Zahnersatz im Milchgebiss als Platzhalter

Fällt ein Milchzahn wegen eines Unfalls oder wegen Karies verfrüht aus, empfehlen Zahnärzte meist den Einsatz einer Prothese. Dieser Platzhalter soll verhindern, dass sich die Zähne um die Lücke herum verschieben und dem bleibenden Zahn den Platz wegnehmen. Darauf weist die Initiative proDente in Köln hin. Fehlt ein Milchzahn vorzeitig, kann dadurch die Sprachentwicklung des Kindes beeinträchtigt werden.

Verschiedene Prothesenarten können Abhilfe schaffen. Eine davon ist der Platzhalter aus Metall. Diese herausnehmbare Miniprothese ersetzt einige wenige Zähne und wird mit Klammern an den umliegenden festgemacht. Die festsitzende Variante hat die Form eines Rings oder einer Krone und wackelt nicht. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen den Angaben zufolge die Kosten für die herausnehmbaren Platzhalter, für die festsitzende Alternative dagegen nicht. Fehlen alle Zähne im Oberkiefer, kann eine Vollprothese angepasst werden. Sie hält über den Saugeffekt am Gaumen.

Quelle: dpa25.11.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: