Vollkorn kurbelt Stoffwechsel an

Vollkorn hat sich in der Ernährung gegenüber raffiniertem beziehungsweise verarbeitetem Korn als vorteilhaft erwiesen. Eine aktuelle Ernährungsstudie belegt dies erneut. Vollkorn fördert demnach den Kalorienverlust und steigert den Stoffwechsel.


Studie: Proband erhalten eine Ernährung mit Vollkorn

Vollkorn und ein hoher Anteil an Ballaststoffen in der Nahrung haben einen vielfältigen gesundheitlichen Nutzen. Sie verbessern zum Beispiel den Zuckerstoffwechsel und die Insulinsensitivität, das heißt die Empfindlichkeit der Körperzellen auf Insulin. Insulin wird benötigt, um Zucker (Energie) aus der Blutbahn in Zellen aufzunehmen. 

Zur Gruppe der Körner in Nahrungsmitteln gehören zum Beispiel Reis, Hafer, Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste. Vollkorn bezeichnet das ganze Korn, bei dem nach der Ernte lediglich Grannen und Spelzen entfernt wurden. Ballaststoffe, Vitamine, Öle und Mineralstoffe bleiben in der Schale erhalten.

US-Forscher fanden an 81 Frauen und Männern im Alter zwischen 40 und 65 Jahren heraus, dass eine Ernährung mit Vollkorn und Ballaststoffen zu einer erhöhten Stoffwechselaktivität und einem zusätzlichen Kalorienverlust führt. Die Studienteilnehmer wurden nach Feststellung ihres Kalorienbedarfs in zwei Gruppen eingeteilt, die entweder acht Wochen lang Nahrungsmittel aßen, die alle Vollkorn oder verarbeitetes Korn enthielten. Sie sollten keine anderen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Das Maß ihrer üblichen körperlichen Aktivität sollten sie beibehalten.

Die Lebensmittelzufuhr war streng reglementiert, um sicherzustellen, dass die Ernährung nur Vollkornprodukte enthielt. Abgesehen von Unterschieden in der Art des Korn und Ballaststoffen wurden beide Gruppen in Bezug des Typs der Nahrungsmittel, der Struktur, des Energiegehalts und Nährstoffgehalt ähnlich ernährt.


Vollkorn: Zusätzlicher Kalorienverlust könnte Gewicht zugutekommen

Die Forscher untersuchten den Stoffwechsel und den Energieverlust über den Stuhl. Daneben war relevant, wie hungrig oder satt Untersuchungsteilnehmer waren, auch Gewicht und Blutzucker wurden getestet.

Untersuchungsteilnehmer mit Vollkornernährung wiesen in Ruhe eine erhöhte Stoffwechselaktivtät und größere Stuhlmengen auf als Probanden, die verabeitetes Korn zu sich nahmen. Darüber hinaus stellten die Forscher einen höheren Energieverlust über die Ausscheidungen fest. Dieser Energieverlust ist auf die Auswirkungen von Ballaststoffen auf die Verdaulichkeit anderer Kalorien aus der Nahrung zurückzuführen. 

Wer Vollkornmengen aß, die den Ernährungsempfehlungen entsprechen, verlor zusätzlich um die 100 Kalorien pro Tag. Dieser Energieverlust entspricht einem 30-minütigem regen Gehen oder dem zusätzlichen Essen eines kleinen süßen Cookies am Tag. Dieser Extraverlust von Kalorien könnte auch bei der Gewichtsregulation helfen.

Die Forscher verwendeten Vollkornprodukte, die überall erhältlich sind. Sättigungsgefühl, Hunger oder Befriedigung durch das Essen unterschieden sich in beiden Gruppen nicht, so die Wissenschaftler, die ihre Ergebnisse im "American Journal of Nutrition" veröffentlichten.

Quelle: Dr. Julia Hofmann23.02.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: