Klinoptilolith Zeolith – das Entgiftungsmineral

Das immer bekannter werdende Mineralgestein Zeolith ist ein wahres Wundermittel in Sachen Entgiftung. Gleich einem Schwamm ist es in der Lage, Giftstoffe wie Schimmelpilze, Säuren, Bakteriengifte, Darmgase, Schwermetalle und vieles mehr aufzusaugen und mit dem Stuhl völlig natürlich auszuscheiden. Dadurch ist es eines der einfachsten und preiswertesten Entgiftungsmethoden, die jeder problemlos zu Hause durchführen kann.

Dass es sehr gesund ist, wenn man ab und zu Mineralerde zu sich nimmt, ist bereits von der Heilerdeanwendung bekannt. Die besondere Kraft für die Gesundheit kennen nordsibirische Völker oder Völker aus dem Kaukasus, die als die langlebigsten Menschen der Erde gelten – sie verzehren regelmäßig Mineralerden. Bei gründlicher wissenschaftlicher Untersuchung zeigte sich, dass Zeolith herausragende Heilerfolge bewirken kann.

So wirkt es innerlich und äußerlich angewandt bei Hautproblemen wie Akne, Ekzemen, Psoriasis, Verbrennungen usw. Ebenso heilsam bei Magen-Darm-Erkrankungen, offenen Beinen, Knochenbrüchen (äußerlich angewandt), bei Blutarmut, Allergien und Heuschnupfen, Schlafstörungen, Leberproblemen, Migräne, akuter Virushepatitis, Osteoporose, Entzündungen, geschwächter Abwehr und vielem mehr. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Dies ist auch ganz logisch, denn ein entgifteter und wieder mineralisierter Körper besitzt ein stärkeres Immunsystem und kann seine Heilung wieder aktiv in die Hand nehmen. Denn wir wissen: Heilen kann sich der Körper nur selbst.

Was ist Zeolith? Zeolith ist ein mikroporöses Gestein und ein natürliches Mineral vulkanischen Ursprungs. Der Begriff "Zeo" bedeutet "sieden", "lith" steht für "Stein", es handelt sich also um gesiedete oder gekochte Steine, die vor Millionen von Jahren bei Vulkanausbrüchen als glühende Lavaerde ins Meer flossen und das Meer erhitzten. Dadurch bildeten sich im Kristallgitter des Gesteins Hohlräume, in denen sich positiv geladene Teilchen (Kationen) wie Natrium, Eisen, Magnesium, Calcium und Kalium befinden. Dass das Gitter selbst negativ geladen ist, erklärt, warum Zeolith so gut entgiften und heilen kann.

Quelle: Silke Funk25.05.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: