Heben – aber richtig!

Heben und Tragen von Lasten gehören zu unserem Alltag – ob kleine Kinder, Einkäufe, Gartenabfälle, Möbel oder was sonst noch ansteht. Dies ist an sich noch nicht das Problem. Damit der Rücken aber nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, gibt es einige Regeln zu beachten.

Die allerwichtigste Regel beim Tragen und Heben lautet noch immer: Der Rücken bleibt gerade! Denn ein gekrümmter oder nach vorne geneigter Oberkörper belastet unnötig die Bandscheiben. Dadurch kann sich der Bandscheibenkern verschieben und auf die Nerven drücken, was massive Rückenschmerzen zur Folge haben kann. Auch kann sich Arthrose, also ein vorzeitiger Verschleiß der Gelenke, oder ein Rundrücken einstellen.

Dies muss aber nicht sein, wenn einige Dinge beachtet werden: Neben einem gerade gehaltenen Rücken ist es immer sinnvoller, schwere Lasten zu zweit zu tragen. Nimmt einer die Getränkekiste links und der andere rechts, hat jeder nur die halbe Last zu tragen. Auch das oft ruckartige Vorwärtsbewegen, wenn man alleine schleppt, fällt bei geteilter Last weg.

Kann gerade niemand helfen, so kann eine Sackkarre oder ein Rollbrett den Rundrücken vermeiden helfen. Hauptsache, man hebt grundsätzlich aus der Kniebeuge heraus und nicht aus dem Rundrücken, so Michael Preibsch vom Deutschen Verband für Physiotherapie. Die Bauch- und Beckenmuskeln sollten angespannt sein, auch das bewusste Ausatmen beim Anheben ist wichtig, so Preibsch. 

Ob schweres Heben Rückenschmerzen auslöst oder nicht, hängt letztendlich auch von der Rückenmuskulatur ab. Ein durchtrainierter Rücken kann natürlich wesentlich mehr Gewicht heben, ohne Probleme zu machen. Wichtig ist auch, alles möglichst nah am Körper zu tragen. So hat der Körper und das Gewicht der Last nur einen kurzen Hebel zur Wirbelsäule. Nach dem Schleppen sollte man sich immer aufrichten und die Muskeln lockern, ein paar Dehnübungen machen, Arme und Schulter hängen lassen oder den Oberkörper nach unten hängen lassen, um Ausgleich zu schaffen.

Quelle: Silke Funk28.03.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: