Späterkennung chronischer Schmerzen

Bei der Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen gibt es nach Einschätzung von Experten große Defizite in Deutschland. Im Schnitt dauert es zwei Jahre, bis ein Patient die richtige Diagnose bekommt. Dann braucht es in der Regel noch einmal zwei Jahre, bis der Patient eine adäquate Therapie bekommt. Oft wird der Übergang von einem Schmerz, der als Symptom auftritt, zu einer chronischen Schmerzkrankheit zu spät erkannt.

Quelle: dpa24.11.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: