Krankheiten - Hals, Nase, Ohren

Hier finden Sie Informationen zu den wichtigsten Krankheiten zu den Themen Hals, Nase und Ohren. Details zu Ursachen, Diagnosen, Symptomen, Behandlungen und Prognosen. Nutzen Sie auch die Inhaltssuche für einen bestimmten Suchbegriff.
Akustikusneurinom (Kleinhirnbrückenwinkeltumor)Das Akustikusneurinom ist ein gutartiger, langsam wachsender Tumor, der von den Schwannzellen des achten Hirnnervs ausgeht. Deshalb wird er auch Schwannom genannt. Die Schwannzellen umgeben einen Nerv, um ihn zu ernähren und zu isolieren, wie eine ... mehr
Akustisches Trauma (Knalltrauma)Unter dem Begriff "akustisches Trauma" werden das Explosionstrauma, der akute Lärmschaden (Lärmtrauma) und das Knalltrauma zusammengefasst. Bei jedem akustischen Trauma wird durch eine kurze Lärm- und Druckbelastung das Hörorgan geschädigt. Die akustischen ... mehr
Angeborene Schwerhörigkeit»Kannst du nicht hören?« Vielleicht wurden Sie als Kind auch des Öfteren mit dieser elterlichen Ermahnung konfrontiert. Manche Eltern greifen auch heute noch zu diesem verbalen Erziehungsmittel, wenn ihnen der Nachwuchs zu sehr aus dem Ruder läuft. Das ... mehr
FensterrupturDas luftgefüllte Mittelohr ist durch sehr dünne Bindegewebsschichten (Membranen) vom flüssigkeitsgefüllten Innenohr (Perilymphe) getrennt. Sie verschließen das runde und das ovale Fenster. Wenn eine der Membranen einreißt, spricht man von einer sogenannten ... mehr
Geräuschüberempfindlichkeit (Hyperakusis)Als Hyperakusis wird eine unnatürliche Empfindlichkeit gegenüber Schall bezeichnet. Geräusche und Töne, die in der Regel noch nicht als unangenehm empfunden werden, werden bei der Geräuschüberempfindlichkeit als unangenehm laut wahrgenommen. Falls es sogar zu ... mehr
Chronischer HustenHusten ist eine wichtige Schutzreaktion des Körpers und eines der häufigsten Krankheitssymptome. Es gibt kaum eine Erkrankung der Lunge oder Atemwege ohne Husten. Dauert der Husten länger als acht Wochen an, gilt er als chronisch. Starker chronischer Husten ... mehr
HörenUnter Hören verstehen wir die Schallaufnahme und Weiterleitung innerhalb des Ohres und die Umsetzung der Schallinformation in ein wahrgenommenes Geräusch. Im Gehirn erfolgt dann die Auswertung und Zuordnung zu Bekanntem, was den eigentlichen Höreindruck ... mehr
HörsturzUnter einem Hörsturz ist eine plötzlich auftretende Hörminderung oder auch vollständige Ertaubung des Ohres zu verstehen. Gleichzeitig treten in den meisten Fällen typischerweise Ohrgeräusche auf ( ). Per Definition geschieht das innerhalb von Sekunden und ... mehr
HörstörungenHörstörungen beruhen auf ganz unterschiedlichen Ursachen. Sie können angeboren oder erworben sein. Mögliche Ursachen sind Krankheiten und Verletzungen sowie das alterbedingte Nachlassen des Gehörs. Es lassen sich je nach Ursache und Bereich, in dem die ... mehr
Kehldeckelentzündung bei Baby und KindDer Kehldeckel liegt oberhalb der Luftröhre und verschließt sie beim Schluckvorgang, damit Speichel, Flüssigkeiten und Essen nicht in die Lunge gelangen. Bei einer Kehldeckelentzündung (Epiglottitis) schwellen die Schleimhaut der Epiglottis sehr stark an, ... mehr
KehlkopfkrebsBeim Kehlkopfkrebs handelt es sich um ein bösartiges Tumorwachstum im Bereich des Kehlkopfes – dem Ort der Stimmbildung und der Aufteilung des Halsinnenraumes in die Luftröhre und die Speiseröhre. Die Stadienenteilung erfasst die Ausdehnung des Tumors (Stadium ... mehr
LärmschutzLärmschutz zur Verbesserung der Lebensqualität Laute Geräusche durch Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Eisenbahnen und Industrie sowie durch laute Nachbarn, tobende Kinder oder Freizeitaktivitäten machen Lärm zu einem gesellschaftlichen Problem. Geräusche umgeben uns ... mehr
Mandelentzündung (Angina) bei Baby und KindDie Mandelentzündung ( Tonsillitis ) ist eine am häufigsten bei Kindern vorkommende Entzündung der Gaumenmandeln. Meist sind Bakterien, sogenannte die Ursache. Man spricht auch von Streptokokken-Angina. Neben der akuten Mandelentzündung gibt es auch eine ... mehr
Mastoiditis bei Baby und KindDie Mastoiditis ist eine bakterielle Knochentzündung, die sich an eine nicht ausgeheilte Mittelohrentzündung ( Otitis media ) anschließen kann. Von der Entzündung ist der sogenannte Warzenfortsatz ( Processus mastoideus ) des Schläfenbeins betroffen. Dieser ... mehr
Meniére-KrankheitDie Menière-Krankheit oder Morbus Menière ist eine Erkrankung des Innenohrs, die mit Drehschwindel, Ohrgeräuschen ( ) und Einschränkungen des Hörens einhergeht. Der entsteht anfallartig auch aus völligem Wohlbefinden heraus. Der Name der Erkrankung geht auf ... mehr
akute Mittelohrentzündung (Otitis media acuta)Eine Mittelohrentzündung ( Otitis media ) ist eine akute Erkrankung, die durch Bakterien wie Pneumokokken oder auch Viren, die im Allgemeinen eine verursachen, ausgelöst wird. Das Mittelohr ist ein luftgefüllter Raum, der zwischen dem Innenohr und dem ... mehr
Mittelohrentzündung (Otitis media ) bei Baby & KindEine Mittelohrentzündung ( Otitis media ) ist eine akute Erkrankung, die durch Bakterien wie Pneumokokken oder Haemophilus influenzae oder auch Viren, die im Allgemeinen eine verursachen, ausgelöst wird. Das Mittelohr ist ein luftgefüllter Raum, der zwischen ... mehr
Morbus Osler - Weber - RenduHäufiges , das sich kaum stillen lässt und zunehmend auftretende kleine rote Flecken auf der Haut, beispielsweise an Fingern oder Lippen, sind Anzeichen für die seltene Gefäßerkrankung Morbus Osler. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der die ... mehr
Nasennebenhöhlen-EntzündungDie Nasennebenhöhlen ( Sinus ) befinden sich in den Schädelknochen und sind mit Schleimhaut ausgekleidete Höhlen. Sie dienen der Befeuchtung und Erwärmung der Atemluft, spielen für das Riechen, den Geschmack und die Stimmbildung eine Rolle. Der von der ... mehr
Nasennebenhöhlen-Entzündung bei Baby und KindNasenenebenhöhlenentzündungen bei Kindern entstehen häufig in Zusammenhang mit einer , einem viralen Infekt der oberen Atemwege. Dabei entzünden sich die Nebenhöhlen altersabhängig, denn nicht alle Nebenhöhlen sind bereits bei der Geburt ausgebildet. ... mehr
NasenpolypenNasenpolypen sind Schleimhautwucherungen in den Nebenhöhlen und der Nase, die die Atmung beeinträchtigen können. Die Wucherungen sind gutartig. Sie können nur wenige Millimeter klein sein, aber auch groß und mehrere Zentimeter messen. Ebenso können sie ... mehr
Ohrenentzündung im äußeren GehörgangBei der Otitis externa handelt es sich um eine Entzündung im äußeren Gehörgang, also dem Teil des Ohres, das von der Ohrmuschel in das Innere des Ohres bis zum Trommelfell reicht. Dieser Kanal wird von einer Haut ausgekleidet, die durch verschiedene Reize ... mehr
OhrenschmerzenOhrenschmerzen können ihre Ursache im Ohr selbst oder in angrenzenden Bereichen haben. Im Bereich des Ohres können die Schmerzen von der Ohrmuschel, dem äußeren Gehörgang oder dem Mittelohr ausgehen, angrenzend von Zähnen und Zahnfleisch, Rachen sowie Gesicht ... mehr
Ohrenschmerzen bei KindernZusammengefasst sind Ohrenschmerzen alle Schmerzen, die im Bereich eines Ohres, im Bereich der Ohrmuschel, des äußeren Gehörganges oder in der Tiefe des Ohres empfunden werden. Ursachen Die Herkunft der Schmerzen ist diffus und lässt sich häufig nur schwer ... mehr
OtoskleroseDie Otosklerose ist eine Erkrankung der Gehörknöchelchen-Kette im Mittelohr. Hierbei kommt es zu Knochenumbauprozessen, sodass in häufigen Fällen der Steigbügel (Stapes) mit dem anliegenden Knochen verwächst und somit nicht mehr beweglich ist. Dadurch entsteht ... mehr
Quinke-ÖdemUnter einem Quincke-Ödem versteht man plötzlich auftretende Schwellungen der Unterhaut von Augenlidern, Lippen, Zunge, Mund- oder Rachenschleimhaut. Es wird zwischen angeborenem (vererbbarem), erworbenem und allergisch bedingtem Quincke-Ödem unterschieden. Das ... mehr
SchwerhörigkeitSchwerhörigkeit im Alter beginnt bei fast allen Menschen ab dem 50. Lebensjahr. Der Prozess der Hörverschlechterung verläuft schleichend und das Gehör wird beidseits schlechter. Meist verschlechtert sich zunächst das Hören hoher Frequenzen und auch das ... mehr
Schwerhörigkeit durch LärmDer Lärmschwerhörigkeit liegt eine chronische Schädigung des Innenohrs durch Lärm zugrunde. Man spricht auch vom chronischen Lärmtrauma . Ob freiwilliger Lärm etwa durch lautes Musikhören mit Kopfhörern, Konzert- und Diskobesuche oder Lärm am Arbeitsplatz etwa ... mehr
SchwindelSchwindel (Vertigo) ist ein vielfältiges und häufiges Symptom, das nicht immer einen neurologischen Ursprung hat. Schwindel kann gemeinsam mit anderen Beschwerden wie Überkeit, Erbrechen oder Herzbeschwerden auftreten, manchmal aber auch mit diesen verwechselt ... mehr
Segelohren bei KindernMit Segelohren, dem umgangssprachlichen Ausdruck für stark abstehende Ohren ( Apostasis otum ), werden etwa fünf Prozent aller Kinder geboren. Funktionelle Störungen sind hierbei nicht zu erwarten. Doch gerade unter Kindern geben auffällige Ohren oft Anlass ... mehr
SeitenstranganginaDie Seitenstrangangina Angina lateralis ist eine Form der akuten Rachen- oder Halsentzündung, medizinisch Pharyngitis genannt. Während bei einer Rachenentzündung häufig die Mandeln entzündet sind, sind es bei der Seitenstrangangina die Lymphbahnen. Diese ... mehr
TaubheitDie komplette Gehörlosigkeit, aber auch eine hochgradige Schwerhörigkeit werden als Taubheit bezeichnet. Dabei unterscheidet der Mediziner die absolute Taubheit von der Praktischen. Bei der absoluten Form kann der Taube keinen Ton hören. Praktische Taubheit ... mehr
TinnitusTinnitus sind Geräusche im Ohr , die für andere nicht wahrnehmbar sind. Es pfeift, zischt, brummt, surrt oder piept, ohne dass eine dafür verantwortliche Geräuschquelle verantwortlich gemacht werden kann. Der nervende Ton kann dauernd oder schwankend vorhanden ... mehr
TrommelfellperforationDas Trommelfell grenzt das Mittelohr vom äußeren Gehörgang ab. Es schützt Mittel- und Innenohr vor äußeren Einwirkungen, etwa vor Keimen. Das Häutchen des Trommelfells ist sehr dünn (0,1 mm) und straff gespannt, sodass es Schallwellen optimal aufnehmen kann ... mehr

Artikel zum Thema Hals, Nase und Ohren

Schlechter Geruchssinn als Demenzrisiko

Haben ältere Menschen Probleme damit, verschiedene Gerüche zu erkennen und voneinander zu unterscheiden, tragen sie möglicherweise ein erhöhtes Risiko für eine Demenz, so US-Forscher. Das ergaben die Langzeitdaten ...

Riechtest sagt Parkinson vorher

Ein Riechtest könnte eines Tages helfen, die Parkinsonkrankheit vorherzusagen, noch bevor diese zum Ausbruch kommt. Bereits zehn Jahre früher ist der Geruchssinn oftmals eingeschränkt ...

Antidepressiva können Tinnitus verstärken

Menschen mit Tinnitus sind gefährdeter, eine Depression zu entwickeln. Erhalten sie Antidepressiva, ist es möglich, dass sich der Tinnitus verschlimmert, so US-Wissenschaftler. Die betroffenen ...

Fluglärm treibt Blutdruck in die Höhe

Verkehrslärm kann der Gesundheit schaden. Griechische Forscher zeigen jetzt in ihrer Studie, wie sich das Wohnen in der Nähe eines Flughafens auswirkt. Besonders nächtlicher Fluglärm schadet ...

Rezeptfreie Schmerzmittel bergen Risiken

Ohne Rezept in der Apotheke erhältliche Schmerzmittel sind beliebt, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt". Eine Untersuchung der AOK Baden-Württemberg zeigt, dass viele Menschen mit rezeptfreien Schmerzmitteln ...

Hormonersatztherapie: Risiko Hörverlust

Eine Hormonersatztherapie nach den Wechseljahren könnte mit dem Risiko eines Hörverlusts verbunden sein, finden Forscher heraus. Betroffen sind vermehrt Frauen, deren Wechseljahre spät auftraten ...

Blindheit schärft Hirn und Sinne

Wer von Geburt an blind ist, verfügt möglicherweise über bessere, andere Fähigkeiten als sehend geborene Menschen. Nicht nur andere Sinne sind schärfer, auch kognitive Leistungen unterscheiden sich ...

Schlechter Geruchssinn macht einsam

Ist der Geruchssinn älterer Frauen schlecht, leidet auch das soziale Leben, ergab eine Studie von US-Forschern. Helfen könnte vielleicht ein Geruchstraining und die Pflege des Soziallebens ...

Schwangerschaft: Nikotin geht auf Gehör

Rauchen Mütter in der Schwangerschaft, sind Gesundheitsrisiken und Geburtskomplikationen erhöht. Neueste Daten lassen vermuten, dass auch Hörprobleme bei Kindern auftreten können, wenn ...

Hörverlust bleibt oft unbemerkt

Lärm schadet dem Gehör. Aber merkt man das selbst? In vielen Fällen ahnen Betroffene von dem Hörverlust nichts, so Experten. Viele junge Menschen haben ihn aber bereits erlitten ...

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: