Wohnort und Nachbarschaft als Dickmacher

Wo man lebt und wie man seine Nachbarschaft empfindet, sagt nicht nur etwas über das eigene Lebensgefühl aus. Beides hat laut einer europäischen Studie auch mit der Entwicklung von Übergewicht zu tun. 


Verbindung zwischen Wohnen und Gesundheit

Offenbar beeinflussen der Wohnort und die Wohnumgebung das Gesundheitsverhalten und das Risiko, Übergewicht zu entwickeln. Dies zeigt eine große europäische Studie anhand der Daten von fast 6.000 Personen, die in der Fachzeitschrift "Obesity Reviews" veröffentlicht wurde.

Demnach hängen körperliche Aktivität, die selbst eingeschätzte Gesundheit und Frohsinn von der Wohnsituation, der Wohnumgebung und der Nachbarschaft ab. Eine Rolle spielen Lebensmittelgeschäfte und Nahrungsmittelangebot, Erholungsmöglichkeiten und Grünflächen für gesundheitsbewusstes Verhalten für die Entwicklung von Übergewicht.

Wissenschaftler fordern diese Erkenntnisse bei der Planung der Umgebung von Städten zu berücksichtigen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann23.02.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: