr
Dass Wirsing ein leckeres Wintergemüse und Grundlage für feine Kohlgerichte ist, ist den meisten wohl bekannt. Die Anwendung als effektives Heilmittel bei Entzündungen und Schmerzen ist dagegen in ziemliche Vergessenheit geraten. Die Anwendung ist einfach, ... mehr
Yacon ist eine Verwandte des Topinambur und bei uns in Europa noch wenig bekannt. Die Knolle der Yacon-Pflanze liefert durch ihre außergewöhnliche Fruktosezusammensetzung nicht nur eine sehr gesunde Süßkraft, sondern sorgt ebenso als Präbiotikum für eine ... mehr
Zimt ist die innere, getrocknete Rinde des tropischen Zimtbaumes. Als Zimtstangen oder Zimtpulver überall im Handel erhältlich, wird das aromatische Gewürz meist für Cappuccino, Lebkuchen und Weihnachtsgebäck oder für Milchreis verwendet. Dass der Zimt aber ... mehr
Die Zistrose, die im Volksmund auch als Ladan oder griechische Bergrose bezeichnet wird, wird bei uns erst seit kurzer Zeit als Heilpflanze untersucht und gebraucht, obwohl sie im Mittelmeerraum seit Jahrtausenden verwendet wird. In der Bibel wird von der ... mehr
Die Zitrone ist ein wahres Allroundtalent und findet in der Volksmedizin seit langer Zeit Anwendung. Ihr Hauptanwendungsgebiet liegt in der Abwendung eines Vitamin-C-Mangels. Gleichzeitig wirkt die Zitrone mit ihren ätherischen Ölen entzündungshemmend und ... mehr
Die würzig duftende Zypresse birgt, wie viele andere Nadelbäume auch, ein heilkräftiges, ätherisches Öl, das nicht nur in der Parfümherstellung, sondern auch in der Pflanzenheilkunde Anwendung findet. Der intensive und balsamische Duft lindert Beschwerden bei ... mehr
ZystenEine Zyste ist ein Blase, die sich im Gewebe bildet. Sie ist von einer Kapsel umschlossen und enthält eine oder mehrere Kammern, die mit Flüssigkeit gefüllt sein können. Der Begriff Zyste ist dem griechischen Wort "Kystis" entlehnt und bedeutet soviel wie ... mehr

Artikel zum Thema Stoffwechsel

Zimt hilft gegen Zucker

Studien haben gezeigt, dass Zimt in Kombination mit anderen Vitalstoffen in der Lage ist, die Insulinempfindlichkeit rascher zu steigern, als dies mit einer gesunden Ernährung und regelmäßiger Bewegung alleine ...

Warum Saunieren so gesund ist

Oft spielt das Wetter verrückt und wir erleben ein Wechselbad der Temperaturen: erst kaltes und windiges Regenwetter, ein paar Tage später sommerlich-schwüle Temperaturen: Vielen macht diese Berg- und Talfahrt richtig zu schaffen. Die gute Nachricht ...

Resveratrol für mehr Ausdauer und Gesundheit

Wer kennt das nicht? Sie möchten schon mehr Sport treiben, abnehmen, fit sein, aber Sie können sich nicht aufraffen, haben keine Power, dafür aber Angst, sich beim Sport zu blamieren, weil Sie so ungeübt sind? ...

Depressionen im Wonnemonat Mai

Alle freuen sich aufs Frühjahr – endlich ist die dunkle, trübsinnige Jahreszeit vorbei und es geht wieder hinaus, der Sonne entgegen. So könnte man die wahrgenommene Stimmung im Allgemeinen beschreiben ...

Diabetes Typ 2 und seine verheerenden Folgen

Die Fakten sind äußerst besorgniserregend: Weltweit steigt die Zahl der Diabetes-Erkrankungen weiter an. Hierzulande sind bereits etwa 12 Prozent aller 20-79-Jährigen erkrankt. Darüber hinaus handelt es sich ...

Früherkennungszeichen für Alzheimer oder Parkinson am Schlaf erkennbar

Schon etwa 15 Jahre vor dem Ausbruch einer Alzheimer- oder Parkinsonerkrankung können Früherkennungszeichen festgestellt werden. Damit möglichst bald Gegenmaßnahmen ...

Vitamin C ist für Diabetiker lebenswichtig

Die erste Herausforderung, die ein Diabetiker, egal ob Typ 1 oder Typ 2, hat, ist die optimale medikamentöse Einstellung. Als zweites gilt es, sich den Folgeerkrankungen zu stellen ...

Keine Betablocker für Diabetiker

Betablocker werden häufig Herzpatienten verschrieben, senken sie doch den Blutdruck, können Herz-Rhythmus-Störungen beheben und den Herzmuskel schützen ...

Zusammenhang zwischen Osteoporose und Homocysteinwert

Amerikanische und niederländische Forscher haben herausgefunden, dass bereits bei mäßig erhöhtem Homocystein-Spiegel im Blut die Häufigkeit von Knochenbrüchen um das zwei- bis vierfache Maß ...

Mangelnder Schlaf und seine Nebenwirkungen

Dass zu wenig Schlaf auch äußerliche Spuren hinterlässt, kennen wir alle: blasse Gesichtsfarbe, Ringe unter den Augen, geschwollene Lider, ein langsamer, müder Gesichtsausdruck ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: