Zahnprothese erfordert gründliche Pflege

Damit eine Zahnprothese auf Dauer gut sitzt, muss sie regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Sie könne an Halt durch harte und weiche Zahnbeläge an Halt verlieren, erläutern Experten vom wissenschaftlichen Beirat des Kuratoriums perfekter Zahnersatz. Die Beläge entstehen, wenn Bakterien und Essensreste nicht richtig entfernt werden.

Wichtig ist den Experten zufolge das Zähneputzen nach dem Essen. Vor allem die Übergänge und Nischen zwischen den echten und den dritten Zähnen sind anfällig für Ablagerungen. Auch die Prothese sollte nach jeder Mahlzeit gesäubert werden. Dazu hält der Träger sie unter fließendes Wasser und benutzt eine weiche Zahnbürste. Damit der Zahnersatz nicht kaputt geht, wenn er mal aus der Hand rutscht, legt man am besten ein Handtuch ins Waschbecken.

Ratsam ist außerdem, alle zahnlosen Stellen regelmäßig mit einer weichen Zahnbürste zu massieren. Das trägt dem Kuratorium zufolge dazu bei, dass das Zahnfleisch gut durchblutet wird und der Knochen nicht schwindet.

Quelle: dpa03.07.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: