Pille für den Mann noch nicht auf dem Markt

Die Pille für den Mann wird seit einiger zeit mit großen Erwartungen in Aussicht gestellt. Sie soll mit 96 Prozent Zuverlässigkeit einen ähnlichen Schutz aufweisen wie die gängige Pille für die Frau. Die Studien werden von Studienleiter Richard Anderson und seinem Team von der University of Edinburgh geleitet.

300 männliche Teilnehmer nahmen bisher an diesen Versuchen teil. Nun ist dieser klinische Versuch jedoch vorerst aufgrund von aufgetretenen Nebenwirkungen gescheitert.

20 der 300 Teilnehmer beendeten die Studie vorzeitig, weil sie vermehrt unter Nebenwirkungen wie depressiven Verstimmungen, einer Veränderung ihrer Libido, Schmerzen und Akne litten.

Wann die Studien wieder aufgenommen werden können, ist bislang noch unklar. Damit rückt eine Enführung der Pille für den Mann weiter in die Zukunft.

Quelle: Silke Funk06.12.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: