Senioren: Online-Spiele für das Gehirn

Mit Online-Spielen lässt sich das Gehirn trainieren. Wissenschaftler des King's College London fanden heraus, dass sich ein gezieltes Gehirntraining positiv auf die geistige Fitness Älterer auswirkt.

 

 

Spielen für das Gehirn

 

Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Argumentationsfähigkeit - kognitive Fertigkeiten lassen im Alter oftmals nach. Dagegen können ältere Menschen aber offenbar aktiv angehen, indem sie für geistige Beanspruchung sorgen. Geeignet könnten zum Beispiel Online-Spiele sein, die einige Fertigkeiten trainieren.

 

In einer sechsmonatigen Studie mit annähernd 7.000 Teilnehmern über 50 Jahren untersuchten britische Forscher die Wirksamkeit von Online-Spielen auf die geistige Leistungsfähigkeit. Die Studie war vom BBC Fernsehen initiiert. Alle Studienteilnehmer waren frei von geistigen Einschränkungen und nahmen an der Untersuchung freiwillig teil.

 

 

Geistige Fitness auch im Alltag

 

Ein Teil der Teilnehmer sollte so oft wie möglich und nach Lust und Interesse zehn Minuten lang Online-Spiele wahrnehmen, die sie geistig beanspruchten. Ein anderer Teil sollte nur einfache Suchfunktionen am Computer durchführen.

 

Tests der geistigen Leistungsfähigkeit zu Beginn, nach drei und sechs Monaten zeigten, dass das gezielte Training mit Online-Spielen die geistige Leistungsfähigkeit verbessert. Allerdings hatten die Teilnehmer mit Verbesserungen mindestens fünfmal pro Woche gespielt. Ältere Teilnehmer über 60 Jahren gaben an, sich in ihrem Alltag besser zurechtzufinden.

Quelle: Dr. Julia Hofmann11.11.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: