Blutgruppe kann Herzkrankheiten beeinflussen

Die Blutgruppe kann das Risiko für eine koronare Herzkrankheit beeinflussen. Darauf machen die Kardiologen vom Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) aufmerksam. So sind laut einer aktuellen Studie aus den USA Menschen mit Blutgruppe A, B oder AB stärker gefährdet, eine solche Herzkrankheit zu entwickeln, als Menschen mit Blutgruppe 0. Das Risiko ist demnach zwischen 5 Prozent (für A) und 23 Prozent (für AB) höher. «Auffallenderweise haben Träger der Blutgruppe A oft auch erhöhte LDL-Cholesterinwerte, die das Risiko für Arterienverkalkung erhöhen», sagt Norbert Smetak, Bundesvorsitzender des BNK und praktizierender Kardiologe in Kirchheim. Träger der Blutgruppe AB neigten eher zu entzündlichen Reaktionen.

Wer seine Blutgruppe und damit seine potenzielle Gefährdung kennt, sollte daher besonders auf einen gesunden Lebensstil achten, empfiehlt Smetak. Für Menschen mit Blutgruppe A etwa könne es von Vorteil sein, sich möglichst cholesterinarm zu ernähren. Grundsätzlich wäre es laut Smetak für alle, die nicht Blutgruppe 0 haben, gut, sich mehr zu bewegen und nicht zu rauchen.

Quelle: dpa24.09.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: