Untersuchungen - Psyche & Nerven

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Untersuchungen zu den Themen Psyche und Nerven. Details zu Methoden, Alternativen und Kosten. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Elektroenzephalografie (EEG)Die Elektroenzephalografie, kurz EEG, ist eine einfache Untersuchung, mit der über die Kopfhaut die elektrische Aktivität des Gehirns gemessen wird. Aus der Untersuchung ergibt sich ähnlich wie bei der (EKG) des Herzens eine Stromkurve. Zwischen Nervenzellen ... mehr
Elektromyografie (EMG)Die Elektromyografie (EMG) ist eine Untersuchung der Muskelfunktion. Denn Muskeln weisen eine natürliche elektrische Aktivität auf. Diese Aktivität lässt sich meist aus dem Muskel direkt oder seltener von der Zungenoberfläche messen und aufzeichnen. ... mehr
Elektroneurografie (ENG)Mit einer Elektroneurographie (ENG) werden die Nervenfunktion untersucht, genauer die Leitfähigkeit motorischer und sensibler Nerven. Nerven leiten elektrische Signale ähnlich wie ein Stromkabel weiter zu Muskeln, die sich bei entsprechenden Befehlen ... mehr
ElektrookulografieDie Elektrookulografie ist eine Untersuchung von Augenbewegungen bei Gleichgewichtsstörungen und Schwindel. Wie funktioniert die Elektrookulografie? Mithilfe von Elektroden werden bei Augenbewegungen Spannungsunterschiede zwischen Netzhaut und Hornhaut des ... mehr
Funktionelle Magnet-Resonanz-TomographieDie funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT) ist eine bildgebende Untersuchung der Hirnaktivität. Die Stoffwechselaktivität und damit indirekt der Sauerstoffverbrauch verschiedener Hirnareale wird in Ruhe und bei verschiedenen Aufgabenstellungen sichtbar. ... mehr
LiquordiagnostikDie Liquoruntersuchung ist eine laborchemische Untersuchung des Nervenwassers Liquor cerebrospinalis . Der Liquor wird im Inneren des Gehirns, den Hirnkammern, gebildet und zirkuliert in einem miteinander verbundenen Hohlraumsystem des Gehirns und Rückenmarks. ... mehr
LumbalpunktionDie diagnostische Lumbalpunktion ermöglicht die Entnahme von Nervenwasser (Liquor) im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die gewonnene Flüssigkeit lässt sich im Labor analysieren. Dabei können sich Hinweise auf Blutungen, akute oder chronische Entzündungen, ... mehr
Schellong-TestDer Schellong-Test dient der Überprüfung der Kreislauffunktion, etwa bei Beschwerden wie oder plötzlichen Ohnmachtsanfällen . Den Beschwerden liegt meist ein niedriger Blutdruck zugrunde. Wie funktioniert die Untersuchung? Der einfache Test basiert auf der ... mehr
SchlaflaborUntersuchungen im Schlaflabor sollen die Ursachen von Schlafstörungen aufklären. Sie werden durchgeführt, wenn andere Untersuchungen die Art der Schlafstörung nicht aufdecken konnten oder sich Schlafstörungen nicht zufriedenstellend behandeln lassen. Die ... mehr

Artikel zum Thema Psyche und Nerven

Job: Unfaire Behandlung fördert Krankenstand

Wer im Job unfair behandelt wird, wird nicht nur eher krank, sondern nimmt wahrscheinlich auch längere krankheitsbedingte Auszeiten in Anspruch, ergab eine schwedische Studie der UEA's Norwich Business School ...

Gesunde Ernährung schützt vor MS-Symptomen

Eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkorn könnte Menschen mit Multipler Sklerose (MS) zugutekommen. Einer aktuellen Studie zufolge entwickeln sie damit weniger Symptome und ...

Babys niemals schütteln!

Schreiende Säuglinge und Babys sind für viele Eltern oftmals eine psychische Belastung. Wer sein Kind in so einer Situation schüttelt, riskiert schwere Verletzungen beim Kind. Zu wenige Eltern sind sich ...

Späterer Schulbeginn – besserer Schlaf!

Müssten Teenager erst um 8.30 Uhr morgens oder später in der Schule sein, könnte sich das günstig auf ihren Schlaf auswirken, finden US-Wissenschaftler heraus. Kinder würden dann wahrscheinlicher die empfohlene ...

Smartphonesucht belastet Psyche

Eltern machen sich möglicherweise berechtigte Sorgen um ihre Kinder, wenn sie unablässig mit ihrem Smartphone beschäftigt sind. Smartphonesucht führt zu Hirnveränderungen, die für mentale Erkrankungen ...

Geburtskomplikationen verändern das Gehirn

Veränderungen im Hirnstoffwechsel durch Geburtskomplikationen bestehen bis ins Erwachsenenalter, ergaben Untersuchungen englischer Wissenschaftler ...

Hunde belohnen ein Lachen

Hundebesitz ist mit gesundheitlichen Vorteilen verbunden, belegen Studien. Aber auch der Hund profitiert vom Zusammenleben und liebt seine Besitzer. Wer Hunden sein Lachen schenkt, wird dauerhaft belohnt ...

Kinder: Streicheleinheiten hinterlassen Spuren

Dass der Körperkontakt zwischen Eltern und ihren Kindern wichtig ist, ist den meisten Menschen bewusst. Zu wenig davon schlägt sich sogar in der Erbsubstanz und Genaktivität von Kindern nieder ...

Mit Achtsamkeit den Pfunden zuleibe rücken

Wer sein Gewicht besser kontrollieren möchte und seinen mühsam erworbenen Gewichtsverlust gerne halten will, sollte es vielleicht mit der achtsamkeitsbasierten Meditation probieren. Das ergab ...

Sportliche Kinder haben mehr Hirn

Sport könnte Kinder schlauer machen, so das Ergebnis einer spanischen Studie. Körperlich fitte Kinder weisen demnach ein größeres Gehirn auf als Coachpotatos. In verschiedenen Gehirnarealen ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: