Aigner kritisiert trügerische Lebensmittelwerbung

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat verwirrende Darstellungen in der Werbung für Lebensmittel kritisiert. «Wer mit trügerischen Werbebildern eine Landwirtschaft suggeriert, die es seit 50 Jahren nicht mehr gibt, darf sich nicht wundern, wenn sich Verbraucher getäuscht fühlen», erklärte Aigner am Dienstag. Zugleich rief sie die Bauern zu mehr Transparenz bei der Tierhaltung auf. «Die Landwirtschaft muss sich mehr öffnen und verstärkt den Kontakt zu den Verbrauchern suchen.» Um Zerrbildern der Werbung entgegenzutreten, sollten die hohen Standards moderner Tierhaltung etwa über Hoftage oder Stallkameras anschaulich gemacht werden.

Quelle: dpa28.12.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: