Bei Bildschirmarbeit regelmäßig zwinkern

Um Beschwerden durch trockene und gerötete Augen zu vermeiden, sollten Bildschirmarbeiter möglichst oft bewusst zwinkern. So legt sich regelmäßig ein Schutzfilm über die Augen. Denn das stundenlange, konzentrierte Starren auf den Bildschirm strapaziert die Augen oft über Gebühr. Lassen die Beschwerden nicht nach, helfen Tropfen mit künstlicher Tränenflüssigkeit.

Gut ist auch, regelmäßig Pausen zu machen. Drei bis vier Kurzpausen am Tag reichen aus. In dieser Zeit können die Augen von der Bildschirmarbeit entspannen. Allerdings sollten Büroangestellte dann auch etwas anderes machten. Keine gute Idee ist es etwa, statt auf den Computermonitor dann auf das Handydisplay zu schauen.

Quelle: dpa17.11.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: