USA: Kosmetische Eingriffe weiter im Aufwind

US-Bürger wollen zunehmend Gesicht und Körper optimieren und unterziehen sich kosmetischen Eingriffen. Facelifting und Fettabsaugungen oftmals mit Verteilung des eigenen Fetts an anderen Körperstellen liegen im Trend, so die American Society of Plastic Surgeons (ASPS).


Schönheit: Fettverteilung und Gesicht stehen im Vordergrund

Von Fettreduzierung bis Körperformung mit Eigenfett, zunehmend lassen Menschen in den USA kosmetische Eingriffe durchführen, die mit der Verteilung des Fettes und der Körperform zu tun haben. Immer häufiger nutzen Menschen das an Bauch und Po ungeliebte Fett, um andere Bereiche des Körpers wie Brüste oder Gesicht aufzufüllen. Vorteil ist, dass das eigene Fett meist länger wirksam ist als andere Substanzen (Filler). Immer mehr Amerikaner lassen sich offenbar Po und Brust mit Eigenfett auffüllen, auch minimal invasive Eingriffe mit Eigenfett steigen an.

Im Trend liegen auch nicht invasive Eingriffe zu Fettreduktion und Hautstraffung mit neueren Methoden, darunter eine Technologie, die es erlaubt, Fett zu vereisen.

Auch Facelifts haben offenbar wieder an Popularität gewonnen, da sie eindrückliche und länger anhaltende Verjüngungen versprechen. 


Mehr Menschen wollen häufiger kosmetische Prozeduren 

Von den 2016 annähernd 1,8 Millionen kosmetisch-chirurgischen Eingriffen entfielen die fünf am häufigsten durchgeführten Eingriffe auf Brustvergrößerung, Fettabsaugung, Nasenkorrektur, Lidkorrektur und Facelifting.

Unter den 15,5 Millionen minimal invasiven Eingriffen waren Botoxinjektionen, Filleranwendung etwa mit Hyaloron, chemische Peelings, Haarentfernung mittels Laserbehandlung und Mikrodermabrasion am beliebtesten.

Eine Zunahme gab es auch in kosmetischen Eingriffen im Intimbereich. Schamlippenkorrekturen wurden zum Beispiel zu 39 Prozent häufiger durchgeführt. Während viele Menschen früher seltener kosmetische Eingriffe durchführen ließen und zwischen den Eingriffen längere Zeitspannen vergingen, geht der Trend offenbar zu in kürzerer Zeit häufigeren Eingriffen und Korrekturen, um Körper und Gesicht umfassender zu optimieren, zeigen die Zahlen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann16.03.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: