Unfruchtbarkeit aufgrund von Gendefekt

Die Ursache für männliche Unfruchtbarkeit kann ein Gendefekt sein. Wissenschaftler entdeckten das fehlerhafte Gen, das für eine Störung der Spermienentwicklung verantwortlich ist. Dies trifft aber nur einen kleinen Teil der Männer, die unfruchtbar sind.

 

Spermienbildung fehlerhaft

 

Ungewollte Kinderlosigkeit trifft jedes sechste Paar in Deutschland. Die Ursache dafür liegt häufiger bei den Frauen, in einem Drittel der Fälle aber bei den Männern, heißt es im Deutschen Ärzteblatt. Die neu entdeckte Genmutation identifizierte ein Forscherteam unter deutscher Beteiligung mit einem aufwändigen Verfahren, mit dem sie das X-Chromosom näher untersuchten. Die Studie wurde im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht.

 

Die Genmutation fand sich bei einem Teil von Männern, deren Samenflüssigkeit keine Spermien enthielt. Bei vielen Männern liegt demnach aber eine andere Störung zugrunde.

Quelle: Dr. Julia Hofmann10.06.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: