Brandwunden bei Kindern

Hat sich das Kind mit einer heißen Flüssigkeit verbrüht, sollten ihm als erstes die durchtränkten Kleidungsstücke ausgezogen werden. Dadurch wird die erste Hitze genommen. Danach wird die Hautstelle am besten mit einem nassen Handtuch oder unter fließendem Wasser gekühlt - allerdings nicht länger als 15 Minuten. Sonst könnte das Kind auskühlen, warnt Peter M. Vogt, Direktor der Klinik und Poliklinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Absolut tabu ist es, Hausmittel wie beispielsweise Mehl auf die Wunde zu geben. Es muss im Krankenhaus erst umständlich entfernt werden. Dabei geht oft kostbare Zeit verloren.

Quelle: dpa18.12.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: