Frisches hält die Lunge gesund

Frisches Obst und Gemüse könnte besonders Raucher vor einer Lungenkrankheit bewahren. Die chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD) kommt besonders häufig bei Rauchern, aber auch ehemaligen Rauchern vor.


COPD: Bald dritthäufigste Todesursache?

Mittlerweile können viele Forschungsarbeiten belegen, dass Obst und Gemüse gesund sind und helfen, vor vielen Krankheiten zu bewahren. Herzkreislaufkrankheiten, Bluthochdruck und Krebs lassen sich zum Beispiel unter anderem mit einer gesunden Ernährung vorbeugen. Bereits verschiedene Untersuchungen kamen zu dem Schluss, dass Frisches auch dem Erhalt der Lungengesundheit dient.

Die COPD umfasst Lungenkrankheiten, bei denen eine Verengung der Atemwege bedeutsam ist. Lungenemphysem und chronische Bronchitis gehören dazu. COPD kommt besonders häufig bei Rauchern vor und für die Zukunft prognostiziert die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die Lungenkrankheit zur dritthäufigsten Todesursache wird. 

Eine Studie an 44.000 schwedischen Männern im Alter zwischen 45 und 79 Jahren zu Studienbeginn zeigt, dass eine Ernährung mit Obst und Gemüse COPD vorbeugen kann. Die Männer waren mehr als 13 Jahre lang beobachtet worden.


Obst und Gemüse wirken Entzündungen entgegen

Unter Berücksichtigung der Rauchgewohnheiten und des Obst- und Gemüsekonsums zeigte sich, dass jede verzehrte Portion an Frischem das Risiko einer COPD bei ehemaligen Rauchern um vier Prozent und bei gegenwärtigen Rauchern um acht Prozent senken konnte. Verglichen mit Menschen, die niemals geraucht hatten und fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag konsumierten, entwickelten Raucher und Ex-Raucher, die weniger als zwei Portionen zu sich nahmen, 13,5- beziehungsweise sechsmal wahrscheinlicher eine COPD.

Die Forscher wollten aber auch wissen, welche Art von Obst und Gemüse besonders effektiv schützt. Am wirkungsvollsten erwies sich grünes Blattgemüse, Paprika, Äpfel und Birnen. Für viele anderen Obst- und Gemüsesorten konnten die Wissenschaftler keinen so großen Effekt nachweisen.

Rauchen erhöht den oxidativen Stress und fördert damit Entzündungen im Körper. Diese Vorgänge spielen bei der Entstehung von COPD eine entscheidende Rolle. Der Konsum von möglichst viel frischen Obst und Gemüse könnte dem entgegenwirken.

Quelle: Dr. Julia Hofmann14.03.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: