Probleme mit der Zeitumstellung?

Am 25.März 2018 was es mal wieder soweit: Um 2 Uhr nachts wurde auf Sommerzeit umgestellt und die Uhren eine Stunde vorgestellt. Dadurch ist die Nacht nun eine Stunde kürzer als gewohnt und wir müssen eine Stunde eher aufstehen als in den Monaten zuvor.

Dies macht jedoch vielen Menschen Probleme und sie benötigen Wochen, um sich auf den veränderten Rhythmus einzustellen. Viele gehen bewusst eine Stunde früher zu Bett, um das Defizit auszugleichen. Was aber tun, wenn sich der Schlaf einfach nicht einstellen möchte, weil der Körper auf die Winterzeit eingependelt hat?

Doch der Biorhythmus lässt sich mit einem einfachen Mittel überlisten, indem man eine Stunde vor der geplanten Einschlafzeit 1 mg Melatonin einnimmt. So reguliert sich ganz natürlich das Einschlafproblem, das Schlafdefizit wird ausgeglichen und der Organismus stellt sich schnell auf die Sommerzeit um.

Quelle: Silke Funk09.04.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: