Weinkonsum nimmt zu

Bonn (dpa/tmn) - In Deutschland wurde im vergangenen Jahr mehr Wein getrunken als noch in 2009. Der Konsum stieg im Schnitt von 20,1 auf 20,5 Liter pro Kopf, wie der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI) in Bonn mitteilt. Unverändert blieben die Werte für Sekt und «harten Alkohol»: Demnach lag der Pro-Kopf-Verbrauch von Spirituosen in den vergangenen zwei Jahren bei jeweils 5,4 Litern, bei Schaumwein waren es 3,9 Liter. Der BSI beruft sich unter anderem auf Zahlen des Statistischen Bundesamts.

Quelle: dpa-tmn08.08.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: