Stoffwechsel

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zum Thema Stoffwechsel. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
ADHS bei ErwachsenenDesorganisiert und unstetig Symptomatische Verhaltensauffälligkeiten bei einem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) sind insbesondere bei Kindern und Jugendlichen ein bekanntes Beschwerdebild, das durch eine hohe Impulsivität, Überaktivität und ... mehr
Allergie bei Baby und KindImmer mehr Menschen reagieren mit Allergien. Eine ist eine Überempfindlichkeitsreaktion auf bestimmte Fremdstoffe (Allergene) aus der Umwelt, die üblicherweise harmlos sind. Dies können Nahrungsmittel, Hausstaub, Tierhaare oder Pollen sein. Das menschliche ... mehr
AngelikaDie Angelika, die im Volksmund auch Echte Engelwurz, Brustwurz, Heiligenbitter oder Zahnwurzel genannt wird, ist eine alte, nordische Heilpflanze. Forschungen ergaben, dass die Wurzeln zwölf entzündungshemmende, zehn muskelentspannende und fünf ... mehr
BaldrianDer Gemeine Baldrian, der im Volksmund auch Katzenkraut, Dreifuß, Mondwurzel oder Balderbracken genannt wird, wurde schon vor Jahrhunderten nicht nur im antiken Griechenland oder in Rom als Heilpflanze geschätzt – auch viele bekannte Heilkundige wie ... mehr
BirkenblätterDie Birke, die im Volksmund auch Hängebirke, Hexenbesen, Moorbirke, Maibaum oder Frühlingsbaum genannt wird, ist ein typischer Baum des Nordens. Sie wächst nicht nur in gemäßigten Breiten, sondern bis hoch in den Norden der skandinavischen Länder. Im ... mehr
BlutzuckermessungDie Blutzuckermessung ist eine Messung des Zuckers (Glukose) im Vollblut oder Blutplasma. Der Wert liegt im Vollblut normalerweise niedriger als im Plasma, da das Volumen des Vollblutes größer ist: Vollblut : 55 bis 90 mg/dl (3,1 bis 5,0 mmol/l) Blutplasma : ... mehr
BärlappDer Bärlapp entfaltet seine Hauptwirkung bei Blasenentzündungen, bei Hautleiden und Stoffwechselerkrankungen. Wirkung Heilwirkung entfalten sowohl die Sporen als auch das Kraut (Achtung: leicht giftig!) selbst. Beides gilt als: harntreibend ... mehr
Cushing-SyndromVerursacher des Cushing-Syndroms ist eine lang andauernde übermäßige Bildung des Hormons Kortisol. Dieses hat lebenswichtige Aufgaben im Körper. Hauptaufgaben sind: Mobilisierung von Energiereserven in Stresssituationen (Krankheiten, Operationen, körperliche ... mehr
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Zuckeranteil im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker mit dem Urin vermehrt Zucker aus, was auch zur Namensgebung Zuckerkrankheit führte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus bei Baby und Kindist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Anteil des Zuckers im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker vermehrt Zucker mit dem Urin aus, was der Erkrankung den Namen Zuckerkrankheit einbrachte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 1)Die Zuckerkrankheit ist eine Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2. Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 2)Die Zuckerkrankheit ist eine chronische Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: und . Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. Der normale ... mehr
Diabetische Ketoazidose (Stoffwechselentgleisung bei Diabetes)Die diabetische Ketoazidose ist eine Stoffwechselentgleisung überwiegend von Personen mit . Es handelt sich um eine gefährliche Komplikation der Zuckerkrankheit. Typ 1 erfordert die Zufuhr von Insulin, dass für die Aufnahme von Zucker (Glukose) in die ... mehr
Diabetische Nephropathie (Diabetes bei Nierenerkrankung)Die Diabetische Nephropathie ist eine Nierenerkrankung, die als Folge der Zuckerkrankheit auftritt. Die Nierenerkrankung ist chronisch und kann sich bei beiden Typen von entwickeln ( , ). Die Nieren übernehmen verschiedene wichtige Funktionen im Körper: ... mehr
Diabetische PolyneuropathieDie Diabetische Polyneuropathie ist eine Nervenerkrankung, die infolge der Zuckerkrankheit ( ) entstehen kann. Sie tritt im Laufe der Erkrankung bei einem Drittel bis zur Hälfte der Diabetespatienten auf, vor allem dann, wenn keine oder eine nur unzureichende ... mehr
Diabetische Retinopathie (Augenerkrankungen bei Diabetes)Die Diabetische Retinopathie ist eine Folgeerkrankung des (Zuckerkrankheit). Infolge des Diabetes kommt es aufgrund von Durchblutungsstörungen zu Schäden an den Gefäßen der Netzhaut (Retina). Die ist eine der häufigsten Ursachen für eine Erblindung. Die ... mehr
Diabetisches FußsyndromDas Diabetische Fußsyndrom oder der diabetische Fuß ist eine mögliche Folge einer lang bestehenden Zuckererkrankung ( ). Eine nicht oder schlecht behandelte Diabeteserkrankung führt zu Schäden an arteriellen Gefäßen und Nerven. Schäden an Gefäßen entsprechen ... mehr
Dialyse (Blutwäsche)Dialyse bedeutet übersetzt „Auflösung“ und ist ein Verfahren zur Blutreinigung, wenn die Nieren des Menschen nicht mehr ausreichend funktionieren (akutes oder chronisches Nierenversagen). Die Aufgabe der Niere ist es, Abfallstoffe aus dem Blut zu filtern und ... mehr
Dialyse ShuntIst eine Blutwäsche ( ) notwendig, muss diese über große Venen erfolgen, damit in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Blut gereinigt werden kann. Solch große Gefäße besitzt aber niemand und schon gar nicht an der Körperoberfläche. Ein Shunt ist eine ... mehr
Druckkammer-TherapieDie Druckkammertherapie wird angewendet, wenn jemand reinen Sauerstoff einatmen soll. Sie wird auch "hyperbare Sauerstofftherapie" oder umgangsprachlich "Überdrucktherapie" genannt. Personen werden innerhalb der Kammer einem erhöhten Druck ausgesetzt, um die ... mehr
Elektroenzephalografie (EEG)Die Elektroenzephalografie, kurz EEG, ist eine einfache Untersuchung, mit der über die Kopfhaut die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen wird. Aus der Untersuchung ergibt sich ähnlich wie bei der (EKG) des Herzens eine Stromkurve. Zwischen Nervenzellen ... mehr
FettleberDie Leber reagiert auf die Zuführung schädigender Substanzen mit Fetteinlagerungen oder Entzündungen. Wenn eine feingewebliche Untersuchung nur eine Fetteinlagerung nachweist, spricht man von einer Fettleber. Bei einem Entzündungsnachweis überwiegt die ... mehr
FrauenmantelTraditionell ist das Haupteinsatzgebiet des Frauenmantels die Frauenheilkunde. Dies begründet sich unter anderem in seinen Pflanzenhormonen, die dem weiblichen Progesteron ähneln. Dadurch und durch seine entkrampfende Wirkung kann diese Heilpflanze ... mehr
Fußgeschwüre und BeingeschwüreUmgangssprachlich wird vom „offenen Bein“ gesprochen, wenn es sich um ein Fuß- oder Beingeschwür ( Ulcus crusis ) handelt. Ursachen Venöse Geschwüre bilden die Mehrzahl aller Fuß- und Beingeschwüre. Diese treten am Knöchel, vornehmlich seiner Innenseite sowie ... mehr
Galvanisation (Gleichstromtherapie)Die Gleichstromtherapie, auch therapeutische Galvanisation genannt, ist ein Verfahren zur Behandlung von Erkrankungen und Schmerzen. Dabei kommt ein in gleicher Richtung fließender Strom gleichbleibender Intensität zur Anwendung. Er wird dem Körper über ... mehr
HarnuntersuchungDie Harnuntersuchung ist eine Überprüfung des Urins, der über die Harnwege ausgeschieden wird. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung und die Betrachtung unter dem Mikroskop lassen Rückschlüsse auf zugrunde liegende Erkrankungen zu. Wie funktioniert eine ... mehr
Hoden (Krampfaderbruch, Varikozele)Die Varikozele ist eine krampfaderartige Erweiterung des Plexus pampiniformis . Das ist ein Venengeflecht, das von den Venen des Hodens und des Nebenhodens gebildet wird und einen Teil des Samenstrangs ausmacht. Sie tritt bevorzugt auf der linken Seite auf. Im ... mehr
HolunderUm den Holunder, der im Volksmund auch Deutscher Flieder, Hollerbusch, Holder oder Aalhorn genannt wird, ranken sich unzählige Mythen und Legenden. Die alten Germanen beispielsweise waren der Auffassung, der Holunder sei der Lieblingsbaum ihrer Hausgöttin ... mehr
HormonstörungHormone steuern Körper und Seele. Sie sind chemische Botenstoffe, von denen Hunderte die menschliche Gefühlswelt und das aktive Handeln steuern. Sie übermitteln Botschaften an Zellen und Organe eines Menschen, machen ihn traurig oder fröhlich, schläfrig oder ... mehr
Hyperosmolares KomaBeim hyperosmolaren Koma handelt es sich um eine tiefe Bewusstlosigkeit als Ausdruck einer schwerwiegenden Komplikation bei Zuckerkrankheit. Diese Komaform entwickelt sich typischerweise in Zusammenhang mit einem (Zuckerkrankheit) Typ II allmählich über ... mehr
JohanniskrautDas Johanniskraut wurde bereits vor über 2000 Jahren als Mittel gegen somatische und psychische Leiden eingesetzt. Es ist das bewährteste pflanzliche Antidepressivum. Als eine bekannte typische Mitsommerheilpflanze hat sie ihren Namen vom Johanni-Tag am 24. ... mehr
KamilleDie echte Kamille besticht durch ihren allseits bekannten Geruch. Sie wird im Volksmund unter anderem auch Mutterkraut, Hermelin, Drudenkraut oder Kammerblume genannt und gilt als wahrer Allrounder in der Pflanzenheilkunde. Sie ist einer der beliebtesten ... mehr
LabkrautEs gibt mehrere Arten des Labkrauts, von denen vor allem zwei heute noch bekannt sind: das Klettenlabkraut, das auch Klebkraut, Zaunkraut oder Zaunkleber genannt wird und das Echte Labkraut, das ebenso unter den Namen Gelbes Steinkraut, Gliederkraut, Bettstroh ... mehr
MateDer Matestrauch, der im Volksmund unter anderem auch Mateteestrauch, Paraguaytee, Yerba-Mate oder Missionstee genannt wird, ist das Nationalgetränk der Südamerikaner. Die Mateblätter wurden bereits von den Ureinwohnern Lateinamerikas genutzt. Ende des 16. ... mehr
Morbus Crohn (chronische DarmentzündungMorbus Crohn, auch als "Crohn-Krankheit" oder Enteritis regionalis Crohn bezeichnet, ist eine chronische Entzündung des Verdauungstraktes, die sich meist durch Durchfälle und krampfartige Schmerzen im rechten Unterbauch zeigt. Häufig ist der Übergangsbereich ... mehr
Morbus PagetMorbus Paget ist eine Störung des Knochenstoffwechsels. Dies kann örtlich auf einen Bereich des Skeletts beschränkt oder in mehreren Skelettbereichen der Fall sein. Dort findet dann ein ungleicher Auf- und Abbau von Knochensubstanz statt. Die sich daraus ... mehr
Mukoviszidose (zystische Fibrose) bei Baby und KindMukoviszidose oder auch Cystische Fibrose (CF) ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung. Bei dieser Erbkrankheit ist der Salz- und Wassertransport der Zellen durch eine Genveränderung auf dem Chromosom Nummer 7 (CFTR-Gen) gestört. Dadurch werden die Sekrete ... mehr
Multiple Sklerose (MS)Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS) und eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen bei jungen Erwachsenen. Die Krankheit wird auch Encephalomyelitis Disseminata (ED) genannt und kann das ... mehr
MüdigkeitAn sich ist Müdigkeit eine ganz normale Erscheinung und Grundvoraussetzung für einen gesunden Schlaf. Die Ermüdung zeigt eigene Belastungsgrenzen auf und zwingt Körper und Seele zu Ruhezeiten. Müdigkeit und Erschöpfung sollten allerdings nicht als Dauerzustand ... mehr
NesselsuchtTypisch für eine Nesselsucht ist das Auftreten zahlreicher Quaddeln. Dabei handelt es sich um rötliche Schwellungen der Haut, die unterschiedlich geformt sein können und jucken. Sie kann unterschiedlich lange andauern, geht jedoch nie mit einem Gewebeschaden ... mehr
Osteoporose (Knochenschwund)Bei Osteoporose oder auch Knochenschwund handelt es sich um eine Störung im Knochenstoffwechsel, bei dem Knochen stärker ab- statt aufgebaut werden. Knochen werden instabiler und brechen leichter. Im Alter häufen sich Brüche durch Osteoporose. Besonders ... mehr
Phenylketonurie bei Baby und KindBei der Phenylketonurie handelt es sich um eine angeborene Stoffwechselstörung, die die geistige Entwicklung der Kinder beeinträchtigt und unbehandelt zur Behinderung führt. Die Aminosäure Phenylalanin kann nicht abgebaut werden und reichert sich im Blut an. ... mehr
Purpura Schoenlein-Henoch bei Baby und KindDie Purpura Schoenlein-Henoch ist eine immunulogisch bedingte Entzündung kleiner Gefäße, die in Zusammenhang mit viralen und bakteriellen Infekten steht. Man spricht auch von einer Hypersensitivität-Vaskulitis oder allergischen Purpura. Der Enzündung folgt ... mehr
SchilddrüsenknotenSchilddrüsenknoten sind Gewebevermehrungen in der Schilddrüse, wobei das Organ vergrößert sein kann, aber nicht muss. Der Großteil der Knoten sind gutartig. Fast jeder dritte Erwachsene über 45 Jahre hat eine vergrößerte Schilddrüse oder einen oder mehrere ... mehr
Schilddrüsenunterfunktion bei Baby und KindEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) durch einen Mangel an Schilddrüsenhormonen kann auch bei Kindern auftreten. Die Menge der von der Schilddrüse produzierten Hormone ist zu gering, was vielfältige Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die ... mehr
SchilddrüsenunterfunktionEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) stellt einen Mangel an Schilddrüsenhormonen dar. Produziert die Schilddrüse weniger Hormone als der Körper benötigt, wird dies als Mangel bezeichnet. Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter ... mehr
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter dem Kehlkopf und liegt der Luftröhre auf. Bei der Schilddrüsenüberfunktion ( Hyperthyreose ) bildet die Schilddrüse zu viele Schilddrüsenhormone. Um Schilddrüsenhormone zu produzieren, die für ... mehr
StuhluntersuchungMit einer Stuhluntersuchung des frischen Stuhls können verschiedene Erkrankungen diagnostiziert und Therapien kontrolliert werden. Einige Auffälligkeiten lassen sich bereits per Augenschein erkennen, andere offenbaren sich erst nach einer laborchemischen ... mehr
ThromboseBei einer Thrombose handelt es sich um einen Gefäßverschluß durch Bildung eines Blutgerinnsels, das sich in einer Arterie oder einer Vene ausbilden kann. Verursacht werden Blutgerinnsel durch Veränderungen der Gefäßwände, eine Verlangsamung der Blutströmung ... mehr
Transplantation der NiereEine Nierentransplantation ist der Ersatz einer kranken funktionsuntüchtigen Niere durch ein funktionierendes Spenderorgan eines anderen Menschen. Das gespendete Organ soll fortan die Blutwäsche im Körper voll übernehmen. Als Spender kommen Menschen wie ... mehr
TransplantationsnachsorgeNach einer Organtransplantation müssen vor allem unerwünschte Reaktionen des Immunsystems gehemmt werden (Immunsuppression), damit das fremde Organ angenommen wird. In der Regel geschieht dies zwei bis drei Wochen lang stationär, anschließend muss ein bis zwei ... mehr
Tränenpünktchen-PlugsWas ist das, wenn Blinzeln sich anfühlt wie Schmirgelpapier? Viele Menschen leiden heute unter „trockenen Augen“. Ein Ausweg aus der zum Teil schmerzhaften Augentrockenheit kann der Verschluss der Tränenkanäle mit Tränenpünktchen-Plugs sein. Das sind kleine ... mehr
Ultraschall der SchilddrüseEin Ultraschall der Schilddrüse oder eine Schilddrüsen-Sonographie ist eine bildgebende Untersuchung. Sie lässt Aussagen zur Größe und Beschaffenheit des hormonproduzierenden Organs zu und ist in Zusammenhang mit einer aussagekräftig. Wie funktioniert die ... mehr
UnterwasserdruckstrahlmassageDie Unterwasserdruckstrahlmassage ist sowohl Massage, als auch eine Form der Wassertherapie (Hydrotherapie). Häufig wird sie mit der einfacheren Behandlungsmethode der Unterwassermassage verwechselt. Wozu dient die Anwendung? Zur muskulären Entspannung und ... mehr
Unterzucker bei DiabetikernUnterzucker ( Hypoglykämie ) bedeutet, dass der Zuckergehalt im Blut zu gering ist. Dies kommt bei Personen mit Zuckerkrankheit ( ) vor und ist eine potenziell gefährliche Komplikation der Erkrankung. Ein Zuckerwert im Blut von weniger als 40 mg pro Deziliter ... mehr
UnterzuckerIst der Zuckergehalt des Blutes zu niedrig, entsteht Unterzucker ( Hypoglykamie ). Bereits ab Werten von unter 50 mg/dl kann von Unterzucker gesprochen werden, insbesondere dann, wenn Beschwerden vorhanden sind. Zucker (Glukose) ist der Brennstoff der ... mehr
Wachstumshormonmangel bei Baby und KindDas Wachstumshormon wird in der Hirnanhangdrüse gebildet. Den Anreiz dazu gibt das übergeordnete Hormon Growth Hormone Releasing Factor (GRF), welches vom Zwischenhirn (Hypothalamus) abgegeben wird. Dort kann es auch zur Bildung von verhindernden Hormonen ... mehr
ZystenEine Zyste ist ein Blase, die sich im Gewebe bildet. Sie ist von einer Kapsel umschlossen und enthält eine oder mehrere Kammern, die mit Flüssigkeit gefüllt sein können. Der Begriff Zyste ist dem griechischen Wort "Kystis" entlehnt und bedeutet soviel wie ... mehr

Artikel zum Thema Stoffwechsel

Nüsse verbessern Hirnfunktion

Wer in seinen Speiseplan regelmäßig Nüsse integriert, tut seinem Gehirn damit etwas Gutes. Zu diesem Ergebnis kamen jüngst Forscher aus Kalifornien ...

Nächtliches Essen schadet Gesundheit

Die meisten Menschen kennen das: Man wacht nachts auf und hat einen unbändigen Appetit, etwa auf Joghurt, Eis oder Schokolade. Sollte das zur Regel werden, sind negative gesundheitliche Auswirkungen ...

Schlafmangel beeinträchtigt wie Alkohol

Schlafmangel wirkt sich auf die Funktion des Gehirns negativ aus, so Forscher. In vielen Bereichen ist das Gehirn so eingeschränkt wie nach einem Gläschen Alkohol zu viel. Im Alltag können gefährliche Situationen ...

Schon zwei Süßgetränke pro Woche sind ungesund

Süßgetränke wie Limonaden gelten als ungesund. Doch wie viel davon ist erlaubt? Wissenschaftler fanden heraus, dass nur zwei Süßgetränke pro Woche das Diabetsrisiko erhöhen ...

Vitamin D könnte Diabetes Typ I vorbeugen

Kinder mit einem erblich bedingt erhöhten Risiko für Diabetes Typ I könnten von Vitamin D profitieren und das Risiko für die Zuckerstoffwechselstörung senken. Bei der jugendlichen Form ...

Statine könnten Diabetesrisiko erhöhen

Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels werden sehr häufig eingesetzt. Bei empfänglichen Personen können sie das Risiko für die Entwicklung von Diabetes erhöhen, ergab eine aktuelle Studie ...

Zucker belastet Stoffwechsel und Herz

Eine zuckerreiche Ernährung gilt nicht als gesund. Dass nur drei Monate so einer ungesunden Ernährung ausreichen, um den Fettstoffwechsel zu verändern und das Herzrisiko bei sonst Gesunden ...

Schwarzer Tee hilft beim Abnehmen

Schwarzer Tee könnte beim Abnehmen helfen, finden Wissenschaftler heraus. Offenbar hat der Tee einen günstigen Einfluss auf die bakterielle Darmbesiedelung. Auch grüner Tee ist wirksam ...

Sauna kommt Blutdruck zugute

Die Finnen machen es vor: Wer regelmäßig in die Sauna geht, tut auch etwas für seinen Blutdruck. Das Risiko für Bluthochdruck fällt bei Saunagängern deutlich geringer aus. Allerdings sind häufige ...

Enzym bewahrt vor Jo-Jo-Effekt

Übergewichtige Menschen, die Gewicht abgenommen haben, haben oftmals Mühe, ihr Gewicht zu halten und nehmen wieder zu. Dem Jo-Jo-Effekt effektiv vorbeugen könnte ein Enzym ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: