Jogging kann Herz und Kreislauf schädigen

Jogging ist ein Training für das Herzkreislaufsystem. Wer den Sport übertreibt oder für Marathonläufe trainiert, gefährdet aber möglicherweise seine Gesundheit. Laut Wissenschaftler ist das gesunde Maß wesentlich geringer, als sich so manch ein Hobbyläufer vorstellt.

 

 

Nicht über dreimal pro Woche joggen

 

Nur moderates Joggen ist der Gesundheit zuträglich - zu diesem Schluss kommt eine Forschergruppe aus Dänemark. Demnach sind nur eine bis maximal 2,5 Stunden Joggen pro Woche empfehlenswert. Dabei sollten drei Laufeinheiten nicht überschritten werden und das Tempo nicht zu hoch gewählt werden. Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten die Forscher im "Journal of the American College of Cardiology".

 

Die Forscher hatten die Daten von Joggern und Nicht-Joggern aus 12 Jahren untersucht. Alle Studienteilnehmer waren zu Beginn der Studie gesund. Die Sterblichkeit war unter Teilnehmern mit exzessivem Joggen fast genauso hoch wie unter den Nicht-Sportlern.

 

Exzessives Jogging über Jahrzehnte ist mit Gesundheitsrisiken verbunden, so die Wissenschaftler. Insbesondere das Herzkreislaufsystem ist gefährdet. Wer seine Lebenserwartung durch Jogging steigern wolle, solle sich auf wenige Male Jogging pro Woche beschränken und ein moderates Tempo an den Tag legen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann10.02.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: