Geschlechtskrankheiten

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zum Thema Geschlechtskrankheiten. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Angeborene PenisverkrümmungUnter einer Penisverkrümmung ist jede Abweichung von der geraden Achse zu verstehen. Sie kann angeboren sein oder erworben. Das heißt, sie besteht entweder von Geburt an oder entsteht durch Biegeverletzungen oder durch . Eine Penisverkrümmung kann theoretisch ... mehr
Bakterielle VaginoseBei der bakteriellen Vaginose handelt es sich um eine bakterielle Fehlbesiedlung der Scheide, also eine Störung der normalen Scheidenflora. Ursache ist die Besiedlung der Schleimhaut mit bestimmten Bakterien. Die vaginale Bakterienflora der Scheide einer ... mehr
BlasenspiegelungDie Blasenspiegelung ist eine Untersuchung der Blase und Harnröhre mit einem Sichtgerät, dem Endoskop oder Zystoskop. Wie funktioniert die Blasenspiegelung? Das Zystoskop ist ein starres oder flexibles Instrument, das ein Stablinsensystem, eine Lichtquelle ... mehr
Chlamydien-InfektionDie Chlamydien-Infektion ist eine bakterielle Infektionskrankheit. Es gibt mehrere Unterarten, die unterschiedliche Krankheiten auslösen können: Von größter Bedeutung ist das Bakterium Chlamydia trachomatis , das eine Geschlechtskrankheit und eine Infektion ... mehr
Entzündung der EichelEine Entzündung der männlichen Eichel wird als Balanitis bezeichnet. Wenn das innere Vorhautblatt beteiligt ist, handelt es sich um eine sogenannte Balanoposthitis. Ursachen Verursachend für die Entzündung der Eichel sind in der Regel Bakterien, wie das ... mehr
Erworbene PenisverkrümmungUnter Penisverkrümmung versteht man ein Abweichen der Penisform von der normalen geraden Achse. Bei der erworbenen Penisverkrümmung Induratio Penis Plastica hat sich die ursprüngliche Penisform verändert, was zu Problemen bei der Erektion und in der Folge zu ... mehr
GebärmutterentzündungEine Gebärmutterentzündung ist eine seltene Entzündung, die meist durch Bakterien ausgelöst wird. Sie wird eingeteilt in: Endometritis (Entzündung der Gebärmutterschleimhaut) Zervizitis (Entzündung des Gebärmutterhalses) Myometritis (Entzündungen der ... mehr
GebärmutterhalskrebsDie Gebärmutter besteht aus dem Gebärmutterkörper, dem inneren Muttermund und dem Gebärmutterhals (Zervix). Der Gebärmutterhals endet im äußeren Gebärmuttermund, der bei der gynäkologischen Untersuchung im oberen Teil der Scheide zu sehen ist. Der ... mehr
GebärmutterkrebsGebärmutterkrebs ist ein bösartiger Tumor der Gebärmutter im Bereich des Gebärmutterkörpers. Man spricht auch von Korpuskarzinom. Bösartige Neubildungen im Bereich des Gebärmutterhalses nennt man (Zervixkarzinom). An Gebärmutterkrebs erkranken überwiegend ... mehr
GebärmuttermyomDie Gebärmutter (Uterus) ist zwischen sieben und zehn Zentimeter lang und besteht aus einer gleichmäßig starken Muskulatur. Der Uterus ist im Inneren von einer Schleimhaut (Endometrium) ausgekleidet und außen von Bauchfell überzogen. Sehr häufig entstehen ... mehr
GebärmuttersenkungDie Gebärmutter (Uterus) ist zwischen sieben und zehn Zentimeter lang und besteht aus einer gleichmäßig starken Muskulatur. Sie wird im Unterbauchraum (kleines Becken) durch bindegewebige Stränge und die Beckenbodenmuskulatur in Position gehalten. Es ist ... mehr
HarnuntersuchungDie Harnuntersuchung ist eine Überprüfung des Urins, der über die Harnwege ausgeschieden wird. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung und die Betrachtung unter dem Mikroskop lassen Rückschlüsse auf zugrunde liegende Erkrankungen zu. Wie funktioniert eine ... mehr
Herpes genitalisHerpes genitalis ist eine durch Herpesviren verursachte Infektionskrankheit und gehört zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. In zwei Drittel der Fälle liegt eine Infektion mit Herpes-Simplex-Viren Typ 2 (HSV 2) vor. Herpes-Simplex-Viren Typ 1 verursachen ... mehr
Hodenentzündung und NebenhodenentzündungDie Orchitis ist eine Entzündung eines Hodens, wobei die verursachenden Erreger über die Blutbahn in den Hoden gelangen. Dabei handelt es sich meist um Viren. Die bedeutendste Erkrankung ist die Orchitis im Rahmen einer Mumpsinfektion. Etwa ein Drittel der ... mehr
Hodenhochstand bei Baby und KindBeim männlichen Fetus werden aus den für beide Geschlechter im Bauchraum gleichermaßen vorhandenen Keimdrüsen Hoden entwickelt, die sich in den letzten beiden Monaten der Schwangerschaft nach unten bewegen. Normalerweise verlassen sie die Bauchhöhle und ... mehr
HodenkrebsBei Hodenkrebs handelt es sich um eine bösartige Neubildung im Bereich eines Hodens, wobei in vier bis fünf Prozent der Fälle im zweiten Hoden auch ein nachgewiesen werden kann. Man geht davon aus, daß sich die bösartige Umwandlung der Spermienvorform schon ... mehr
Hodentorsion (Verdrehung des Hodens)Die Hodentorsion ist eine Verdrehung des Hodens und Samenstranges um die eigene Längsachse. Dadurch wird die Blut- und Nervenversorgung des Hodens akut unterbrochen – ohne schnelle Behandlung stirbt er in wenigen Stunden ab und muss entfernt werden. Eine ... mehr
Hodentorsion bei Baby und KindDie Hodentorsion ist eine Verdrehung des Hodens und Samenstranges um die eigene Längsachse. Dadurch wird die Blut- und Nervenversorgung des Hodens akut unterbrochen – ohne schnelle Behandlung stirbt er in wenigen Stunden ab und muss entfernt werden. Eine ... mehr
HPV-Infektion (Humanpathogene Papilloma-Viren)Humane Papillomaviren (HPV) sind Warzenviren, die Zellen der Haut und Schleimhaut infizieren. Von den über 100 verschiedenen Typen der bekannten Warzenviren lösen einige die bekannten Hautwarzen aus. Einige Warzenviren befallen die Schleimhäute des Genital- ... mehr
InkontinenzEs gibt zwei Arten von Inkontinenz: 1. Stuhlinkontinenz: Das Unvermögen, Stuhl oder Gase zurückzuhalten oder willkürlich abzusetzen. Unterscheidung bei Stuhlinkontinenz: relative Inkontinenz: ungewollter Abgang von dünnem Stuhl absolute Inkontinenz: ... mehr
Kolposkopie (Scheidenuntersuchung, Muttermunduntersuchung)Die Kolposkopie ist eine frauenärztliche Untersuchung zur genauen Betrachtung des Muttermundes der Gebärmutter und der Scheide. Es handelt sich um eine Lupenuntersuchung, die veränderte Schleimhautareale erkennen lässt. Wie funktioniert eine Kolposkopie Das ... mehr
Nächtliches WasserlassenDas Nächtliche Wasserlassen (Nykturie) gilt medizinisch nicht als Erkrankung, sondern als Symptom. Bei der Nykturie handelt es sich um nächtlichen Harndrang, dem Betroffene auch bei normaler Trinkmenge – öfter als zweimal pro Nacht – nachgehen müssen. Zunächst ... mehr
PenisverkrümmungEine Penisverkrümmung ist eine Verbiegung des Penis und Abweichung von der geraden Achse. Möglich sind Verkrümmungen in jede Richtung. Es können nur Teile oder aber der gesamte Penis verkrümmt sein, es gibt Abknickungen und korkenzieherartige Verkrümmungen. ... mehr
Prostatakrebs (Prostatakarzinom)Prostatakrebs ist ein bösartiger Tumor der Vorsteherdrüse (Prostata). Die Prostata gehört neben Samenleiter und Samenbläschen zu den inneren Geschlechtsorganen des Mannes. Die Drüse hat etwa die Größe einer Kastanie. Sie umschließt die Harnröhre unterhalb der ... mehr
ProstatavergrößerungDie Protatahyperplasie ist eine gutartige Vergrößerung der männlichen Vorsteherdrüse (Prostata). Sie ist die häufigste gutartige Veränderung des Mannes. Bereits ab einem Alter von 30 Jahren beginnt sich das Gewebe vor alllem im inneren Bereich der Prostata zu ... mehr
Pudendus-NeuralgieDer Nervus pudendus ist für sensible Empfindungen des Hautbereichs der Analregion, des Damms, der Schamlippen und des Hodensacks sowie für die Steuerung des äußeren Afterschließmuskels und der Beckenbodenmuskulatur zuständig. Durch mechanische Reizung oder ... mehr
ScheidenkrebsScheidenkrebs ist eine bösartige Tumorbildung im Bereich der Scheide. Unterschieden werden der im Scheidengewebe ursprünglich entstandene Scheidenkrebs von in der Scheide befindlichen Krebsabsiedlungen anderer Organe oder Gewebe im Körper. Nach der ... mehr
ScheidenpilzinfektionPilzerkrankungen der Scheide und der äußeren Geschlechtsorgane kommen bei Frauen häufig vor. Dreiviertel der Frauen machen Erfahrungen damit, viele auch mehrfach im Leben und auch innerhalb kurzer Zeit wiederholt. Die Scheide ist mit verschiedenen Keimen ... mehr
Sexuell übertragbare KrankheitenSexuell übertragbare Krankheiten, auch Geschlechtskrankheiten, sind , die vor allem über sexuelle Kontakte weitergegeben werden. Ursächlich sind meist Bakterien oder Viren, seltener Pilze oder Parasiten. Je nach Erkrankung und Erreger sind verschiedene ... mehr
StreptokokkenWas ist eine Streptokokken-Infektion? Streptokokken sind Bakterien, die vor allem im Schleimhautbereich zu finden sind. Oft treten sie bei Halsentzündungen wie Angina tonsillaris oder auf. Aber auch auf der Haut können sie Infektionen in Form einer (Erysipel) ... mehr
SyphilisSyphilis (medizinisch auch Lues venerea) ist eine weltweit verbreitete Infektionskrankheit, die durch Bakterien übertragen wird. Sie ist eine Geschlechtskrankheit , die auch unter den Namen Franzosenkrankheit, Harter Schanker oder Lues bekannt ist. Früher war ... mehr
TrichomonadenEine Infektion mit Trichomonaden ist eine der weltweit am häufigsten sexuell übertragenen Infektionskrankheit . Trichonomaden sind einzellige Geißeltierchen, die meist beim Geschlechtsverkehr von Mensch zu Mensch übertragen werden. Bei Frauen siedeln die ... mehr
TripperTripper (Gonnorrhoe) ist eine Erkrankung, die durch Geschlechtsverkehr übertragen wird. Es handelt sich damit um eine Geschlechtskrankheit . Die Erkrankung zählt weltweit zu den häufigsten sexuell übetragenen Erkrankungen. Während die Infektionszahlen ... mehr
Ultraschall der UrogenitalorganeDie oder Sonografie der Urogenitalorgane umfasst die bildgebende Untersuchung der Geschlechtsorgane und/oder der ableitenden Harnwege mit Ultraschallwellen. Es ergeben sich Hinweise auf Größe, Beschaffenheit und Funktion der Organe sowie bei einer Untersuchung ... mehr
Urologische UntersuchungDie urologische Untersuchung ist eine Untersuchung der Harn produzierenden und ableitenden Organe bei Männern, Frauen und Kindern. Sie dient der Abklärung von Beschwerden, gehört bei Männern aber auch zu den Vorsorgeuntersuchungen. Wie funktioniert die ... mehr
Vorhautverengung (Phimose)Phimose ist eine Vorhautverengung, wobei sich die männliche Vorhaut nicht oder nur teilweise und unter Schmerzen über die Eichel zurückschieben lässt. Die Phimose kann angeboren oder erworben sein. Bei Säuglingen und Kleinkindern gilt die Phimose als ... mehr
Vorhautverengung (Phimose) bei Baby und KindPhimose ist eine Vorhautverengung, wobei sich die männliche Vorhaut nicht oder nur teilweise über die Eichel zurückschieben lässt, da zwischen innerem Blatt der Vorhaut und Eichel Verklebungen oder Verwachsungen bestehen. Bei Säuglingen und Kleinkindern gilt ... mehr
Weidenröschen-kleinblütigDas Weidenröschen mit seinen 20 Unterarten stammt aus der Familie der Nachtkerzengewächse und ist in ganz Europa anzutreffen. Im Volksmund wird es auch als Feuerkraut, Waldröschen, Antinskraut oder Froweblüemeli bezeichnet. In den letzten Jahren wurde die ... mehr

Artikel zum Thema Geschlechtskrankheiten

Neue HPV-Impfempfehlung für Mädchen

Die neuen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) sehen eine frührere Impfung von Mädchen gegen Humane Papillomaviren (HPV) vor. HPV sind an den Entwicklung des Gebärmutterhalskrebses...

Neuer Durchbruch für Aidsforschung?

Eines der frustrierendsten Probleme der Aidsforschung könnte zumindest im Ansatz gelöst sein: Dänische Forscher zwingen schlummernde HI-Viren aus ihren Zellverstecken.

Heilung von Aids noch nicht in Sicht

Meilensteine in der Aids-Forschung haben HIV-Infektionen den Schrecken genommen. Eine Heilung ist aber nach wie vor nicht in Sicht. Bei Tuberkulose gibt es dagegen erstmals seit 50 Jahren einen

HIV breitet sich in Deutschland weiter aus

HIV-positiv - diese Diagnose haben 2013 mehr Menschen zum ersten Mal erhalten als noch in den Vorjahren. Das Aids-Virus wird häufig aus dem Ausland mitgebracht, wie ein neuer Bericht zeigt.

Was tun bei Scheidenpilzinfektion?

Bei einer Scheidenpilzinfektion ist es in der Regel nicht nötig, dass der Sexualpartner der betroffenen Frau mitbehandelt wird. Denn dass er die Ursache der Erkrankung ist, sei

Samenspende

In Deutschland gibt es rund zehn Samenbanken für Samen von Männern. Sie werden dort aus zwei Gründen eingefroren: Zum einen wollen Männer, die sich sterilisieren lassen oder an Hodenkrebs

Endometriose

Starke Unterleibsschmerzen während der Periode können auf eine Endometriose hindeuten. Diese Krankheit beginnt meist schleichend mit Schmerzen während der Regelblutung,

HPV-Test bei Gebärmutterhalskrebs

Bei Frauen ab 20 Jahren übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung einmal im Jahr eine Zellabstrich-Untersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Ergibt sich daraus kein genaues

Bei Frauen oft unerkannt: Geschlechtskrankheit Tripper

Tripper ist eine der weltweit häufigsten Geschlechtskrankheiten. Frauen bemerken die Infektion oft nicht. Sie lässt sich zwar mit Antibiotika behandeln, doch zunehmend werden die Erreger dagegen resistent. Der beste Schutz vor Ansteckung ist Sex mit Kondom.

Trainierter Beckenboden hilft bei Harninkontinenz

München (dpa/tmn) - Ständiges Husten kann bei Frauen den Beckenboden schwächen und zu einer Harninkontinenz führen. Wer unter einer chronischen Bronchitis leidet, sollte beim Husten den Beckenboden anspannen und damit den Druck auf das Beckenbodengewebe verringern,

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: