Dicke Kinder finden schwer Freunde

Übergewichtige Kinder haben es schwerer, Freunde zu finden als schlanke Kinder. Sie werden eher ausgeschlossen, sind unbeliebter und weniger bei Klassenkameraden integriert. Das zeigt eine US-Untersuchung.


Kindliches Übergewicht hat weltweit zugenommen

Übergewichtige Kinder werden von Gleichaltrigen oder Klassenkameraden oftmals weniger gemocht. Aber dicke Kinder können im Vergleich zu dünnen Kindern auch selbst mehr Kinder benennen, die sie selbst nicht mögen. Die häufigeren negativen Beziehungen übergewichtiger Kinder forderten einen mentalen, sozialen und körperlichen Tribut, so Wissenschaftler der Keck School of Medicine in Los Angeles.

Sie halten die Ergebnisse ihrer Untersuchung von 504 niederländischen Kindern für alarmierend. Aufgrund des Übergewichts ausgeschlossen zu werden und das "Fat-Shaming" als Norm im sozialen Umfeld erhöhten das Risiko für mentale und körperliche Krankheiten Betroffener. Es sei gefährlich, sich dauerhaft isoliert, allein und sozial nicht verbunden zu fühlen.

Weltweit nimmt die Häufigkeit von Übergewicht bei Kindern zu. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) nahm das Problem innerhalb von zwei Jahrzehnten um mehr als 30 Prozent zu. Im Jahr 2013 waren 42 Millionen Kinder von Übergewicht oder Fettleibigkeit betroffen. In Deutschland gelten laut Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rund 15 Prozent aller 3- bis 17-Jährigen als übergewichtig oder fettleibig. Das entspricht etwa zwei Millionen Kindern und Jugendlichen. Ähnliche Zahlen ergaben Untersuchungen an weißen US-amerikanischen Kindern. US-Kinder etwa lateinamerikanischer Herkunft sind häufiger von Übergewicht betroffen.


Soziales Stigma dicker Kinder hat Folgen

Oftmals entstehe durch die Diskriminierung ein Teufelskreis. Die Ächtung und Stigmatisierung führe beispielweise zum Fernbleiben bei körperlichen Aktivitäten und Sport, da sich übergewichtige Kinder schämten. Isolation und Einsamkeit förderten ungesundes Verhalten, was auch das Essverhalten betrifft. Die Folge wäre oftmals eine weitere Gewichtszunahme.

Die Forscher fordern mehr Anstrengungen, Übergewicht bei Kindern und deren Folgen zu bekämpfen. Ihre Studie veröffentlichten sie in "PLOS ONE".

Quelle: Dr. Julia Hofmann15.06.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: