Zitronensaft gegen Noroviren?

Mit Zitronensaft ließe sich möglicherweise wirksam und sicher gegen Nirovireninfektionenen vorbeugen. Noroviren sind erst vor einigen Jahren entdeckte Viren, die für etwa ein Fünftel der Magendarminfektionen verantwortlich sind, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt".

 

 

Schutz vor Noroviren mit ein paar Tropfen Zitronensaft?

 

Zitronensaft könnte ein wirksames Desinfektionsmittel sein, um Noroviren ungefährlich zu machen, so Forscher der Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Tests zeigen, dass Magendarminfektionen mit dem Keim immer häufiger werden. Das Virus ist hochansteckend.

 

Nach Kontakt mit Zitronensaft verliert das Virus seine Ansteckungsfähigkeiten, zeigten die Wissenschaftler der DKFZ. Vielleicht reichten schon paar Tropfen Zitronensaft aus, etwa die Menge, die man auch über eine Auster träufelt, um Infektionen vorzubeugen, so die Wissenschaftler. Sie möchten nun untersuchen, ob der Saft auch die Symptome bei bereits erfolgter Infektion abschwächen könnte. 

 

 

Quelle: Dr. Julia Hofmann10.09.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: