Urin zeigt Risiko für Übergewicht

Wissenschaftler entdeckten im Urin chemische Marker, die einen Hinweis auf die Entwicklung von Übergewicht geben. Sind diese Marker zuverlässig, könnte man der Gewichtszunahme möglicherweise frühzeitig vorbeugen.

 

 

Übergewicht ist weltweites Gesundheitsproblem

 

Übergewicht nimmt weltweit epidemisch zu und ist mit verschiedenen Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Zuckerkrankheit und Krebs verbunden. Etwa 3,4 Millionen Todesfälle weltweit stehen eng mit Übergewicht in Verbindung. Wie genau Übergewicht mit der Entwicklung von Erkrankungen in Zusammenhang steht, ist nicht vollständig geklärt. Umso wichtiger ist die Identifizierung krankmachender Faktoren und Mechanismen sowie die zugrunde liegenden Stoffwechselprozesse.

 

Forscher des Imperial College London untersuchten die Urinproben von über 2.000 Menschen und fanden heraus, dass 29 Stoffwechselprodukte mit dem Body Mass Index (BMI) zusammenhängen. Der BMI ist eine Maßzahl für das Körpergewicht in Relation zur Körpergröße.

 

Die Forscher glauben, dass bestimmte Muster von Stoffwechselprodukten im Urin von nicht übergewichtigen Menschen das Risiko für Übergewicht und damit verbundene Erkrankungen anzeigen könnten. Ihre Studie erschien in "Science Translational Medicine".

Quelle: Dr. Julia Hofmann18.05.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: