Magen & Darm

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zu den Themen Magen und Darm. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
AloeAloe vera, auch unter dem volkstümlichen Namen Wüstenlilie bekannt, wird in ihrer arabischen Heimat schon über 6000 Jahre als Heilpflanze hoch geschätzt. Im mitteleuropäischen Raum wird sie seit etwa 1930 für Heilzwecke verwendet. Nach der Jahrtausendwende ... mehr
AmyloidoseAmyloidosen sind seltene Erkrankungen, die aufgrund von Eiweißablagerungen in Gewebe- und Organzellen entstehen. Die Ablagerungen haben eine fadenförmige Struktur. Bei der lokalen Amyloidose finden sich örtlich begrenzte Ablagerungen Bei der systemischen ... mehr
Anale InkontinenzAnale Inkontinenz (Stuhlinkontinenz) bedeutet, dass Stuhl oder auch abgehende Winde nicht willkürlich einbehalten werden können. Der Zeitpunkt der Entleerung kann nicht mehr selbst bestimmt werden. Etwa ein Prozent der Bevölkerung leiden unter analer ... mehr
AngelikaDie Angelika, die im Volksmund auch Echte Engelwurz, Brustwurz, Heiligenbitter oder Zahnwurzel genannt wird, ist eine alte, nordische Heilpflanze. Forschungen ergaben, dass die Wurzeln zwölf entzündungshemmende, zehn muskelentspannende und fünf ... mehr
AnisDie ursprüngliche Heimat des Anis ist Asien und die südöstlichen Mittelmeerländer. Heute kommen die gehaltreichen Anisqualitäten vor allem aus Spanien und Italien. Bei uns ist er in Gärten zu finden, selten jedoch als wilde Pflanze in freier Natur. Seine ... mehr
BaldrianDer Gemeine Baldrian, der im Volksmund auch Katzenkraut, Dreifuß, Mondwurzel oder Balderbracken genannt wird, wurde schon vor Jahrhunderten nicht nur im antiken Griechenland oder in Rom als Heilpflanze geschätzt – auch viele bekannte Heilkundige wie ... mehr
BasilikumDas Basilikumkraut, das im Volksmund auch Königskraut (griech. basilikos = königlich), Hirnkraut, Josefskräutlein oder Krampfkräutel genannt wird, hat eine tausende Jahre alte Tradition. So kann diese Heilpflanze eben viel mehr als nur Speisen wunderbar ... mehr
Bauchhöhlenspiegelung (Laparoskopie)Die Bauchhöhlenspiegelung oder Laparoskopie ist eine optische (endoskopische) Untersuchung für Bauch- und Beckenhöhle. Es handelt sich um einen kleinen chirurgischen Eingriff, der häufig in einem Arbeitsgang eine Behandlung erlaubt. Wie funktioniert eine ... mehr
Bauchschmerzen (Akut)Akute Bauchschmerzen sind plötzlich auftretende Bauchschmerzen unterschiedlicher Stärke und Qualität. Bauchschmerzen kommen häufig vor und sind zunächst ein Allgemeinsymptom, das oft ungefährlich ist. Kleinere Kinder leiden beispielsweise häufig unter ... mehr
Bauchschmerzen (Chronisch)Chronische Bauchschmerzen sind über drei Monate wiederkehrende Bauchschmerzen. Sie können bereits Säuglinge quälen und sich aber auch bei Erwachsenen oder älteren Menschen entwickeln. Ein Großteil der Schmerzen ist funktioneller Natur. Es lassen sich keine ... mehr
Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) bei KindernDie Bauchspeicheldrüse ist ein kleines Organ, das Verdauungsenzyme und die Hormone Insulin und Glukoagon bildet, die den Blutzucker regeln. Jeden Tag bildet die Drüse etwa zwei Liter Verdauungssaft (Bauchspeichel). Dieser ist für eine funktionierende Verdauung ... mehr
Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)Die Bauchspeicheldrüse ist beim Erwachsenen etwa 15 Zentimeter lang und circa 100 Gramm schwer. Sie liegt quer im Oberbauch an der hinteren Bauchwand. Der medizinische Fachbegriff für das Organ ist „Pankreas“. Die Bauchspeicheldrüse ist ein Stoffwechselorgan ... mehr
BlinddarmentzündungBei der Blinddarmentzündung (Appendizitis) ist ein kleiner Teil des Dickdarms, nämlich der Wurmfortsatz ( Appendix vermiformis ) entzündet. Der Blinddarm befindet sich im Anfangsteil des Dickdarms meist im rechten Unterbauch. Er ist ein blind endender Fortsatz ... mehr
Blinddarmentzündung bei Baby und KindBei der Blinddarmentzündung (Appendizitis) ist ein kleiner Teil des Dickdarms, nämlich der Wurmfortsatz ( Appendix vermiformis ) entzündet. Der Blinddarm befindet sich im Anfangsteil des Dickdarms meist im rechten Unterbauch. Er ist ein blind endender Fortsatz ... mehr
BlähungenFür einen intakten Darm ist die Bildung von Verdauungsgasen ganz natürlich. Dies geschieht meist in geringen Mengen, die durch den After nicht immer geräuschfrei, aber üblicherweise beschwerdefrei entweichen. Bedingt wird die Gasbildung durch Bakterien, die ... mehr
BrennesselFast jeder kennt die Brennnessel, die bei Kontakt sofort ein unangenehmes Brennen auf der Haut auslöst. Deshalb wird sie gerne gemieden, obwohl sie alle Beachtung verdient hätte. Die Brennnessel ist nämlich die beste blutreinigende und zugleich blutbildende ... mehr
BärlauchIm Frühjahr gibt es Waldgebiete, die stark nach riechen. Dort wächst der Bärlauch, auch Wilder Knofel, Waldknoblauch, Hexenzwiebel, Zigeunerlauch oder Ränsel genannt. Er wirkt wie ein pflanzliches Antibiotikum, hilft bei Bluthochdruck und Arteriosklerose und ... mehr
CholeraCholera ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird ( Vibrio cholerae ) und gehört zu den Durchfallerkrankungen . Damit es zu einer Infektion kommt, ist eine große Zahl an Vibrionen nötig. Deshalb ist die Übertragung von Mensch zu Mensch ... mehr
Colitis Ulcerosa bei Baby und KindDie Colitis Ulcerosa ist eine chronische, in Schüben verlaufende entzündliche Erkrankung des Dickdarms (Kolon). In der Entzündungsphase bilden sich Geschwüre (Ulcera) im Bereich der inneren Dickdarmschleimhaut. Die Entzündung beginnt im Bereich des Mastdarms ... mehr
Colitis Ulcerosa - Chronische DickdarmentzündungDie Colitis ulcerosa ist eine chronische, in Schüben verlaufende, entzündliche Erkrankung des Dickdarms (Kolon). Im Rahmen der Entzündung bilden sich Geschwüre (ulcera) im Bereich der inneren Schleimhautschicht des Dickdarms. Die Entzündung beginnt im Bereich ... mehr
Computertomografie (CT)Die Computertomografie (CT) ist eine moderne Röntgenuntersuchung, die Schnittbilder verschiedener Körperregionen liefert und deshalb wesentlich genauer ist als herkömmliche Röntgenuntersuchungen. Wie funktioniert die Computer-Tomographie? Ein schmaler ... mehr
Darmkrebs (Kolorektales Karzinom)Bei Darmkrebs handelt es sich um die Entstehung eines bösartigen Tumors im Dickdarm und Mastdarm. Ärzte sprechen von Kolonkarzinom, Rektumkarzinom oder kolorektalem Karzinom. Dabei entwickelt sich Darmkrebs mit unterschiedlicher Häufigkeit in den verschiedenen ... mehr
DarmpolypenDarmpolypen sind gutartige Gewebeneubildungen im Dickdarm (Kolon), die von Drüsenzellen der Schleimhaut ausgehen. Meist handelt es sich um Adenome . Sie können einzeln oder in einer größeren Anzahl auftreten, sind zunächst jedoch immer ungefährlich. Allerdings ... mehr
Darmspiegelung - Dickdarm (Koloskopie)Die Dickdarmspiegelung (Koloskopie) ist eine endoskopische Untersuchung des Dickdarms. Sie erlaubt eine Betrachtung des gesamten Dickdarms sowie den Anfangsteil des Dünndarms und ermöglicht die Entnahme von Gewebeproben ( ) und kleineren therapeutischen ... mehr
Darmspiegelung - Mastdarm (Rektoskopie)Die Darmspiegelung des Mastdarms (Rektoskopie) ist eine Untersuchung des letzten Abschnitts des Darms vor dem Analkanal und After. Dieser bis zu 15 cm lange Bereich des Darmes kann mit einem Endoskop betrachtet werden und lässt Veränderungen in diesem ... mehr
DivertikulitisDivertikel sind meist dünne, kleine und an sich harmlose Ausstülpungen der Darmwand. Sie entstehen besonders an Schwachstellen der Darmwand, etwa an Stellen, an denen Blutgefäße in den Darm eintreten. Es handelt sich meist um falsche Divertikel, weil sich ... mehr
Durchfall (Diarrhoe)Durchfall (Diarrhoe) ist keine Krankheitsbezeichnung, sondern ein Symptom vieler verschiedener Erkrankungen oder Funktionsstörungen. Unter Durchfall wird zu häufiger, zu flüssiger und mengenmäßig zu viel (mehr als 250 g - 300 g) Stuhlgang pro Tag verstanden. ... mehr
Durchfall auf ReisenFremde Umgebung, ungewohntes Essen, Hektik, Eile, Hygienemängel, Luftveränderung … für Körper und Seele sind Urlaubs- und Dienstreisen oftmals der reinste Stress. Und wenn der auf den Magen schlägt, äußerst sich das nicht selten in Reisedurchfall. Diese so ... mehr
EnzianwurzelDer Enzian, unter anderem auch Bitterwurz, Darmwurzen, Bergfieberwurzel oder Hochwurzel bekannt, wird bereits seit dem Altertum als eine der bittersten Heilpflanzen überhaupt sehr geschätzt. Sein Name Gentiana ist auf den illyrischen König Gentis im Altertum ... mehr
Fadenwürmer (Nematoden)Fadenwürmer (Nematoden) sind Parasiten, die Pflanzen, Tiere und Menschen befallen können und als Wirte benutzen. Für den Menschen relevante Fadenwürmer sind der Madenwurm und der Spulwurm. Besonders Kinder leiden häufig unter einem harmlosen Fadenwurmbefall ... mehr
FenchelDer Fenchel bietet uns drei nutzbringende Pflanzenteile an: Seine samenähnlichen Früchte und die Wurzel werden in der Heilkunde eingesetzt, während die sich bei manchen Sorten entwickelnde Knolle als Gemüse in der Küche findet. Alle Teile dieses großen ... mehr
Gallenblasen-EntzündungDie Gallenblase liegt unterhalb der Leber und ist etwa 12 x 4 cm groß. Sie dient der Speicherung von Gallenflüssigkeit, die in der Leber produziert wird. Über einen Gallengang ist sie genau wie die Leber mit dem Dünndarm, genauer dem Zwölffingerdarm ... mehr
Gallenblasenentfernung mittels Bauchschnitt (konventionelle Cholezystektomie)Unter einer konventionellen Cholezystektomie versteht man die operative Entfernung der Gallenblase über einen Bauchschnitt. Obwohl heute die Gallenblasen-Entfernung mittels , die so genannte laparoskopische Cholezystektomie, das Routineverfahren ist, kann ... mehr
Gallenblasenentfernung mittels Bauchspiegelung (laparoskopische Cholezystektomie)Unter der laparoskopischen Cholezystektomie versteht man die operative Entfernung der Gallenblase mitels Bauchspiegelung. Die Bauchspiegelung erfolgt mit einem endoskopischen Gerät, dem so genannten Laparoskop. Die laparoskopisch Gallenblasen-Entfernung stellt ... mehr
Gallengangsentzündung (Cholangitis)Die Gallengänge leiten die in der Leber gebildete Gallenflüssigkeit in den Dünndarm, der über einen gemeinsamen Gallengang auch mit der Gallenblase verbunden ist. Die Gallenflüssigkeit ist in erster Linie zur Verdauung von Fetten wichtig. Wenn sich die ... mehr
Gallengangskrebs und GallenblasenkrebsGallengangkrebs ist ein bösartiger Tumor, der von der Schleimhaut der Gallengänge ausgeht. Zu unterscheiden ist in den Gallengängen der Leber von Krebs der Gallengänge, die sich außerhalb der Leber befinden. Am häufigsten entsteht Krebs der Gallengänge im ... mehr
Gallensteine (Cholelithiasis)Die Gallengänge leiten die in der Leber gebildete Gallenflüssigkeit in den Dünndarm, der über einen gemeinsamen Gallengang auch mit der Gallenblase verbunden ist. Die Gallenblase befindet sich unter der Leber und ist 12 x 4 cm groß. Sie dient der Eindickung ... mehr
Gebährmutterentfernung (Hysterektomie)In der Medizin wird die Entfernung der Gebärmutter als Hysterektomie bezeichnet. Die beiden Wortteile "hyster" und ektomie" leiten sich aus dem Griechischen ab. Dabei bedeute "hyster" Gebärmutter beziehungsweise zur Gebärmutter gehörig, und "ektomie" kann mit ... mehr
Gebärmutterausschabung (Kürettage, Abrasio)Eine Kürettage oder Abrasio ist eine Ausschabung der Gebärmutter. Die Abrasio wird meistens bei einer unregelmäßigen und/oder sehr starken Regelblutung durchgeführt. Ziel einer Abrasio ist es, die Blutung zum Stehen zu bringen und durch feingewebliche ... mehr
Gemeine-NachtkerzeDie Gemeine oder Gewöhnliche Nachtkerze, die im Volksmund unter anderem auch Eierblume, Gelbe Rapunzel, Abendblume oder Stolzer Heinrich genannt wird, kam erst im 17. Jahrhundert aus Amerika zu uns. Während sie dort seit je als Heilpflanze genutzt wurde, hatte ... mehr
Giardiasis (Lambliasis)Bei der Giardiasis, auch "Lambliasis" oder "Lambienruhr" genannt, liegt eine Infektion des Dünndarms mit Parasiten zugrunde. Der einzellige Parasit Giardia lamblia ist eine häufige Ursache von Durchfallerkrankungen und auch Auslöser von Reisedurchfall. ... mehr
GlutenunverträglichkeitBei einer Glutenunverträglichkeit (Glutenintoleranz; glutensensitive Enteropathie) liegt eine Überempfindlichkeit gegen das Klebereiweiß (Gluten) bestimmter Getreidesorten vor. Bei Kindern wird diese Unverträglichkeit Zöliakie genannt, bei Erwachsenen heißt ... mehr
Glutenunverträglichkeit bei Baby & Kind (Zöliakie)Bei einer (Glutenintoleranz; glutensensitive Enteropathie) liegt eine Überempfindlichkeit gegen das Klebereiweiß (Gluten) bestimmter Getreidesorten vor. Bei Kindern wird diese Unverträglichkeit Zöliakie genannt, bei Erwachsenen heißt sie Sprue. Das ... mehr
HeidelbeerenDie Heidelbeere, die auch Blaubeere, Bickbeere, Mostbeere oder Schwarzbeere genannt wird, wurde zuerst von der Heiligen Hildegard von Bingen als Heilpflanze erwähnt. Der Hauptwirkstoff der Heidelbeere ist die Gerbsäure, die ihre Wirkung infolge der besonderen ... mehr
HolunderUm den Holunder, der im Volksmund auch Deutscher Flieder, Hollerbusch, Holder oder Aalhorn genannt wird, ranken sich unzählige Mythen und Legenden. Die alten Germanen beispielsweise waren der Auffassung, der Holunder sei der Lieblingsbaum ihrer Hausgöttin ... mehr
Homöopathie - Anwendung und WirksamkeitFast alle Homöopathieformen arbeiten nach dem sogenannten "Ähnlichkeitsprinzip". Es geht davon aus, dass der Einsatz homöopathischer Mittel bei gesunden Menschen zu Auffälligkeiten führt, die bei daran Erkrankten Heilung bewirken. Ein Beispiel: Verursachte ein ... mehr
HämorrhoidenHämorrhoiden sind Gefäßaufweitungen am Darmausgang. Sie gehören zu einem Gefäßsystem des Enddarms, das aus Arterien (Schlagadern) und Venen, in denen das "verbrauchte" Blut zum Herzen zurücktransportiert wird, besteht. Die Aufweitung dieser Gefäße kommt ... mehr
IslandmoosDie Isländer waren die ersten Europäer, die das Isländische Moos in der Medizin verwendeten. Das Besondere daran ist sein hoher Gehalt an Schleimstoffen, der sich bei Anwendung schützend um die Schleimhäute legt und dadurch Reizhusten und Entzündungen der ... mehr
KalmusDer Kalmus stammt ursprünglich aus China und stand damals schon in dem Ruf, ein Lebensverlängerer zu sein. Aber auch in Mitteleuropa ist er seit dem 16. Jahrhundert heimisch. In Ägypten wurde er als "heiliges" Rohr bezeichnet, im Orient war er geschätzt und ... mehr
KamilleDie echte Kamille besticht durch ihren allseits bekannten Geruch. Sie wird im Volksmund unter anderem auch Mutterkraut, Hermelin, Drudenkraut oder Kammerblume genannt und gilt als wahrer Allrounder in der Pflanzenheilkunde. Sie ist einer der beliebtesten ... mehr
KnoblauchDer Knoblauch, der im Volksmund auch Knofel, Gruserich, Knuflook oder Knöblich genannt wird, ist eine uralte Heil- und Kulturpflanze. Er taucht in der antiken Heilkunde der alten Ägypter ebenso auf wie in der altindischen Medizin. Bereits auf sumerischen ... mehr
KümmelDer Kümmel, unter anderem auch Feldkümmel, Kümmich, Polnischer oder Brotkümmel genannt, ist die stärkste Heilpflanze der mitteleuropäischen Pflanzenheilkunde gegen (Karminativum). Er ist bei allen Arten von Magen-Darm-Beschwerden ein unverzichtbarer Helfer, ... mehr
KürbissamenVor etwa 400 Jahren kam der Kürbis aus Amerika nach Europa. Seitdem hat er einen festen Platz sowohl in der Heilkunde als auch in unseren Gärten und Küchen. Als Heilpflanze wird der Kürbis, der im Volksmund auch Plumpers, Kerwes, Plutzer oder Ölkürbis genannt ... mehr
LabkrautEs gibt mehrere Arten des Labkrauts, von denen vor allem zwei heute noch bekannt sind: das Klettenlabkraut, das auch Klebkraut, Zaunkraut oder Zaunkleber genannt wird und das Echte Labkraut, das ebenso unter den Namen Gelbes Steinkraut, Gliederkraut, Bettstroh ... mehr
Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglickeit)Milch macht müde Männer munter – mit diesem Slogan warb in den 1950er Jahren die deutsche Milchwirtschaft für ein positives Image der Milch. Milch bringt allerdings auch viele Menschen ungewollt auf Trab. Dann nämlich, wenn sie unter einer Laktose-Intoleranz ... mehr
LorbeerFrüher wurde der Lorbeer zur Stärkung der Verdauung und bei Frauenleiden ebenso eingesetzt wie zur Schmerzstillung bei Hautleiden und rheumatischen Beschwerden oder zur Stärkung der eigenen Intuition und inneren Ruhe. Heute wird Lorbeer zur Förderung des ... mehr
Madenwürmer bei Baby und KindMadenwürmer erzeugen die in Mitteleuropa verbreitetste Wurmkrankheit Oxyuriasis . Sie durchlaufen im menschlichen Darm ihren kompletten Entwicklungszyklus, der mit der Eiaufnahme durch den Verzehr biologisch gedüngten Gemüses oder einer Schmierinfektion ... mehr
Magen-Darm-Infektion bei Baby und KindMagen-Darm-Infektionen kommen bei Kindern häufig vor und sind meist harmlos. Ärzte sprechen von akuter Gastroenteritis . Eine harmlosere virale Infektion wird häufig auch als Magen-Darm- bezeichnet. Meist verursachen ungefährliche Viren die Erkrankung und ... mehr
Magen-Darm-Passage (MDP)Bei der Magen-Darm-Passage (MDP) handelt es sich um eine mit Kontrastmittel. Untersucht wird der obere Verdauungstrakt mit Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm. Auch der Dünndarm lässt sich teilweise darstellen. Wie funktioniert die MDP? Die fortlaufende ... mehr
Magengeschwür & ZwölffingerdarmgeschwürBeim Magen- und Zwöffingerdarmgeschwür handelt es sich um gutartige Veränderungen der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms. Dieser schließt sich direkt an den Magen an. Die Schädigung der Schleimhaut reicht bis in tiefere Wandschichten der Muskulatur. Ein ... mehr
Magenkrebs (Magenkarzinom)Magenkrebs entsteht, wenn sich Zellen des Magens unkontrolliert vermehren und wachsen. Es handelt sich um eine bösartige Neubildung. Die übermäßig wachsenden Zellen dringen in umliegendes Gewebe ein und zerstören es. Über Blut- oder Lymphgefäße gelangen ... mehr
Magenpförtnerverengung bei Baby und KindBei der Magenpförtnerverengung ( Pylorusstenose ) handelt es sich um eine hochgradige Verengung ( Stenose ) des Magenausgangs – mit der Folge, dass die gestörte Fortleitung des Mageninhalts in den Zwölffingerdarm zum Erbechen führt. Ursachen Ursächlich wird ... mehr
MagenpolypenMagenpolypen sind die häufigste Form gutartiger Magentumore. Sie können einzeln oder in einer Vielzahl auftreten und breitflächig als halbkugelige Vorwölbungen auf der Schleimhaut oder an einem dünnen Stiel in Erscheinung treten. Diese Polypen können im Rahmen ... mehr
Magenschleimhautentzündung (Gastritis)Unter Gastritis (Magenentzündung) wird eine Entzündung der Magenschleimhaut verstanden. Diese hat eine Schutzfunktion und sorgt dafür, dass die Magensäure den Magen nicht angreift. Ist die Schleimhaut beschädigt, führt dies zu Schmerzen und Beschwerden. Eine ... mehr
Magenspiegelung (Gastroskopie)Die Magenspiegelung (Gastroskopie) erlaubt dem Behandler Einblicke in Speiseröhre (Ösophagus), Magen und Zwölffingerdarm (Duodenum). In diese Teile des Verdauungstraktes gelangt er mithilfe eines Gastroskops, ein flexibler Schlauch, an dessen Ende sich eine ... mehr
Mastdarm-VorfallDer Mastdarm-Vorfall (Rektum-Prolaps) ist eine Ausstülpung oder ein Vorfall des Mastdarms durch den After. Die Ausstülpung verursacht Beschwerden und ist fühl- und sichtbar. Der Mastdarm ist das Ende des Dickdarms und hat eine Länge von zehn bis fünfzehn ... mehr
MateDer Matestrauch, der im Volksmund unter anderem auch Mateteestrauch, Paraguaytee, Yerba-Mate oder Missionstee genannt wird, ist das Nationalgetränk der Südamerikaner. Die Mateblätter wurden bereits von den Ureinwohnern Lateinamerikas genutzt. Ende des 16. ... mehr
MelisseDie Melisse, unter anderem auch Zitronenkraut, Bienenfang, Herztrost oder Mutterkraut genannt, hat seit jeher einen festen Platz in der Pflanzenheilkunde. Das enthaltene ätherische Öl wirkt entspannend und beruhigend und so liegt das Hauptanwendungsgebiet der ... mehr
Morbus Crohn (chronische DarmentzündungMorbus Crohn, auch als "Crohn-Krankheit" oder Enteritis regionalis Crohn bezeichnet, ist eine chronische Entzündung des Verdauungstraktes, die sich meist durch Durchfälle und krampfartige Schmerzen im rechten Unterbauch zeigt. Häufig ist der Übergangsbereich ... mehr
Morbus Crohn bei Baby und KindMorbus Crohn ist eine chronische Entzündung des Darmrohres. Überwiegend ist der untere Abschnitt des Dünndarms und des Dickdarms betroffen. Bei schwerwiegenden Fällen kann sich die Entzündung allerdings auch vom Mund bis zum After hin ausdehnen. Diese ... mehr
NorovirenNoroviren sind weltweit verbreitete Auslöser von Magen-Darm-Infektionen. Sie machen 30 Prozent der Magen-Darm-Infektionen (Gastroenteritis) von Kindern und 50 Prozent der Infektionen Erwachsener aus. Zu Krankheitsausbrüchen kommt es häufig in ... mehr
Pankreatitis bei Baby und KindDie Bauchspeicheldrüse ( Pankreas ) produziert Verdauungsenzyme und Hormone wie das Insulin. Eine Pankreatitis ist bei Kindern sehr viel seltener als bei Erwachsenen. Sie kann akut oder chronisch verlaufen. Die chronische Entzündung kann eine ... mehr
PEG (Perkutane endoskopische Gastroskopie)PEG (Perkutane endoskopische Gastrostromie) ist eine Magensonde, die der künstlichen Ernährung dient. Die Sonde liegt im Magen und führt durch die Bauchwand nach außen. Von dort aus lässt sich Nahrung zuführen, wenn ein normaler Schluckvorgang aufgrund ... mehr
PfefferminzeIn der Mythologie soll sich Hades, der Gott der Unterwelt, bei einem seiner seltenen Besuche in der oberen Welt in die wunderschöne Nymphe Minze verliebt haben. Dies rief jedoch die Eifersucht seiner Gattin, der Königin Persephone hervor. Sie verwandelte in ... mehr
Reflux-KrankheitUnter einer Refluxkrankheit ist die Entzündung der Speisenröhrenschleimhaut zu verstehen und wird auch Refluxösophagitis genannt. Diese Entzündung entsteht durch aus dem Magenzurücklaufende Säure(Säurereflux), die die Schleimhaut der Speiseröhre stark reizt. ... mehr
Refluxkrankheit bei Baby und KindUnter einer Refluxkrankheit ist die Entzündung der Speisenröhrenschleimhaut zu verstehen und wird auch Refluxösophagitis genannt. Diese Entzündung entsteht durch aus dem Magenzurücklaufende Säure(Säurereflux), die die Schleimhaut der Speiseröhre stark reizt. ... mehr
Refluxkrankheit KinderUnter einer Refluxkrankheit ist die Entzündung der Speisenröhrenschleimhaut zu verstehen und wird auch Refluxösophagitis genannt. Diese Entzündung entsteht durch aus dem Magen zurücklaufende Säure (Säurereflux), die die Schleimhaut der Speiseröhre stark reizt. ... mehr
ReizdarmDer Reizdarm ist eine Funktionsstörung des Magendarmtrakts mit wechselnden Beschwerden. Es liegt eine funktionelle, aber keine organische Störung oder Krankheit zugrunde, bei der es etwa zu Veränderungen des Darmes kommt. Insofern ist der Reizdarm nicht ... mehr
RingelblumeWer kennt sie nicht, die überall erhältliche Ringelblumensalbe? Die Ringelblume ist eine der bekanntesten Wundheilpflanzen. Sie wächst wild auf Feldern und Schutthalden, ist aber auch mit ihren leuchtend orangenen Blüten eine beliebte Zierpflanze im ... mehr
RotavirenRotaviren sind bei Säuglingen und Kindern die häufigste Ursache für schwere Durchfallerkrankungen . Das Rotavirus ist sehr ansteckend, breitet sich schnell aus, ist leicht übertragbar und auch mit Desinfektionsmitteln nur schwer abzutöten. Es ist auf ... mehr
Röntgenuntersuchung der Galle und der Bauchspeicheldrüse (ERCP)Die ERCP ist die Abkürzung für die Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikografie, eine der Gallengänge und des Bauchspeicheldrüsenganges. Der Zugang zum Untersuchungsgebiet ist mit einem Endoskop möglich, über das auch die Verabreichung von ... mehr
SalbeiWarum soll ein Mensch sterben, wenn Salbei in seinem Garten wächst? Dieser Satz, der um 1300 n. Chr. in den medizinischen Lehrbüchern von Salerno zu lesen war, bringt die Wertschätzung der damals lebenden Menschen diesem Heilkraut gegenüber zum Ausdruck. Der ... mehr
Salmonellen-ErkrankungSalmonellen-Infektionen werden durch Bakterien der Enterobacteriaceae ausgelöst, es gibt rund 2500 verschiedene Erreger. Die meisten Salmonellen verursachen Magen-Darm-Infektionen (Salmonellosen). Aber auch die Erreger des und Paratyphus gehören zu den ... mehr
Salmonellen-Infektion bei Baby und KindSalmonellen-Infektionen werden durch Bakterien der Enterobacteriaceae ausgelöst, es gibt rund 2500 verschiedene Erreger. Die meisten Salmonellen verursachen Magen-Darm-Infektionen (Salmonellosen). Aber auch die Erreger des und Paratyphus gehören zu den ... mehr
SchafgarbeDie Schafgarbe ist in ganz Europa heimisch. Sie wächst auf nährstoffreichen, trockenen Lehmböden und benötigt reichlich Sonne. Die blühenden Triebspitzen enthalten blutreinigende, entwässernde, verdauungsfördernde und blutdrucksenkende Wirkstoffe. Sie gilt als ... mehr
SpeiseröhrenkrebsBei Speiseröhrenkrebs entwickeln sich meist ausgehend von den Schleimhautzellen der Speiseröhre bösartige Gewebeneubildungen. Die Speiseröhre dient dem Transport der Nahrung vom Mund in den Magen. Nach dem Schluckvorgang wandert die Nahrung durch die ... mehr
SpulwurmbefallSpulwürmer gehören zu den und können als Parasiten Mensch und Tiere befallen. Der Spulwurmbefall wird beim Menschen durch die Spezies Ascaris lumbricoides verursacht. Die erwachsenen Würmer leben im Darm. Spulwürmer können bis zu 50 cm lang werden und haben ... mehr
StuhluntersuchungMit einer Stuhluntersuchung des frischen Stuhls können verschiedene Erkrankungen diagnostiziert und Therapien kontrolliert werden. Einige Auffälligkeiten lassen sich bereits per Augenschein erkennen, andere offenbaren sich erst nach einer laborchemischen ... mehr
ThymianDer Thymian ist bereits seit der Antike ein beliebtes Heil- und Gewürzkraut. Er kam im 11. Jahrhundert aus den Mittelmeerländern zu uns und die kultivierten, aber auch wieder verwilderten Arten sind in unserer heutigen Zeit hauptsächlich als Gartenthymian, ... mehr
Transplantation des DünndarmsEine Transplantation des Dünndarms ist der Ersatz des Dünndarms durch ein Spenderorgan, möglicherweise in Kombination mit dem Ersatz weiterer Verdauungsorgane wie Leber, Bauchspeicheldrüse oder Magen. Wann ist eine Dünndarmtransplantation notwendig? Die ... mehr
Ultraschall des Bauches (Abdomen-Sonographie)Der Ultraschall des Bauches oder die Abdomen-Sonografie ist eine bildgebende Untersuchung des Bauchraumes und seiner Strukturen, die sehr schonend ist. Wie funktioniert die Untersuchung? Die Untersuchung funktioniert wie jede andere auch. Ein auf den Bauch ... mehr
Ultraschall-Untersuchung (Sonographie)Ultraschall-Untersuchungen, auch Sonografie oder Echografie, sind bildgebende Untersuchungsverfahren, bei denen sich mithilfe von Schallwellen Gewebe und Strukturen darstellen lassen. Es lassen sich vielfältige Veränderungen von Organen und anderen ... mehr
VerstopfungVerstopfung bezeichnet ein Symptom der gestörten Darmpassage. Die Häufigkeit des Stuhlgangs variiert von Person zu Person stark und kann dreimal täglich bis dreimal wöchentlich betragen. Von Verstopfung oder medizinisch Obstipation spricht man, wenn Menschen ... mehr
Weidenröschen-kleinblütigDas Weidenröschen mit seinen 20 Unterarten stammt aus der Familie der Nachtkerzengewächse und ist in ganz Europa anzutreffen. Im Volksmund wird es auch als Feuerkraut, Waldröschen, Antinskraut oder Froweblüemeli bezeichnet. In den letzten Jahren wurde die ... mehr

Artikel zum Thema Magen und Darm

Stress setzt Darmbakterien von Frauen zu

Finanzielle Sorgen, Arbeitsdruck oder Beziehungsprobleme – Stress tritt fast bei jedem von Zeit zu Zeit auf. Frauen könnte Stress aber besonders zusetzen, finden Forscher heraus. Bei ihnen verändern ...

Alt und gesund mit den richtigen Darmbakterien

Extrem gesunde Senioren scheinen eine Gemeinsamkeit aufzuweisen. Sie haben die gleiche Zusammensetzung von Bakterien im Darm, die sie wahrscheinlich bereits im Alter von 30 Jahren besaßen, finden Forscher heraus ...

Brokkoli gegen Darmbeschwerden

Brokkoli gilt als gesund, doch nicht jeder mag den dem Blumenkohl verwandten Kohl. Besonders Menschen mit Darmproblemen wie Darmentzündungen und anderen Beschwerden profitieren ...

Kaiserschnitt als Übergewichtsrisiko

Kaiserschnittgeborene Kinder neigen eher zu Übergewicht. Warum das so ist, untersuchten US-Forscher und fanden eine mögliche Ursache in der Besiedlung des Darms mit Darmbakterien ...

Späte Operation, mehr Komplikationen

Wer spät abends oder nachts operiert werden muss, trägt – verglichen zu am Tag Operierten – ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Nachts kommt es oftmals vor allem zu Notfalloperationen ...

Schwarzer Tee hilft beim Abnehmen

Schwarzer Tee könnte beim Abnehmen helfen, finden Wissenschaftler heraus. Offenbar hat der Tee einen günstigen Einfluss auf die bakterielle Darmbesiedelung. Auch grüner Tee ist wirksam ...

Darmkrebs: Wie die Ernährung vorbeugt

Eine vollwertige Ernährung hilft, gesund zu bleiben und vor Darmkrebs zu schützen. Forscher fanden heraus, dass Obst und Gemüse auf molekularer Ebene wirken und entzündlichen Veränderungen ...

Vollkornprodukte senken Darmkrebsrisiko

Je mehr Vollkornprodukte ein Mensch isst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Darmkrebs. Auch Bewegung schützt. Dagegen erhöht der Konsum von verarbeitetem Fleisch ...

Sodbrennen, Reflux? Mediterrane Ernährung hilft

Sodbrennen und Magenprobleme kennen viele Menschen und sie nehmen deshalb oftmals Medikamente ein, um die Magensäure im Magen zu drosseln. Medikamente lassen sich aber sparen, wenn ...

Angst sitzt im Darm

Angst kennen viele Menschen in verschiedenen Situationen des Lebens. Forscher finden jetzt heraus, dass Angststörungen ihren Ursprung im Darm haben könnten. Fehlen bestimmte Bakterien ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: