Geschirrspülen gegen Stress

War der Tag anstrengend, hilft vielleicht Sport, ein Glas Wein oder einfach vor beim Fernseher abschalten. An Geschirrspülen zur Entspannung denken wahrscheinlich die Wenigsten. Laut einer Studie hilft es aber. Allerdings ist entscheidend, wie die geistige Haltung beim Abspülen ist.

 

 

Kann Geschirrspülen das Bewusstsein verändern?

 

Die meisten denken nicht gerade an Wohlbefinden und Entspannung, wenn es an den Abwasch geht. Die Tätigkeit ist aber offenbar besser als ihr Ruf. Laut einer Studie im Journal "Mindfullness" öffnet achtsames Abwaschen mit dem Fokus auf das duftende Geschirrspülmittel und das warme Wasser möglicherweise das Tor zum Wohlbefinden.

 

Achtsamkeit bezeichnet die Fähigkeit, negative oder ablenkende Gedanken loszulassen und die Sinne und Gefühle auf den aktuellen Moment zu konzentrieren. Dies soll zur Reduktion von Angst und Stress führen. Auch eine Verbesserung des Schlafes und ein reduziertes Risiko für Depressionen wurde berichtet.

 

In der den Ergebnissen zugrunde liegenden Studie hatte ein Doktorand der Florida State University untersucht, ob Geschirrspülen den Bewusstseinszustand positiv beeinflussen kann. Für die Studie spülten 51 Studenten Geschirr. Vor Beginn wurde eine Hälfte der Teilnehmer angewiesen, eine Beschreibung zum Geschirrspülen zu lesen, die andere Hälfte sollten einen Achtsamkeitstext zum Geschirrspülen lesen. Dieser hob die Wichtigkeit der mentalen Fokussierung auf die Arbeit mit der Hand hervor.

 

 

Achtsames Geschirrspülen reduziert Stress

 

Nach dem Geschirrspülen wurde der Zustand der Achtsamkeit untersucht. Studienteilnehmer, die auf den Geruch des Spülmittels und die Wärme des Wassers fokussiert waren, wiesen einen positiveren Bewusstseinszustand auf als jene, die nur eine Anleitung gelesen hatten. Achtsame Spüler wiesen eine zu 27 Prozent reduzierte Nervosität und eine Zunahme der mentalen Inspiration um 25 Prozent auf.

 

Offenbar entscheiden die Art des Abspülens und die Geisteshaltung darüber, wie Geschirrspülen wirkt. Achtsames Spülen kann Stress reduzieren, so der Forscher. Das ist vor allem deshalb interessant, weil chronischer Stress zu verschiedenen Erkrankungen führen kann. Man geht davon aus, dass Stress bei mindestens 60 Prozent aller Krankheiten beim Menschen eine Roll spielt.

Quelle: Dr. Julia Hofmann13.10.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: