Facebook-Nutzer leben länger

Freunde sind dem psychischen Wohlbefinden und der Gesundheit zuträglich, aber auch die Kontaktpflege in sozialen Netzwerken wie Facebook können einen Beitrag leisten, vorausgesetzt, man nutzt sie richtig, zeigt eine Studie.


Nicht jede Aktivität auf Facebook kommt Gesundheit zugute

Viele Menschen wohnen weit entfernt von Familie und Freunden, fühlen sich vielleicht isoliert und einsam. Studien zeigen, dass gute soziale Bindungen zu Freunden lebensverlängernd wirken und Menschen mit fehlenden sozialen und gesellschaftlichen Bindungen gefährdeter sind früher zu sterben. Eine Analyse von 138 Untersuchungen zum Thema kam gar zu dem Schluss, dass soziale Beziehungen die Überlebenschancen um bis zu 50 Prozent steigern. Demnach ist Einsamkeit als Risikofaktor der Sterblichkeit ähnlich hoch zu bewerten wie das Rauchen oder Alkoholkonsum.

Eine aktuelle Studie von Forschern der University of California – San Diego kommt nun zu dem Schluss, dass Facebook die Langlebigkeit fördert. Allerdings ist das offenbar nur der Fall, wenn Facebook genutzt wird, um Kontakte aus dem echten Leben zu pflegen und zu verbessern. 

Die Wissenschaftler hatten zwölf Millionen Facebook-Nutzer näher unter die Lupe genommen und fanden, dass eine ausgeglichene Facebook-Nutzung und Langlebigkeit miteinander einhergingen. Die "Likes" beziehungsweise "Gefällt mir"-Anzahl auf Facebookseiten erwies sich dagegen nicht als relevant und stand in keiner Verbindung mit einem längeren Leben, heißt es im Journal "Proceedings of the National Academy of Sciences".


Offline-Kontakte sind ebenfalls bedeutsam

Die Teilnehmer der Studie waren zwischen 1945 und 1989 geboren worden, die Online-Aktivität hatten die Forscher sechs Monate lang überwacht und dann mit aktuellen Daten zu Leben und Tod verglichen. Facebook-Nutzer lebten länger als Personen, die online keine Kontakte pflegten. Der durchschnittliche Facebook-Nutzer starb während eines gegebenen Jahres annähernd um zwölf Prozent weniger wahrscheinlich als jemand, der Facebook nicht nutzte. Am längsten erfreuten sich Facebook-Nutzer des Lebens, wenn sie auch offline sozial aktiv waren.

Quelle: Dr. Julia Hofmann11.11.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: