Nieren & Harnwege

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zu den Themen Nieren und Harnwege. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
AmyloidoseAmyloidosen sind seltene Erkrankungen, die aufgrund von Eiweißablagerungen in Gewebe- und Organzellen entstehen. Die Ablagerungen haben eine fadenförmige Struktur. Bei der lokalen Amyloidose finden sich örtlich begrenzte Ablagerungen Bei der systemischen ... mehr
Ausfluss beim MannAusfluss aus dem Penis kann bei verschiedenen Erkrankungen vorkommen und sollte immer abgeklärt werden. Denn normalerweise fließen zu gegebener Zeit aus dem Penis nur Urin und Samenflüssigkeit. Unter Ausfluss versteht man Absonderungen von Sekret aus der ... mehr
Ausscheidungs-UrographieDie Ausscheidungs-Urografie ist eine der ableitenden Harnwege, also der Nieren, Harnleiter und Blase. Bei der Untersuchung kommt ein Kontrastmittel zum Einsatz. Wie funktioniert eine Aussscheidungs-Urografie? Röntgenstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die ... mehr
BirkenblätterDie Birke, die im Volksmund auch Hängebirke, Hexenbesen, Moorbirke, Maibaum oder Frühlingsbaum genannt wird, ist ein typischer Baum des Nordens. Sie wächst nicht nur in gemäßigten Breiten, sondern bis hoch in den Norden der skandinavischen Länder. Im ... mehr
BlasenentzündungBlasenentzündungen beruhen auf einer Infektion der Blase, meist mit Bakterien, die aus dem Darmtrakt stammen. Seltener sind Viren, Pilze oder Würmer die Ursache sowie Medikamente, medizinische Behandlungen und Eingriffe oder irritierende Substanzen wie ... mehr
BlasenkrebsBlasenkrebs ist eine bösartige Gewebeneubildung in der Harnblase. Von annähernd 29.000 Erkrankungen pro Jahr in Deutschland betreffen zwei Drittel Männer. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt um das 70. Lebensjahr, bei Männern geringfügig früher als ... mehr
BlasenspiegelungDie Blasenspiegelung ist eine Untersuchung der Blase und Harnröhre mit einem Sichtgerät, dem Endoskop oder Zystoskop. Wie funktioniert die Blasenspiegelung? Das Zystoskop ist ein starres oder flexibles Instrument, das ein Stablinsensystem, eine Lichtquelle ... mehr
BlasensteineHarnsteine sind feste Gebilde in den ableitenden Harnwegen wie Blase und Nieren. Die Steine entwickeln sich normalerweise aus gelösten Bestandteilen des Urins. Darin enthalten sind oft auskristallisierte Kalziumsalze. Kalziumoxalatsteine und Harnsäuresteine ... mehr
Blutarmut bei Nierenschwäche (renale Anämie)Müdigkeit, Schwäche, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle – all das können Symptome für eine Blutarmut sein. Unter Blutarmut oder Anämie versteht man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) und an roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Die Hauptaufgabe der ... mehr
BrennesselFast jeder kennt die Brennnessel, die bei Kontakt sofort ein unangenehmes Brennen auf der Haut auslöst. Deshalb wird sie gerne gemieden, obwohl sie alle Beachtung verdient hätte. Die Brennnessel ist nämlich die beste blutreinigende und zugleich blutbildende ... mehr
BärentraubeDie Bärentraube besitzt durch das enthaltene antibiotisch wirkende Arbutin eine stark entzündungshemmende Wirkung. Deshalb haben unsere Vorfahren die Blätter gerne auf offene Wunden gelegt, um die Heilung zu beschleunigen. Ihr Haupteinsatzgebiet ist jedoch der ... mehr
BärlappDer Bärlapp entfaltet seine Hauptwirkung bei Blasenentzündungen, bei Hautleiden und Stoffwechselerkrankungen. Wirkung Heilwirkung entfalten sowohl die Sporen als auch das Kraut (Achtung: leicht giftig!) selbst. Beides gilt als: harntreibend ... mehr
Diabetische Nephropathie (Diabetes bei Nierenerkrankung)Die Diabetische Nephropathie ist eine Nierenerkrankung, die als Folge der Zuckerkrankheit auftritt. Die Nierenerkrankung ist chronisch und kann sich bei beiden Typen von entwickeln ( , ). Die Nieren übernehmen verschiedene wichtige Funktionen im Körper: ... mehr
Dialyse (Blutwäsche)Dialyse bedeutet übersetzt „Auflösung“ und ist ein Verfahren zur Blutreinigung, wenn die Nieren des Menschen nicht mehr ausreichend funktionieren (akutes oder chronisches Nierenversagen). Die Aufgabe der Niere ist es, Abfallstoffe aus dem Blut zu filtern und ... mehr
Dialyse ShuntIst eine Blutwäsche ( ) notwendig, muss diese über große Venen erfolgen, damit in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Blut gereinigt werden kann. Solch große Gefäße besitzt aber niemand und schon gar nicht an der Körperoberfläche. Ein Shunt ist eine ... mehr
EisenkrautDer Name Eisenkraut kommt von seinem Einsatz bei Verwundungen durch eiserne Waffen in der Antike. Heute ist das Eisenkraut weniger bekannt, zu Unrecht, denn neueste pharmakologische Untersuchungen bestätigen die guten wundheilenden Eigenschaften. Daneben kann ... mehr
GoldruteDiese seit dem Altertum bekannte Heilpflanze gilt als eines der besten Nieren- und Blasenmittel in der Naturheilkunde. Die Pflanze erfreut im Spätherbst an Waldränder, Wassergräben, abgeholzten Waldplätzen und Böschungen mit einem üppig leuchtenden Gelb ihrer ... mehr
Harninkontinenz bei FrauenHarninkontinenz bedeutet einen unfreiwilligen Abgang von Urin aus der Blase. Das häufig als Blasenschwäche bezeichnete Symptom kann Ausdruck einer Erkrankung sein, aber auch nur manchmal oder nur in bestimmten Situationen vorkommen. Die Urinmenge kann gering ... mehr
HarnuntersuchungDie Harnuntersuchung ist eine Überprüfung des Urins, der über die Harnwege ausgeschieden wird. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung und die Betrachtung unter dem Mikroskop lassen Rückschlüsse auf zugrunde liegende Erkrankungen zu. Wie funktioniert eine ... mehr
Harnwegsinfektion bei Baby und KindHarnwegsinfektionen sind Entzündungen der Harnwege, deren Ursache meist Bakterien, seltener Viren oder Pilze sind. Möglich ist eine Entzündung aller anatomischer Strukturen der Harnwege: Harnröhre Harnblase Harnleiter Nieren Harnwegsinfektionen bei Kindern ... mehr
Harnwegsinfektion und BlasenentzündungHarnwegsinfektionen sind bakterielle Entzündungen der Harnwege. Seltener verursachen Viren oder Pilze eine Infektion. Frauen sind davon wesentlich häufiger betroffen als Männer. Ein erster Häufigkeitsgipfel zeigt sich in der Kindheit, danach im ... mehr
Homöopathie - Anwendung und WirksamkeitFast alle Homöopathieformen arbeiten nach dem sogenannten "Ähnlichkeitsprinzip". Es geht davon aus, dass der Einsatz homöopathischer Mittel bei gesunden Menschen zu Auffälligkeiten führt, die bei daran Erkrankten Heilung bewirken. Ein Beispiel: Verursachte ein ... mehr
InkontinenzEs gibt zwei Arten von Inkontinenz: 1. Stuhlinkontinenz: Das Unvermögen, Stuhl oder Gase zurückzuhalten oder willkürlich abzusetzen. Unterscheidung bei Stuhlinkontinenz: relative Inkontinenz: ungewollter Abgang von dünnem Stuhl absolute Inkontinenz: ... mehr
JohanniskrautDas Johanniskraut wurde bereits vor über 2000 Jahren als Mittel gegen somatische und psychische Leiden eingesetzt. Es ist das bewährteste pflanzliche Antidepressivum. Als eine bekannte typische Mitsommerheilpflanze hat sie ihren Namen vom Johanni-Tag am 24. ... mehr
Kawasaki-Syndrom bei Baby und KindDas Kawasaki-Syndrom, auch als mukokutanes Lymphknotensyndrom bekannt, kommt vor allem in Industrienationen vor und betrifft meist Kinder unter fünf Jahren, wobei Ein- bis Zweijährige am häufigsten erkranken. Es handelt sich um eine Entzündung der kleinen und ... mehr
Kernspintomografie (Magnetresonanztomografie)Die Kernspintomographie ist eine moderne Schichtbilduntersuchung, mit deren Hilfe Schnittbilder angefertigt werden. Röntgenstrahlung spielt bei der Untersuchung keine Rolle. Der Untersucher erhält Schnittbilder, die wichtige Auskunft über Größe und ... mehr
Kolposkopie (Scheidenuntersuchung, Muttermunduntersuchung)Die Kolposkopie ist eine frauenärztliche Untersuchung zur genauen Betrachtung des Muttermundes der Gebärmutter und der Scheide. Es handelt sich um eine Lupenuntersuchung, die veränderte Schleimhautareale erkennen lässt. Wie funktioniert eine Kolposkopie Das ... mehr
KürbissamenVor etwa 400 Jahren kam der Kürbis aus Amerika nach Europa. Seitdem hat er einen festen Platz sowohl in der Heilkunde als auch in unseren Gärten und Küchen. Als Heilpflanze wird der Kürbis, der im Volksmund auch Plumpers, Kerwes, Plutzer oder Ölkürbis genannt ... mehr
LasertherapieDie Laserbehandlung ist eine Therapie mit hochenergetischem Laserlicht. Physikalische Eigenschaften bestimmen die Wirkung im Körpergewebe. Mit Lasergeräten hoher Intensität lässt sich Gewebe schneiden, abtragen oder veröden. Daneben hat die Lasertherapie ... mehr
MaisDass der Mais ( Zea Mays ) eine Heilpflanze ist, ist gemeinhin wohl wenig bekannt. Es geht bei der heilkräftigen Wirkung auch nicht um den Maiskolben selbst, sondern um die zur Blütezeit aus den Blattscheiden fadenförmig heraushängenden Maishaare ( Maydis ... mehr
NierenarterienverkalkungUnter Nierenarterienverkalkung (Nierenarterienstenose) wird die Verengung einer oder beider Nierenarterien verstanden. Diese führen sauerstoff- und nährstoffreiches Blut in die Niere. Sind sie verkalt und verengt (stenosiert), ist die Blutversorgung der Niere ... mehr
NierenbeckenentzündungNierenbeckenentzündungen (Pyelonephritis) umfassen Entzündungen des Nierenbeckens und der Niere. Verantwortlich sind häufig Bakterien. Es lässt sich eine akute und eine chronische Form der Entzündung unterscheiden: Die akute Nierenbeckenentzündung kommt meist ... mehr
Nierenbeckenentzündung bei Baby und KindEine Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) umfasst die Entzündung des Nierenbeckens und der Niere. Verantwortlich sind häufig Bakterien. Es lässt sich eine akute und eine chronische Form der Entzündung unterscheiden: Die akute Nierenbeckenentzündung kommt ... mehr
Nierenentzündung (Glomerulonephritis)Eine Nierenentzündung mit Befall der äußeren Nierenschicht oder Nierenrinde heißt in der Fachsprache Glomerulonephritis. Die betroffenen Nierenkörperchen (Glomeruli) bestehen aus kleinsten Gefäßen, die den sogenannten Primärharn bilden. Das ist eine Vorstufe ... mehr
Nierenentzündung bei Baby und KindEine Nierenentzündung mit Befall der äußeren Nierenschicht oder Nierenrinde heißt in der Fachsprache Glomerulonephritis. Die betroffenen Nierenkörperchen (Glomeruli) bestehen aus kleinsten Gefäßen, die den sogenannten Primärharn bilden. Das ist eine Vorstufe ... mehr
Nierenerkrankung bei BluthochdruckUnter Nierenerkrankung bei Bluthochdruck oder hypertensiver Nephropathie wird eine chronische Nierenerkrankung verstanden, die eine Folge von darstellt. Nach der diabetischen Nephropathie, die infolge der Zuckerkrankheit ( ) auftritt, ist sie die häufigste ... mehr
NierenkrebsNierenkrebs ist eine bösartige Erkrankung der Nieren, die von verschiedenen Zellen der Niere ausgehen kann. Aufgabe der Nieren ist es, das Blut zu filtern und es zu reinigen, Abfallstoffe und schädliche Stoffwechselprodukte werden ausgeschieden. In den Nieren ... mehr
Nierenschäden durch MedikamenteMedikamente können sich auf die Nieren auswirken, besonders, wenn sie langfristig eingenommen werden müssen. Bei vielen Medikamenteneinnahmen sind deshalb regelmäßige Blutuntersuchungen angezeigt, um die Blutwerte zu prüfen, die Auskunft über die ... mehr
NierensteineNierensteine sind Ablagerungen in der Niere, die normalerweise mit dem Urin ausgeschieden werden. Diese Substanzen sind im Urin gelöst. Sind die Stoffkonzentrationen, wie beispielsweise Kalzium, aus unterschiedlichen Gründen erhöht, lagern sich die Stoffe ... mehr
Akutes Nierenversagen (Akute Niereninsuffizienz)Akutes Nierenversagen bedeutet eine rapide Verschlechterung der Nierentätigkeit. Mediziner sprechen von akuter Niereninsuffizienz. Innerhalb weniger Stunden oder Tage können die Nieren sowohl ihre Funktion der Blutfilterung als auch die Ausscheidung von ... mehr
Chronisches NierenversagenChronisches Nierenversagen bedeutet den unwiederbringlichen Verlust der Nierenfunktion. Die Nierenfunktion verschlechtert sich nach und nach, bis die Fähigkeit zur Blutfilterung und -reingung ganz verlorengeht. Gesunde Nieren filtern das Blut, beseitigen ... mehr
Nierenversagen mit HarnvergiftungNierenversagen mit Harnvergiftung bezeichnet eine fortgeschrittene Nierenschwäche (terminale Niereninsuffizienz), bei der die Nieren ihrer Aufgabe, das Blut zu reinigen, nicht mehr nachkommen können und sich deshalb giftige Stoffe im Blut anreichern. Aufgabe ... mehr
Nächtliches WasserlassenDas Nächtliche Wasserlassen (Nykturie) gilt medizinisch nicht als Erkrankung, sondern als Symptom. Bei der Nykturie handelt es sich um nächtlichen Harndrang, dem Betroffene auch bei normaler Trinkmenge – öfter als zweimal pro Nacht – nachgehen müssen. Zunächst ... mehr
ReizblaseAls Reizblase bezeichnet man Beschwerden mit ständigem starkem Harndrang, der sich nicht beherrschen lässt. Betroffene müssen häufig die Toilette aufsuchen. Oft sind die Urinmengen jedoch gering und der Füllungszustand der Blase nicht die Ursache des ... mehr
Retograde Urografie (Untersuchung von Harnleiter und Nierenbecken)Die retrograde Urografie ist eine der ableitenden Harnwege mit Kontrastmittel. Mit der Untersuchung lassen sich Nierenbecken, Harnleiter, Blase und Harnröhre darstellen. Retrograd bedeutet, dass das Kontrastmittel mit einem Katheter in die ableitenden Harnwege ... mehr
SauerkleeKaum eine andere Pflanze erträgt tieferen Schatten als der Waldsauerklee. Überall in humusreichen Laub- und Nadelwäldern bedeckt er mit seinen hellgrünen Blättern und den zarten, weißen Blüten teppichartig den Waldboden. Im Volksmund wird er auch Hasenklee, ... mehr
Gelbe-TaubnesselDie Taubnessel, mit anderen Namen auch als Bienensaug, Blumennessel, Kuckucksnessel oder nach Hildegard von Bingen auch "Kraut der lächelnden Mutter" genannt, ist eine hervorragende Heilpflanze, die vor allem in der Frauenheilkunde, bei Blasen- und ... mehr
Transplantation der NiereEine Nierentransplantation ist der Ersatz einer kranken funktionsuntüchtigen Niere durch ein funktionierendes Spenderorgan eines anderen Menschen. Das gespendete Organ soll fortan die Blutwäsche im Körper voll übernehmen. Als Spender kommen Menschen wie ... mehr
Transrektaler Ultraschall (TRUS)Die Transrektale Ultraschalluntersuchung ( ) ist eine sonografische Untersuchung, die über den Enddarm erfolgt. Sie dient der Darstellung der Vorsteherdrüse (Prostata) und umgebender Strukturen. Die Bilder sind wesentlich aussagekräftiger als Untersuchungen ... mehr
Ultraschall der UrogenitalorganeDie oder Sonografie der Urogenitalorgane umfasst die bildgebende Untersuchung der Geschlechtsorgane und/oder der ableitenden Harnwege mit Ultraschallwellen. Es ergeben sich Hinweise auf Größe, Beschaffenheit und Funktion der Organe sowie bei einer Untersuchung ... mehr
Ultraschall des Bauches (Abdomen-Sonographie)Der Ultraschall des Bauches oder die Abdomen-Sonografie ist eine bildgebende Untersuchung des Bauchraumes und seiner Strukturen, die sehr schonend ist. Wie funktioniert die Untersuchung? Die Untersuchung funktioniert wie jede andere auch. Ein auf den Bauch ... mehr
Urologische UntersuchungDie urologische Untersuchung ist eine Untersuchung der Harn produzierenden und ableitenden Organe bei Männern, Frauen und Kindern. Sie dient der Abklärung von Beschwerden, gehört bei Männern aber auch zu den Vorsorgeuntersuchungen. Wie funktioniert die ... mehr
Weidenröschen-kleinblütigDas Weidenröschen mit seinen 20 Unterarten stammt aus der Familie der Nachtkerzengewächse und ist in ganz Europa anzutreffen. Im Volksmund wird es auch als Feuerkraut, Waldröschen, Antinskraut oder Froweblüemeli bezeichnet. In den letzten Jahren wurde die ... mehr
Zysten an den EierstöckenDie Eierstöcke (Ovarien) nehmen im Wesentlichen zwei Funktionen wahr: 1. Aufbewahrung unreifer Eizellen: Diese werden schon im Mutterleib angelegt. Sie werden ab der ersten Regelblutung aktiv und beginnen den monatlichen Zyklus zu durchlaufen. Der Regelzyklus ... mehr

Artikel zum Thema Nieren und Harnwege

Vater an Depressionen von Teens beteiligt

Schon länger ist bekannt, dass sich mütterliche Depressionen auch auf die Stimmung ihrer Kinder im Teenager auswirken. Doch auch die mentale Verfassung von Vätern kann ihre Spuren hinterlassen, nicht weniger als ...

Koffein hilft Nierenpatienten

Menschen mit chronischer Niereninsuffizienz sollten vielleicht häufiger ein oder zwei Tassen Kaffee mehr am Tag trinken. In einer Studie wiesen Patienten mit dem höchsten Koffeinkonsum die größten ...

Schwangerschaft: Alkohol kann immer schaden

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft kann in jeder Menge dem Nachwuchs schaden, so britische Wissenschaftler. Auch wenig oder moderater Alkoholkonsum sollten schwangere Frauen unbedingt vermeiden ...

Geburtssaison beeinflusst Depressionsrisiko

Depressionen bei Müttern nach einer Geburt werden offenbar von der Saison beeinflusst, in der das Kind geboren wurde. Bei Geburten in Sommer und Herbst besteht einer Studie zufolge ein ...

Schamgefühle hindern an Behandlung

Über Hämorrhoiden, Herpes, Verstopfung oder Inkontinenz redet kaum jemand gerne. Viele Menschen suchen sich deshalb auch keine Hilfe, wenn sie sich ihrer Gesundheitsstörung schämen ...

Marathonlauf geht auf die Nieren

Wer einen Marathon läuft, belastet seine Nieren stark, ergab eine aktuelle Studie. Untersuchungen zeigten, dass die meisten Läufer bereits die Kriterien des Frühstadiums eines akuten Niereversagens erfüllen ...

Scheidenbakterium fördert Harnwegsinfekte

Besonders sexuell aktive Frauen neigen zu wiederholten Harnwegsinfektionen. Meist sind Darmbakterien die Ursache. Bakterien aus der Scheide aber könnten den Weg bereiten und zu gefährlichen ...

Senioren: Weniger Salz für ruhigere Nächte

Ist bei älteren Menschen der Nachtschlaf durch häufige Toilettengänge gestört, kann es helfen, den Salzkonsum zu reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommen japanische Forscher ...

Proteinmangel setzt Nieren zu

Bei chronischer Niereninsuffizienz ist die Filterfunktion der Nieren je nach Schwere der Nierenschwäche unterschiedich stark eingeschränkt. Forscher identifizierten jetzt ein Protein ...

Eiweiß im Urin als Hinweis auf Demenzrisiko

Menschen, bei denen Protein im Urin nachweisbar ist, haben möglicherweise ein erhöhtes Risiko, Probleme mit dem Denken und dem Gedächtnis zu entwickeln. Darauf deuten Studien zum Thema hin ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: