Waschgel gegen Hornhaut

Duschen mit basischen Waschgels hilft gegen Hornhaut am Fuß. Bei Bedarf sollte drei- bis viermal pro Woche das basische statt des normalen Duschbads verwendet werden, rät Mechtild Geismann, Vizepräsidentin des Zentralverbandes der Podologen und Fußpfleger Deutschlands. «Schnell geht auch ein Körperpeeling mit basischem Badesalz unter der Dusche.» Mehr Zeit kosten die Alternativen: Fußbäder sollten zehn Minuten dauern, in einem basischen Körperbad sollte man so lange wie möglich sitzen. 

Die basischen Produkte wirken der Übersäuerung des Körpers entgegen, die trockene Haut zur Folge hat. Diese reagiere stärker auf Reibung im Schuh und bilde zum Schutz dicke Schichten Hornhaut, erläutert Geismann. 

Bereits entwickelte Hornhaut wird entfernt - aber nur mit Samtpapierfeilen oder dem Bimsstein. «Keine Privatperson, kein Podologe, kein Fußpfleger sollte einen Hobel verwenden», sagt Geismann. Mit diesem scharfen Hilfsmittel sei die Verletzungsgefahr zu groß. Füße mit sehr dicken Schwielen und rissiger Hornhaut sollten von einem Experten angeschaut werden: «Der Fuß muss sich hier vor etwas schützen. Er kann eine Fehlstellung haben.»

Quelle: dpa16.10.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: