Natürlicher Schwefel gegen Schmerzen und Entzündungen

Immer öfter wird das Naturprodukt MSM (Methylsulfonylmethan) – eine biologisch aktive Schwefelverbindung als natürliche Alternative bei Entzündungen, chronischen Schmerzen, Allergien oder Arthritis empfohlen.

MSM besteht zu 34 % aus reinem Schwefel und stellt somit einen natürlichen und hochkonzentrierten Lieferant von reinem Schwefel dar.

Doch was hat es mit dem Schwefel als Gesundheitsförderer auf sich? Schwefel ist ein lebenswichtiger Mineralstoff im menschlichen Körper, der am Aufbau von Proteinen, Enzymen und Hormonen beteiligt ist, ebenso für die Bildung von Keratin, Elastin und Kollagen, die für die Struktur und Festigkeit des Bindegewebes, der Haut, der Knorpel, der Nägel und der Haare verantwortlich sind.

Was kann die Einnahme des Naturstoffs MSM im Organismus bewirken? Aufgrund seiner vielfältigen positiven Eigenschaften wird MSM von Ärzten für Gesundheit und Vitalität sowie zur Unterstützung der Heilungsprozesse empfohlen. Natürlicher Schwefel hemmt Entzündungen und lindert Schmerzen, die meist zusammen auftreten. MSM ist also aufgrund seiner abschwellenden, knorpelaufbauenden Eigenschaft bei Gelenkschmerzen und Sportverletzungen ideal. Es steigert die Blutzirkulation, lindert Schmerzen wie Migräne und Nervenschmerzen, stärkt alle Schleimhäute in Magen, Darm und Blase, stärkt das Immunsystem und beugt so Erkältungen vor. Außerdem ist es als Anti-Aging-Mittel und Schönheitsmineral bekannt. Es stärkt das Bindegewebe und die Hautfunktionen.

MSM ist völlig sicher und frei von Nebenwirkungen und zudem günstig zu bekommen. Eine Überdosierung ist ausgeschlossen, ein Zuviel wird über Stuhl und Urin wieder ausgeschieden. MSM ist als Pulver oder Kapsel erhältlich.

Quelle: Silke Funk02.05.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: