Aigner will Wegwerfen von Lebensmitteln eindämmen

Berlin (dpa) - Verbraucher sollen viele Lebensmittel nach dem Willen von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) nicht länger nur wegen des Mindesthaltbarkeitsdatums wegwerfen. «Lebensmittel sind kostbar - wir können es uns nicht leisten, dass jährlich viele Millionen Tonnen auf dem Müll landen», sagte Aigner zum Start eines Informationsvideos ihres Ministeriums am Donnerstag. Sie betonte, dass viele Produkte noch viele Tage nach dem Ablauf einwandfrei und unbedenklich zu genießen seien. Anders sei es mit dem Verbrauchsdatum bei leicht verderblichen Lebensmitteln wie Hackfleisch, das nicht überschritten werden dürfe.

Die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Nicole Maisch, sagte: «Aigner muss endlich politisch aktiv werden.» Dafür sollten unter anderem unsinnige Handelsnormen aufgehoben und schädliche Subventionen abgeschafft werden. Zudem müsse es in Schulen und Kindergärten eine bessere Ernährungsbildung geben.

Angesichts von jährlich mehreren Millionen Tonnen weggeworfener Lebensmittel in Deutschland sehen Verbraucherschützer, Politik und Handel Aufklärungsbedarf beim Mindesthaltbarkeitsdatum. Genauere Angaben zum Ausmaß der Verschwendung soll eine Studie bringen, deren Ergebnisse in diesem Jahr erwartet werden.

Quelle: dpa12.01.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: