Sparen beim Zahnarzt

Liegt der Kostenvoranschlag für die Zahnbehandlung vor, führt das nicht selten zu Unwohlsein. Ursache ist meist nicht nur die bevorstehende unangenehme Behandlung, auf das Gemüt schlagen können auch die Kosten und vor allem die Kostenbeteiligung der Krankenkasse. Es gibt allerdings Möglichkeiten zu sparen.

 

Wer gesetzlich krankenversichert ist, muss meist mit einem hohen Eigenanteil beim Zahnersatz rechnen. Einige Tipps helfen, die Kosten zu senken:

 

Zusatzleistungen der Krankenkassen: Vergünstigte Zahnbehandlungen bieten Krankenkassen oftmals als Zusatzleistungen an. Zum Festpreis gibt es Leistungen wie Zahnreinigung oder Zahnimplantate. Doch nur Zahnärzte, die mit den Kassen solche Verträge ausgehandelt haben, dürfen auch zu diesem Kostensatz behandeln. Es lohnt eine Nachfrage bei der Krankenkasse.

 

Zahnärzte vergleichen: Andere Zahnärzte, andere Kosten - es macht Sinn, sich von anderen Zahnärzten ein Angebot erstellen zu lassen. Extreme Unterschiede in den berechneten Kosten ergeben sich aus unterschiedlichen Laborkosten und Gebührensätzen.

 

Zahnauktionen: Auf verschiedenen Internetportalen wie www.zahnangebot.de, www.medikompass.de, www.2te-Zahnarztmeinung.de können Patienten ihre Behandlung versteigern, indem sie ihren Heil- und Kostenplan einstellen. Zahnärzte können sich die Behandlung dann ersteigern.

 

Behandlung in der Zahnklinik: Zahnkliniken einer Universitätsklinik bieten oftmals Behandlungen von im Studium fortgeschrittenen Studenten an. Dies kann die Kosten erheblich reduzieren. Die Festzuschüsse der Krankenkasse bleiben erhalten.

 

Behandlung im Ausland: Ob Polen, Tschechien oder Mallorca - Ärzte dort können nach Einreichen des Heil- und Kostenplan ein Angebot machen. Einige Ärzte dort kooperieren mit deutschen Ärzten. Auch die Krankenkasse hält möglicherweise Informationen bereit. Die Zuschüsse der Krankenkasse verändern sich nicht.

 

Verhandeln: Liegen kostengünstigere Angebote vor, eröffnet das die Möglichkeit zum Verhandeln mit dem eigenen Zahnarzt.

 

Alle Möglichkeiten bedeuten vielleicht einen erhöhten Zeitaufwand, sind aber vielversprechend, um Kosten bis um über die Hälfte zu senken. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann16.02.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: