Arbeitstempo und Psyche

Wenn ein Kollege auf einmal auffallend langsam arbeitet oder immer wieder seine Arbeit kontrolliert, kann das ein Hinweis auf ein psychisches Problem sein. Der Betreffende vermeide Anforderungen und Belastungen, weil er sich nichts mehr zutraue, erläutert das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit in Berlin. Kollegen und Vorgesetzte sollten ihn auf sein verändertes Verhalten ansprechen und sagen, dass sie sich Sorgen machen.

Wichtig sei dabei, keine Vorwürfe zu erheben, sondern Verständnis zu zeigen und Hilfe anzubieten. Das sei für den Betreffenden womöglich eine gute Gelegenheit, sich zu öffnen und eine tiefere Krise zu vermeiden.

Weitere Warnzeichen für eine psychische Störung können häufiges Fehlen und Zuspätkommen sein, aber auch Rückzug, Gereiztheit oder äußerst empfindliches Reagieren auf Kritik. Die tatsächliche Diagnose könne aber nur ein Facharzt stellen, betont das Bündnis.

Quelle: dpa25.11.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: