Blut, Lymphen, Drüsen

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Untersuchungen, Operationen, Therapien und Heilmitteln zu den Themen Blut, Lymphen und Drüsen. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
AmputationsverletzungBei Amputationsverletzungen kommt es zur Abtrennung eines Körperglieds durch einen Unfall. Meist handelt es sich um Finger, seltener um Teile von Armen oder Beinen sowie anderer Körperglieder. Amputationsverletzungen sind häufig die Folge von Explosionen, zum ... mehr
APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden)Die APC-Resistenz ist eine erblich bedingte Erkrankung, bei der die Blutgerinnung gestört ist. In diesem Fall ist die Blutgerinnung verstärkt. Damit geht ein stark erhöhtes Thromboserisiko einher (Thrombophilie). Die APC-Resistenz ist der häufigste erbliche ... mehr
Bakterienkultur und MikropsieBakterienkultur und Mikroskopie dienen dem Nachweis von Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilzen. Je nach Infektion und dem Ort der Entzündung lassen sich über Blut, Eiter, Ausscheidungen oder einen Keime nachweisen, indem sie auf speziellen Nährböden ... mehr
Bauchpunktion (Aszites-Punktion)Bei der Bauchpunktion wird aus der Bauchhöhle Flüssigkeit entfernt (Aszites). Wie auch bei Flüssigkeitsansammlungen in anderen Geweben (zum Beispiel beim Unterschenkel-Ödem), kann sich in der Bauchhöhle Flüssigkeit bilden, was zu Beschwerden und zu einer ... mehr
Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) bei KindernDie Bauchspeicheldrüse ist ein kleines Organ, das Verdauungsenzyme und die Hormone Insulin und Glukoagon bildet, die den Blutzucker regeln. Jeden Tag bildet die Drüse etwa zwei Liter Verdauungssaft (Bauchspeichel). Dieser ist für eine funktionierende Verdauung ... mehr
Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)Die Bauchspeicheldrüse ist beim Erwachsenen etwa 15 Zentimeter lang und circa 100 Gramm schwer. Sie liegt quer im Oberbauch an der hinteren Bauchwand. Der medizinische Fachbegriff für das Organ ist „Pankreas“. Die Bauchspeicheldrüse ist ein Stoffwechselorgan ... mehr
Blutarmut (Anämie) durch FolsäuremangelMüdigkeit, Schwäche, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle – das können Symptome für eine sein. Unter Blutarmut oder Anämie versteht man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff ( Hämoglobin ) und an roten Blutkörperchen ( Erythrozyten ). Die Hauptaufgabe der roten ... mehr
Blutarmut (Anämie) durch Vitamin-B12-MangelMüdigkeit, Schwäche, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle – das können Symptome für eine sein. Unter Blutarmut oder Anämie versteht man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) und an roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Die Hauptaufgabe der roten ... mehr
Blutarmut bei Nierenschwäche (renale Anämie)Müdigkeit, Schwäche, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle – all das können Symptome für eine Blutarmut sein. Unter Blutarmut oder Anämie versteht man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) und an roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Die Hauptaufgabe der ... mehr
Blutarmut durch Eisenmangel (Eisenmangelanämie)Müdigkeit, Schwäche, Kurzatmigkeit, Schwindelgefühle – das können Symptome für eine Blutarmut sein. Unter Blutarmut oder Anämie versteht man einen Mangel an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) und an roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Die Hauptaufgabe der roten ... mehr
BlutdruckmessungDie Blutdruckmessung ist eine einfache und schmerzlose Methode zur Untersuchung der Herz-Kreislauf-Funktion. Dabei wird der Druck des Blutes auf die Schlagadern gemessen. Der Blutdruckwert wird in einen maximalen (Systole) und einen minimalen Wert (Diastole) ... mehr
BlutegelbehandlungMit einer Blutegelbehandlung ist das gezielte Ansetzen von kleinen Tieren, sogenannten Blutegeln, auf die Haut gemeint, die das Blut absaugen. Das mag seltsam klingen, dient aber der Heilung oder Besserung von verschiedenen Erkrankungen und wird bereits seit ... mehr
BlutuntersuchungEine Blutuntersuchung ist die Untersuchung des Vollblutes oder Serums (Blut ohne feste Blutbestandteile) auf verschiedene Stoffe, die im Blut transportiert werden. Im Blut befinden sich viele verschiedene Substanzen wie Hormone, Vitamine und ... mehr
BlutzuckermessungDie Blutzuckermessung ist eine Messung des Zuckers (Glukose) im Vollblut oder Blutplasma. Der Wert liegt im Vollblut normalerweise niedriger als im Plasma, da das Volumen des Vollblutes größer ist: Vollblut : 55 bis 90 mg/dl (3,1 bis 5,0 mmol/l) Blutplasma : ... mehr
Brust-SelbstuntersuchungDie Brustselbstuntersuchung dient der -Früherkennung und wird von der Frau selbst durchgeführt. Ein großer Teil der größeren Tumore lässt sich durch die Selbstuntersuchung entdecken, allerdings weniger häufig Tumore, die kleiner als 2 cm sind. Wie funktioniert ... mehr
BärlauchIm Frühjahr gibt es Waldgebiete, die stark nach riechen. Dort wächst der Bärlauch, auch Wilder Knofel, Waldknoblauch, Hexenzwiebel, Zigeunerlauch oder Ränsel genannt. Er wirkt wie ein pflanzliches Antibiotikum, hilft bei Bluthochdruck und Arteriosklerose und ... mehr
Erhöhter CholesterinspiegelCholesterin ist ein lebenswichtiges Körperfett und Bestandteil einer jeden Körperzelle. Darüberhinaus ist Cholesterin für die Herstellung von Hormonen und Vitamin D sowie für die Verdauung wichtig. Ein erhöhter Cholesterinspiegel (Hypercholesterinanämie) ist ... mehr
Chronisch lymphatische Leukämie (CLL)Leukämien (Blutkrebs) sind bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems. Betroffen sind meist die weißen Blutzellen (Leukozyten) beziehungsweise deren Vorläuferzellen, deren Zahl im Blut erhöht ist. Das Blut besteht aus einer flüssigen Phase und festen ... mehr
Chronische myeloische Leukämie (CML)Leukämien (Blutkrebs) sind bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems. Betroffen sind meist die weißen Blutzellen (Leukozyten) beziehungsweise deren Vorläuferzellen, ihre Zahl im Blut ist erhöht. Das Blut besteht aus einer flüssigen Phase und festen ... mehr
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Zuckeranteil im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker mit dem Urin vermehrt Zucker aus, was auch zur Namensgebung Zuckerkrankheit führte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus bei Baby und Kindist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Anteil des Zuckers im Blut erhöht ist. Unbehandelt scheiden Diabetiker vermehrt Zucker mit dem Urin aus, was der Erkrankung den Namen Zuckerkrankheit einbrachte. Blutzucker ist der Gehalt des Traubenzuckers ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 1)Die Zuckerkrankheit ist eine Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2. Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. ... mehr
Diabetes mellitus (Typ 2)Die Zuckerkrankheit ist eine chronische Stoffwechselkrankheit mit verschiedenen Ursachen. Deshalb lassen sich zwei Typen des Diabetes mellitus unterscheiden: und . Beide Formen der Erkrankung führen zu einem erhöhten Zuckergehalt des Blutes. Der normale ... mehr
Dialyse (Blutwäsche)Dialyse bedeutet übersetzt „Auflösung“ und ist ein Verfahren zur Blutreinigung, wenn die Nieren des Menschen nicht mehr ausreichend funktionieren (akutes oder chronisches Nierenversagen). Die Aufgabe der Niere ist es, Abfallstoffe aus dem Blut zu filtern und ... mehr
Dialyse ShuntIst eine Blutwäsche ( ) notwendig, muss diese über große Venen erfolgen, damit in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Blut gereinigt werden kann. Solch große Gefäße besitzt aber niemand und schon gar nicht an der Körperoberfläche. Ein Shunt ist eine ... mehr
Druckkammer-TherapieDie Druckkammertherapie wird angewendet, wenn jemand reinen Sauerstoff einatmen soll. Sie wird auch "hyperbare Sauerstofftherapie" oder umgangsprachlich "Überdrucktherapie" genannt. Personen werden innerhalb der Kammer einem erhöhten Druck ausgesetzt, um die ... mehr
FettleberDie Leber reagiert auf die Zuführung schädigender Substanzen mit Fetteinlagerungen oder Entzündungen. Wenn eine feingewebliche Untersuchung nur eine Fetteinlagerung nachweist, spricht man von einer Fettleber. Bei einem Entzündungsnachweis überwiegt die ... mehr
Lymphatische FilarioseDie Filariosen sind Wurmerkrankungen, deren Verursacher Filarien ( ) sind. Es gibt verschiedene Fadenwurmarten, die verschiedene Krankheitsbilder verursachen. Die Larven der Wurmarten Wuchereria bancrofti , Brugia malay und Brugia timori dringen in die ... mehr
Gemeine-NachtkerzeDie Gemeine oder Gewöhnliche Nachtkerze, die im Volksmund unter anderem auch Eierblume, Gelbe Rapunzel, Abendblume oder Stolzer Heinrich genannt wird, kam erst im 17. Jahrhundert aus Amerika zu uns. Während sie dort seit je als Heilpflanze genutzt wurde, hatte ... mehr
GichtGicht basiert auf einem erhöhten Harnsäurespiegel im Blut, auch bekannt unter der Bezeichnung Hyperurikämie . Die klassische Gicht gehört zu den rheumatischen Krankheiten, die meist auch mit den individuellen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zusammenhängen. ... mehr
Hakenwurmkrankheit und HautmaulwurfWürmer sind die Ursachen für den Hautmaulwurf ( Ancylostomiasis ) und die Hakenwurmkrankheit ( Larva migrans cutanea ). Beide Krankheitsbilder haben ihren Ursprung in tropischen wie auch subtropischen Regionen. Wer speziell in diesen Gebieten barfuß läuft, ... mehr
HarnuntersuchungDie Harnuntersuchung ist eine Überprüfung des Urins, der über die Harnwege ausgeschieden wird. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung und die Betrachtung unter dem Mikroskop lassen Rückschlüsse auf zugrunde liegende Erkrankungen zu. Wie funktioniert eine ... mehr
HirtentäschelDas dünne und unscheinbare Hirtentäschelkraut wird im Volksmund auch Blutkraut, Gänsekresse, Beutelschneider, Burenschinken, Herzelkraut, Kochlöffel, Schülersäckel oder Taschendieb genannt. Durch ihr reichhaltiges Vorkommen wird diese wertvolle Heilpflanze oft ... mehr
Hyperosmolares KomaBeim hyperosmolaren Koma handelt es sich um eine tiefe Bewusstlosigkeit als Ausdruck einer schwerwiegenden Komplikation bei Zuckerkrankheit. Diese Komaform entwickelt sich typischerweise in Zusammenhang mit einem (Zuckerkrankheit) Typ II allmählich über ... mehr
Hypertensive Krise - Hypersensitiver NotfallBeiden Krankheitsbildern gemein ist ein "kritischer" Blutdruckanstieg auf Werte über 230/130 mmHg. Bei der hypertensiven Krise besteht dieser hohe Blutdruck ohne Hinweise auf eine gleichzeitig ablaufende Organschädigung, also in der Regel bei weitgehendem ... mehr
Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby und KindDas Hämolytisch-Urämische Syndrom gehört zu den Thrombotischen Mikroangiopathien und ist somit eine Erkrankung der kleinsten Blutgefässe, die durch Pfropfbildung aus verschiedensten Bestandteilen verschlossen werden. Weiteres Kennzeichen der Erkrankung ist der ... mehr
InfektionskrankheitenInfektionskrankheiten werden durch krankmachende Erreger hervorgerufen. Dabei kann es sich um Viren, Bakerien, Pilze oder andere Kleinstlebewesen handeln. Manchmal genügt der Kontakt mit kleinsten Mengen, andernfalls können auch eine große Keimdosis und auch ... mehr
KardioversionDie Kardioversion dient der Unterbrechung und Rhythmisierung eines zu schnellen Herzrhythmus. Zu unterscheiden sind die medikamentöse Kardioversion von der echten elektrischen Kardioversion. Medikamentöse Kardioversion Antiarhythmisch wirkende Medikamente ... mehr
KarotisstenoseMan kann sie spüren – und wenn es soweit ist, trifft die Betroffenen buchstäblich der Schlag: Die Karotisstenose zählt zu den tückischsten Bedrohungen für die menschliche Gesundheit. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen kündigt sich diese Verengung ... mehr
Kawasaki-Syndrom bei Baby und KindDas Kawasaki-Syndrom, auch als mukokutanes Lymphknotensyndrom bekannt, kommt vor allem in Industrienationen vor und betrifft meist Kinder unter fünf Jahren, wobei Ein- bis Zweijährige am häufigsten erkranken. Es handelt sich um eine Entzündung der kleinen und ... mehr
Krampfadern der BeineKrampfadern (Varikosis, Varizen) sind häufig sichtbare erweiterte Venen an den Beinen, die für viele nicht nur ein kosmetisches Problem darstellen. Denn auch die Funktion des Bluttransports zum Herzen ist bei so veränderten Venen gestört, was zu Beschwerden ... mehr
Leukämie (Blutkrebs)Leukämien sind Krebserkrankungen des Knochenmarks, bei denen es zu einer massiven Vermehrung der Vorläuferzellen von weißen Blutkörperchen kommt, die für unser Abwehrsystem entscheidend sind. Dabei kommt es nicht nur zu einem Fehlen an intakten weißen ... mehr
MalariaMalaria bezeichnet die Infektionskrankheit mit Plasmodien (einzellige Parasiten), die durch den Stich einer Anophelesmücke übertragen werden. Die Mücke ist in bestimmten tropischen und subtropischen Gebieten heimisch. Nur selten wird ein Mensch fernab eines ... mehr
MaltafieberBrucellen sind Bakterien, die von erkrankten Tieren auf Menschen übergehen und dort die sogenannten Brucellosen auslösen können. Die Infektion erfolgt entweder durch direkten Kontakt mit dem Tier oder dem Verzehr von befallenen Lebensmitteln, insbesondere von ... mehr
MastoapathieDie Mastopathie ist eine Erkrankung des Brustdrüsengewebes. Der Wortteil "Masto-" bedeutet Brust, das Wort "pathie" bedeutet Krankheit. Bei den Brustveränderungen kommt es zu Umbauprozessen des Brustdrüsengewebes und Beschwerden unterschiedlicher Art und ... mehr
MistelSchon bei den keltischen Druiden galt die Mistel als wichtigste mystische Allheilpflanze. Aber auch bei unseren Vorfahren wurde sie seit jeher als besondere Heil-und Zauberpflanze verehrt. Da die Mistel den gesamten Drüsenhaushalt positiv beeinflusst, ist sie ... mehr
Morbus Osler - Weber - RenduHäufiges , das sich kaum stillen lässt und zunehmend auftretende kleine rote Flecken auf der Haut, beispielsweise an Fingern oder Lippen, sind Anzeichen für die seltene Gefäßerkrankung Morbus Osler. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der die ... mehr
Multiple Sklerose - VerlaufsformenEntzündungsherde im Nervensystem Bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) werden Nervensignale nicht mehr so gut weitergeleitet wie bei Gesunden, weil die Ummantelung der Nerven (Myelinscheide) durch Entzündungen zerstört wurde. Die Krankheit äußert sich bei ... mehr
NussbaumPersien gilt als die ursprüngliche Heimat des Walnussbaumes. Doch in mehr als 9000 Jahren, so die Überlieferung, hat er sich auf dem Erdball verbreitet und als Heilpflanze Karriere gemacht. Die Walnuss zählt zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt. Sie kann ... mehr
PleurapunktionZwischen Rippenfell und Lungenfell befindet sich ein Spalt, der Pleuraraum. Flüssigkeit in diesem Raum, ein Pleuraerguss, lässt sich punktieren. Wie funktioniert die Pleurapunktion? Unter oder ohne Ultraschallkontrolle lässt sich eine Nadel durch Haut, Fett ... mehr
RotationsangioplastieMittels Rotationsangioplastie lassen sich Ablagerungen aus den Blutgefäßen entfernen. Mediziner sprechen auch von arteriosklerotischen Plaques, umgangssprachlich heißen die Ablagerungen Arterienverkalkungen. Ein Bohrer schleift die Ablagerungen vorsichtig ab. ... mehr
Röntgenuntersuchung der Gefäße (Angiographie, CT-Angiographie, MR-Angiographie, DSA)Die Angiografie dient der radiologischen Darstellung von Gefäßen, Arterien und Venen, um krankhafte Veränderungen zu erkennen. Für die Untersuchung ist ein Kontrastmittel notwendig. Die Untersuchungen werden häufig mit einem Katheter durchgeführt, sodass sich ... mehr
SchilddrüsenknotenSchilddrüsenknoten sind Gewebevermehrungen in der Schilddrüse, wobei das Organ vergrößert sein kann, aber nicht muss. Der Großteil der Knoten sind gutartig. Fast jeder dritte Erwachsene über 45 Jahre hat eine vergrößerte Schilddrüse oder einen oder mehrere ... mehr
Schilddrüsenunterfunktion bei Baby und KindEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) durch einen Mangel an Schilddrüsenhormonen kann auch bei Kindern auftreten. Die Menge der von der Schilddrüse produzierten Hormone ist zu gering, was vielfältige Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die ... mehr
SchilddrüsenunterfunktionEine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) stellt einen Mangel an Schilddrüsenhormonen dar. Produziert die Schilddrüse weniger Hormone als der Körper benötigt, wird dies als Mangel bezeichnet. Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter ... mehr
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)Die Schilddrüse sitzt wie ein Schild im Bereich des Halses unter dem Kehlkopf und liegt der Luftröhre auf. Bei der Schilddrüsenüberfunktion ( Hyperthyreose ) bildet die Schilddrüse zu viele Schilddrüsenhormone. Um Schilddrüsenhormone zu produzieren, die für ... mehr
SzintigraphieDie Szintigrafie ist ein bildgebendes, nuklearmedizinisches Untersuchungsverfahren. Schwach radioaktive Substanzen (Radionuklide) machen Stoffwechselvorgänge im Körper sichtbar, sodass sich Durchblutung und Funktion von Geweben beurteilen lassen. Wie ... mehr
ThromboseBei einer Thrombose handelt es sich um einen Gefäßverschluß durch Bildung eines Blutgerinnsels, das sich in einer Arterie oder einer Vene ausbilden kann. Verursacht werden Blutgerinnsel durch Veränderungen der Gefäßwände, eine Verlangsamung der Blutströmung ... mehr
Ultraschall der SchilddrüseEin Ultraschall der Schilddrüse oder eine Schilddrüsen-Sonographie ist eine bildgebende Untersuchung. Sie lässt Aussagen zur Größe und Beschaffenheit des hormonproduzierenden Organs zu und ist in Zusammenhang mit einer aussagekräftig. Wie funktioniert die ... mehr
Ultraschall von Gefäßen (Doppler/Duplex-Sonographie)Der Ultraschall von Gefäßen, die Doppler- und Duplex-Sonografie, sind Untersuchungen des Blutstroms in Arterien und Venen. Es lassen sich Strombahnhindernisse und Gefäßverschlüsse identifizieren. Dabei ist es möglich, auch sehr kleine Gefäße etwa an Fingern ... mehr
Unterzucker bei DiabetikernUnterzucker ( Hypoglykämie ) bedeutet, dass der Zuckergehalt im Blut zu gering ist. Dies kommt bei Personen mit Zuckerkrankheit ( ) vor und ist eine potenziell gefährliche Komplikation der Erkrankung. Ein Zuckerwert im Blut von weniger als 40 mg pro Deziliter ... mehr
UnterzuckerIst der Zuckergehalt des Blutes zu niedrig, entsteht Unterzucker ( Hypoglykamie ). Bereits ab Werten von unter 50 mg/dl kann von Unterzucker gesprochen werden, insbesondere dann, wenn Beschwerden vorhanden sind. Zucker (Glukose) ist der Brennstoff der ... mehr

Artikel zum Thema Blut, Lymphen und Drüsen

Höhenkrankheit: Paracetamol kann vorbeugen

Die Höhenkrankheit ist bei Bergsteigern gefürchtet und hindert so manchen an einem weiteren Aufstieg. Hilfreich können Schmerzmittel wie Paracetamol und Ibuprofen sein, heißt es im ...

Cholesterinimpfung in Sicht

Bislang nehmen Menschen mit zu hohen Cholesterinwerten Medikamente ein, um den Fettspiegel im Blut zu reduzieren. Dies könnte bald der Vergangenheit angehören. Ein Impfstoff könnte in näherer ...

Erwartung beeinflusst Nebenwirkungen von Arzneien

Die Kenntnis möglicher Nebenwirkungen beeinflusst die Wahrscheinlichkeit von deren Auftreten. Dies zeigen Wissenschaftler anhand einer Untersuchung mit Statinen, die zur Senkung des Cholesterinspiegels ...

Blutgruppe beeinflusst Herzinfarktrisiko

Wer die Blutgruppe A, B oder AB besitzt, könnte ein erhöhtes Herzkreislaufrisiko aufweisen, zeigt eine neue Studie. Besonders das Herzinfarktrisiko könnte gegenüber Menschen mit Blutgruppe 0 ...

Feuerwehrleute tragen Herzinfarktrisiko

Mitglieder der Feuerwehr setzen nicht nur bei Bränden ihr Leben aufs Spiel, um zu helfen. Der riskante Beruf ist mit einem erhöhten Herzinfarktrisiko verbunden, finden Forscher heraus. Die Hitze ...

Eisenmangel schützt Kinder vor Malaria

Malaria gefährdet vor allem Kinder in der dritten Welt. Eine Versorgung mit Eisen könnte aber mehr schaden als nutzen ...

Kinder: Kopfschmerzen unterbewertet

Kopfschmerzen und Migräne sind nicht nur ein Problem Erwachsener. Schon Grundschüler leiden unter quälenden Schmerzen, so das "Deutsche Ärzteblatt". Zahlen zur Häufigkeit bei Kindern und Jugendlichen ...

Schwangerschaft kann Schlaganfallrisiko steigern

Wenn auch ältere Frauen, die schwanger sind, ein insgesamt größeres Risiko für Komplikationen aufweisen, verhält sich das bei einem Thema andersherum – beim Schlaganfall. Hier sind jüngere Frauen gefährdeter ...

Hafer senkt Cholesterin

Mit Hafer lassen sich die Cholesterinwerte senken, so Wissenschaftler. Mit der Ernährung könnten Menschen mit hohen Blutfettwerten also möglicherweise etwas für ihre Herzkreislaufgesundheit tun ...

Grüner Tee schützt Hauptschlagader

Grüner Tee ist nicht nur ein Lieblingsgetränk der Japaner, er könnte auch vor dem gefährlichen und oftmals tödlichen Aortenaneurysma bewahren. Inhaltsstoffe des Tees könnten Gefäßwände geschmeidig halten ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: