Musik für Operierte hilfreich

Wer vor, während und nach einem chirurgischen Eingriff Musik hört, hat weniger Schmerzen und Angst, zeigt eine Untersuchung die im Fachjournal "The Lancet" veröffentlicht wurde. Vielleicht Musik in Zukunft häufiger im OP-Saal Anwendung.

 

 

Einfluss der Musik auf Schmerzen, Angst und Schmerzmittelgebrauch

 

Musik hat offenbar viele gesundheitliche Vorteile. Eine aktuelle Studie zeigt nun den Nutzen von Musik für Patienten, die sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen müssen. Offenbar wirkt Musik schon während der Operation, aber auch danach heilsam. Bereits verschiedene Untersuchungen untersuchten den Einfluss von Musik auf Schmerzen und Angst in der postoperativen Phase, so die Studienautoren, und kamen oftmals zu positiven Ergebnissen.

 

Die Forscher analysierten nun  die Daten aus 72 Untersuchungen zum Thema mit fast 7.000 Studienteilnehmern, die sich einem chirurgischen Eingriff unterzogen. Von Interesse war dabei die Wirkung von Musik vor, während und nach der Operation. Bestimmt wurden die Auswirkungen auf Schmerzen und Angst nach der Operation, der Bedarf von Schmerzmedikamenten und die Dauer des Krankenhausaufenthaltes.

 

 

Weniger Schmerzmittel und Schmerzmittel, mehr Zufriedenheit

 

Im Vergleich zu Patienten, die keine Musik hörten, hatten Musikhörende weniger Schmerzen und Angst und benötigten weniger wahrscheinlich Schmerzmittel. Zudem schien Musik die Gesamtzufriedenheit nach der Operation zu erhöhen. Auf die Krankenhausaufenthaltsdauer hatte die Musik scheinbar keinen Einfluss.

 

Die positiven Befunde waren unabhängig vom Zeitpunkt des Musikhörens, also ob vor, während oder nach der Operation. Allerdings zeigten sich die stärksten Effekte bei Patienten, die vor dem Eingriff Musik hörten.

 

Überraschend erscheint den Forschern, dass auch die während der Operation gespielte Musik einen Einfluss auf die postoperativ empfundenen Schmerzen nahm, wenn die Patienten eine Vollnarkose bekommen hatten. Die Wirkung war aber deutlicher, wenn die Patienten bei Bewusstsein  waren.

Quelle: Dr. Julia Hofmann25.08.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: