Gemeinsam stark: Partnerschaft macht gesund

Menschen in Partnerschaften haben einige Vorteile. Studien zeigten bereits, dass sie nicht nur gesünder sind. Laut einer britischen Untersuchung erreichen sie auch ihre Ziele eher, wenn sie an einem Strang ziehen und können ihr Verhalten leichter zum Positiven verändern.  Das gilt auch für das Gesundheitsverhalten.

 

 

Gemeinsame Ziele machen stark

 

Wissenschaftler des University College London haben Daten von 3.700 Paaren aus 50 Jahren untersucht, die verheiratet waren oder einfach zusammenlebten. Die Untersuchung ist der Fachzeitschaft "JAMA Internal Medicine" veröffentlicht. Den Ergebnissen zufolge erreichen Frauen und Männer in Partnerschaften dreimal häufiger ihre Ziele, wenn der Partner dasselbe Ziel anstrebt.

 

Bekannt ist bereits, dass das Risiko von Herzkrankheiten in Partnerschaften geringer ist und auch Therapien wie etwa gegen Krebs erfolgreicher verlaufen. Über die Ursache ließ sich bislang nur spekulieren: Spiegelt ein Partner das Verhalten des anderen oder finden einfach viele Paare mit ähnlichem Verhalten zusammen?

 

 

Positive gegenseitige Beeinflussung von Verhalten

 

In der vorliegenden Studie waren absichtlich Paare ausgewählt worden, die auch ungesunde Verhaltensweisen an den Tag legten, darunter Rauchen, Übergewicht und Bewegungsmangel. Die Forscher beobachteten Verhaltensveränderungen: Hörte einer mit dem ungesunden Verhalten auf, wie verhielt sich dann der andere Part?

 

Die vierjährige Beobachtung des Verhaltens ergab, dass wenn ein Partner sein Verhalten zu einem gesünderen Lebensstil hin veränderte, der andere Teil wahrscheinlich nachzog. War ein Partner zum Beispiel Nichtraucher, verdoppelte sich die Wahrscheinlichkeit für das Aufgeben des Rauchens beim anderen. Sportliche Partner motivierten Unsportliche zu mehr Bewegung. Offenbar wirkt das Zusammenleben mit einem gesundheitsbewusster lebenden Menschen ermutigend. Partnerschaftliche Unterstützung scheint bei geplanten Verhaltensveränderungen also äußerst wichtig zu sein und motiviert zum Durchhalten.

Quelle: Dr. Julia Hofmann06.02.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: