Untersuchungen - Allergie

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Untersuchungen zum Thema Allergie. Details zu Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Allergietest (Pricktest)Mit dem Prick-Test (engl. prick = Einstich) kann schnell und relativ sicher eine Überempfindlichkeit auf allergene Stoffe bestimmt werden. Dazu werden sehr geringe Mengen verschiedener Allergene über die Haut in den Organismus gebracht. Entstehungszeit und ... mehr
Epikutantest (Läppchentest)Der Epikutantest ist ein Test auf allergische Reaktionen, bei dem häufige und potenziell verdächtige Substanzen auf die Haut aufgebracht werden. Testen lassen sich Substanzen, die Kontaktekzeme der Haut verursachen. Dabei handelt es sich um allergische ... mehr

Artikel zum Thema Allergie

Schwangerschaft: Fischöl reduziert Asthmarisiko

Omega-3-Fettsäuren sind dafür bekannt, gesund zu sein. Die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit dem Fett in der Schwangerschaft könnte das Asthmarisiko des Nachwuchses senken ...

Nahrungsmittelallergie: Eltern selten auch erkrankt

Leiden Kinder an einer Nahrungsmittelallergie, glauben Eltern oftmals, sie selbst müssten auch davon betroffen sein. Das ist aber meistens nicht der Fall, deckt eine Studie auf ...

Nahrungsmitelallergie: Risikofaktor Antibiotika

Sind Antibiotikabehandlungen im ersten Lebensjahr nötig, um Infektionen zu bekämpfen? Die Therapie könnte das Risiko für Nahrungsmittelallergien erhöhen, fanden jetzt US-Forscher heraus ...

Heuschnupfen verändert Gehirn

Niesen, laufende oder verstopfte Nase, juckende Augen: Pollenallergiker leiden im Frühling, Sommer und frühem Herbst am meisten. Saisonale Allergien beeinflussen aber auch das Gehirn ...

Präbiotika gegen Belastungsasthma

Menschen mit Belastungsasthma könnten von unverdaulichen Kohlenhydraten profitieren. Laut Wissenschaftler fördern sie das Wachstum von gesundheitlich bedeutsamen Bakterien im Darm ...

Nägelknabbern, Daumenlutschen? Keine Allergie!

Daumenlutschen und Nägelkauen bei Kindern ist nicht gern gesehen. Einen Vorteil haben die "Unarten" aber: Betroffene Kinder entwickeln wahrscheinlich keine Allergien, finden Wissenschaftler heraus ...

Haben Kinder heute mehr Lebensmittelallergien?

Heute werden mehr Lebensmittelallergien bei Kindern diagnostiziert als noch vor 30 Jahren. Doch das muss im Umkehrschluss nicht heißen, dass Kinder früher seltener unter Allergien litten ...

Allergie: Geburtszeitpunkt hat Einfluss

Nicht alle Kinder weisen das gleiche Allergierisiko auf. Mitbestimmend könnte auch der Zeitpunkt der Geburt bzw. die Jahreszeit der Geburt sein. Demnach sind Herbstkinder gefährdeter ...

Diabetes durch indirekten Passivrauch?

Das Risiko, eine Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2) zu entwickeln, ist möglicherweise durch indirekten Passivrauch erhöht. Diesem Passivrauch ist man nicht direkt ausgesetzt, doch haftet er an Oberflächen ...

Allergie: Kinder sollen früh Erdnüsse essen

Kinder mit einem erhöhten Risiko für eine Erdnussallergie sollten früh Erdnüsse essen. Klingt unlogisch? Studien zeigen, dass Kinder, die Erdnüsse früh und häufig aßen, mit sechs Jahren seltener allergisch reagierten ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: