Kühlschrank als Keimbrutstätte?

Die Ablaufrillen im Kühlschrank sollten Verbraucher regelmäßig reinigen. Denn in den Vertiefungen für Tauwasser an der Rückseite des Innenraums staut sich Wasser und bildet einen Nährboden für Keime. Darauf weist Melanie Bauermann vom TÜV Rheinland hin. Sie rät, den Kühlschrank komplett mit warmem Wasser und einem geeigneten Reinigungsmittel zu säubern. Die Einlegeböden und Fächer werden entfernt und ebenfalls abgewaschen.

Quelle: dpa21.04.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: