Pflanzenprotein bewahrt vor Diabetes

Die Nahrungsquellen, aus denen lebenswichtiges Eiweiß stammt, scheinen für die Entstehung von Diabetes mellitus bedeutsam zu sein. Pflanzliche Lebensmittel senken das Risiko für die Stoffwechselstörung, Fleisch dagegen erhöht es. 


Pflanzliches Eiweiß senkt Diabetesrisiko

Studien konnten bereits einen Zusammenhang zwischen den Proteinen in der Ernährung und dem Risiko, an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken, feststellen. Besonders der Konsum von rotem Fleisch steht im Verdacht, das Risiko für die Zuckerstoffwechselstörung zu erhöhen. Wie groß die Bedeutung von Proteinquellen für die Entwicklung von Diabetes ist, ist allerdings nicht hinreichend erforscht. 

Dass pflanzliches Eiweiß vor Diabetes schützen kann und tierisches Eiweiß das Krankheitsrisiko eher erhöht, fanden Forscher in einer aktuellen Studie heraus. Sie analysierten die Daten der finnischen "Kuopio Ischaemic Heart Disease Risk Factor Study". Dabei handelt es sich um eine Langzeitstudie, deren Teilnehmer Angaben zu ihrer Ernährung gemacht hatten. Über 2.300 Männer im Alter zwischen 42 und 60 Jahren, die zu Beginn der Studie kein Diabetes hatten, konnten durchschnittlich 19 Jahre lang beobachtet werden.

Männer, die mehr Pflanzenproteine zu sich nahmen, verfolgten auch einen gesünderen Lebensstil. Dieser erklärte aber nicht ihr geringeres Risiko für Diabetes im Nachbeobachtungszeitraum. Das Risiko einer Diabeteserkrankung war bei ihnen um 35 Prozent geringer als das von Männern, die am wenigsten pflanzliches Eiweiß zu sich nahmen. Die Wissenschaftler errechneten, dass bereits der tägliche Ersatz von fünf Gramm tierischen Eiweißes durch pflanzliches zu einer 18-prozentigen Reduktion des Diabetesrisikos führen könnte.


Eiweiß aus Eiern könnte vorteilhaft sein

Die Hauptquelle des pflanzlichen Eiweißes bezogen die Männer der Studie aus Getreide. Aber auch Kartoffeln und Gemüse waren wichtige Eiweißlieferanten. Die Forscher konnten auch einen Zusammenhang zwischen einem hohen Konsum von Fleisch und einem erhöhten Diabetesrisiko aufdecken. Sie gehen davon aus, dass nicht das tierische Protein in Fleisch aller Art die Ursache des erhöhten Stoffwechselrisikos ist, sondern andere Bestandteile des Fleisches. Protein aus Eiern senkte der Untersuchung zufolge das Diabetesrisiko eher.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass der vermehrte Konsum pflanzlichen Eiweißes Diabetes vorbeugen könnte. Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten sie im "British Journal of Nutrition".

Quelle: Dr. Julia Hofmann02.05.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: